Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Arzberg

Arzberger Schwimmer 39 Mal ganz vorn

Das Sommerschwimfest verläuft aus der Sicht der Gastgeber bestens. Alle anderen Teams loben die Organisation und das Drumherum.



Strahlende Gesichter bei der Turnerschaft Arzberg: Die Schwimmer stehen 72 Mal auf dem Podest. Foto: pr.
Strahlende Gesichter bei der Turnerschaft Arzberg: Die Schwimmer stehen 72 Mal auf dem Podest. Foto: pr.  

Arzberg - Mehr als zufrieden können die Schwimmer der Turnerschaft Arzberg mit dem Verlauf des siebten Sommerschwimmfests sein. Bei den Wettkämpfen im Arzberger Freibad zeigten sich die Athleten von ihrer besten Seite.

Wie die TS mitteilt, schwammen zwei Arzberger außerdem Tagesbestzeiten: Alissa Schemm legte 50 Meter Freistil in 30,89 Sekunden, Janis Schemm 50 Meter Schmetterling in 27,89 Sekunden zurück. Die Leistungen waren mit einem Geldpreis prämiert. Pokale holten die Jahrgangsbesten für 200 Meter Lagen. Für Arzberg waren angetreten: Johanna Hutterer (2009), Hanna Hirsche (2007), Janis Schemm (Masters) und Alissa Schemm (Masters).

Insgesamt waren am Samstag 155 Aktive aus 13 Vereinen an den Start gegangen. Als erfolgreichste Mannschaft entpuppte sich die SG Nordoberpfalz, für die Schwimmer aus Tirschenreuth und Auerbach angetreten waren. Auf Platz 2 kam die SSG Erlangen, gefolgt vom Gastgeber, der Turnerschaft Arzberg. Ihre 27 Schwimmer holten bei 104 Starts 39 erste, 22 zweite und 11 dritte Plätze. "Das ist ein sehr gutes sportliches Ergebnis für uns", sagt Alissa Schemm. Parallel zu den Wettkämpfen ehrten der Arzberger Bürgermeister Stefan Göcking, seine Stellvertreterin Marion Stowasser-Fürbringer und Dieter Hörwarth, Vorsitzender des Sportbeirats des Landkreises Wunsiedel, die siegreichen Schwimmer.

Viel Lob hatte die TS Arzberg wieder für die Organisation des Schwimmfestes erfahren, heißt es in der Mitteilung. "Dafür waren aber auch alle auf den Beinen", sagt Alissa Schemm. "Aktive, Trainer, Ehemalige und Eltern, alle haben gut zusammengearbeitet." Den Athleten standen fünf Bahnen zur Verfügung und in der weitläufigen Anlage hätten alle Teams genug Platz für die Vorbereitungen gehabt.

Auch die Auswertung der Ergebnisse habe wie am Schnürchen funktioniert - bis zu 20 Kampfrichter waren um das Becken unterwegs. Unter der Leitung der beiden Schiedsrichter Jörg Adam (TV Münchberg) und Sandra Ficher (SV Bayreuth) seien die Wettkämpfe mit insgesamt 615 Einzelstarts reibungslos abgelaufen. Kaum ein Schwimmer habe disqualifiziert werden müssen, teilt die Turnerschaft mit.

Neu in diesem Jahr war der kindgerechte Wettkampf, bei denen die Schwimmer mit einem Alter von sechs Jahren und jünger 25 Meter Brust, Freistil und Rücken schwammen. Sie schlugen an Schwimmbrettern an, die von Schwimmern der TS Arzberg im Wasser stehend gehalten wurden. Die SSG Erlangen habe schon zugesagt, mit den kleinen Schwimmern im nächsten Jahr wiederzukommen.

Das hochsommerliche Wetter forderte seinen Tribut. Hielten sich die Temperaturen am Vormittag noch im Rahmen, so war die Hitze am Nachmittag eine Herausforderung für alle Beteiligten: Trainer, Kampfrichter, Schwimmer und Helfer, hier vor allem die "Läufer", die nach jedem Lauf die Startkarten einsammeln mussten. Außerdem waren am Nachmittag die geschwommenen Zeiten - mit wenigen Ausnahmen - nicht mehr so gut, teilt die Turnerschaft Arzberg mit.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Sportlerinnen und Sportler Stadtverwaltung Bayreuth Trainer und Trainerinnen Turnverein Münchberg von 1862 e.V. Wetter
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Freibad in Arzberg bot den Schwimmern genug Platz, um sich in aller Ruhe auf die Wettkämpfe vorzubereiten.

18.06.2018

Im Freibad purzeln Bestzeiten

115 Athleten gehen beim Sommerschwimmfest in Arzberg an den Start. Sie liefern sich spannende Wettkämpfe. » mehr

Mit Liedern und Gedichten unterhielten die Kinder der Schirndinger Schule.

01.07.2019

Jungen und Mädchen feiern ausgelassen

Beim Wiesenfest begeistert der Schirndinger Nachwuchs mit Tanz, Spiel und Gesang. Die Kinder und auch die Erwachsenen genießen ein Festwochenende bei tollem Wetter. » mehr

Die Anbauten an die alte Schule auf dem Arzberger Kirchberg werden bald Geschichte sein. Im mittleren Teil klafft bereits eine große Lücke. Unser Bild zeigt auf dem Bauschutt (von links): Sicherheits- und Gesundheitskoordinator Herbert Brecht, Bauamtsleiter Armin Gädigk und Bürgermeister Stefan Göcking. Foto: Christl Schemm

20.08.2019

Bagger frisst sich ins Gemäuer

Bevor aus der alten Arzberger Schule ein Bürgerhaus werden kann, müssen die Anbauten fallen. Stattdessen soll ein moderner Neubau entstehen. » mehr

Früher standen laute Musik und ausgelassene Tänze auf dem Programm, heute treffen sich die Arzberger Schulfreunde zur Brotzeit. Foto: Katharina Melzner

16.08.2019

Zwischen Anekdoten und Wehwehchen

Dass Jahrgangstreffen keine Frage des Alters sind, beweist ein harter Kern aus Arzberg. Der Älteste feierte im Juni 87. Geburtstag. » mehr

"Was hab’ ich mit den Spaziergängern zu tun?", fragt Klausen-Wirt Remigio Mezzullo. Weil ihn die Stadt nicht so unterstützt, wie er sich das vorstellt, lässt er die Wanderer nicht mehr auf die Toilette.

Aktualisiert am 06.08.2019

Für Wanderer bleibt die Klo-Tür zu

Der Wirt der Seeklause bei Arzberg lässt nur noch seine Gäste auf die Toilette. Die Schuld dafür gibt er dem Stadtrat. » mehr

Sie freuen sich über den neuen Standort der Firma Zarelo (von links): Benjamin Rödel (Fertigung), Uwe Eckert (Vertrieb), Geschäftsführer Thomas Dunkel, Tanja Döbereiner von der Werksverwaltung, Maximilian von Waldenfels von der Geschäftsleitung der Firmengruppe Scherdel, Sabine Ehm von der Stadt Arzberg (zuständig für das Regionalmanagement), Bürgermeister Stefan Göcking, Geschäftsführer Wolf-Christian Küspert, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Landrat Dr. Karl Döhler, Marcus Bach von der Geschäftsleitung der Firmengruppe Scherdel, Murat Tugrul (Fertigung), Zarelo-Betriebsleiter Christoph Raithel und Cäcilia Scheffler, Vorstand des gKU Winterling-Immobilien. Foto: Matthias Bäumler

02.08.2019

25 neue Arbeitsplätze in Arzberg

Das Unternehmen Zarelo produziert in der alten Aktien-Fabrik Feueranzünder. Die Bedingungen in den Räumen sind ideal. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
17:32 Uhr



^