Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Arzberg

SPD fordert Gaskraftwerk für Arzberg

Die SPD-Fraktion im Kreistag in Wunsiedel fordert vom Landkreis, dass er den Standort Arzberg für die Errichtung eines Kraftwerks unterstützt.



Dies schreiben Kreistags-Chef Jörg Nürnberger und Landratskandidat Holger Grießhammer in einer Pressemitteilung.

Im Rahmen des Kohle- und Atomausstiegs werden als Netzreserve und zum Ausgleich bei Leistungsschwankungen der regenerativen Energiequellen und daraus resultierenden Netzschwankungen in Deutschland weitere kurzfristig einsetzbare Gas-Dampf-Kraftwerke errichtet.

Laut Handelsblatt sind in Süddeutschland vier Kraftwerke mit je 300 Megawatt Leistung vorgesehen: "Der Gesetzgeber hat deshalb den Übertragungsnetzbetreibern Tennet, Amprion und TransnetBW erlaubt, insgesamt 1200 Megawatt (MW) in neuen Gaskraftwerken aufzubauen - jeweils 300 Megawatt in vier Regionen im Süden Deutschlands. Ende Juni 2018 hatten die Netzbetreiber die neuen Aufträge ausgeschrieben. Uniper hat jetzt für die Region südliches Bayern den Zuschlag erhalten", zitiert Nürnberger den Zeitungsbericht.

Damit bleibe jedenfalls noch Raum für ein Kraftwerk im Norden Bayerns. Aufgrund der idealen Standortvoraussetzungen müsse der Landkreis die Bemühungen der Stadt Arzberg unterstützen, hier als Standort ausgewählt zu werden, heißt es in der Mitteilung.

Diese Frage ist nicht vollkommen neu, führt Holger Grießhammer aus: "Bereits 2011 nach der Katastrophe von Fukushima war klar, dass Deutschland zur Absicherung seiner Netze und für die Versorgungssicherheit kurzfristig zuschaltbare Gaskraftwerke braucht: Jetzt mit dem geplanten Kohleausstieg und dem steigenden Anteil der regenerativen Energien wird das Problem noch dringender." Arzbergs Bürgermeister Stefan Göcking unterstreicht dies und erklärt dazu: "Wir haben in Arzberg ideale Standortvoraussetzungen für ein solches Kraftwerk. Wir würden uns freuen, wenn der gesamte Landkreis unser Vorhaben politisch unterstützt."

Zusammen mit Jörg Nürnberger wünschen sich Grießhammer und Göcking daher eine breite Zustimmung durch den Kreistag: "Nur gemeinsam können wir hier etwas erreichen." Die SPD-Fraktion hat daher einen Antrag eingebracht, der am 11. Oktober im Kreistag behandelt werden wird.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
19:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative Energien Amprion Atomausstieg Gaskraftwerke Handelsblatt Kohleausstieg Kraftwerke Reaktorkatastrophe von Fukushima SPD SPD-Fraktion Tennet Übertragungsnetzbetreiber
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
SPD Arzberg nominiert am 4. Oktober

25.09.2019

SPD Arzberg nominiert am 4. Oktober

Auf der Liste stehen alte Hasen genauso wie junge Leute. Auf die künftigen Stadträte kommt viel Arbeit zu. » mehr

In Sachen erneuerbare Energien und Klimaschutz ist die Stadt Arzberg bereits gut aufgestellt. Unser Bild zeigt einen Blick vom großen Solarfeld der Firma EPP am Gewerbegebiet Arzberg Ost II . Im Hintergrund sind die Windräder an der Blausäulenlinie zu sehen. Foto: pr.

25.10.2019

Heiße Debatte um Antrag zu Klimaschutz

CSU und UPW sehen in einem Papier der SPD Hintergedanken: Der Wahlkampf lässt grüßen. Schließlich zieht der Fraktionssprecher den Vorschlag zurück. » mehr

Günther Ide im wiederhergestellten Maschinenhaus der Zeche Kleiner Johannes vor einem Originalfoto aus der Zeit zwischen 1935 und 1941 und dem Nachbau einer Fördermaschine; im Hintergrund ein Teil der Geologie-Ausstellung mit Gesteinen, die in und um Arzberg gefunden wurden. Fotos: kst

04.09.2019

Abtauchen in eine Bergwelt unter Tage

Über Jahrhunderte prägt der Eisenerzabbau die Stadt Arzberg. Die einstige Zeche "Kleiner Johannes" legt davon heute wieder Zeugnis ab mit vielen originalen Exponaten. » mehr

Die Arzberger SPD fordert nach der Niederlage bei der hessischen Landtagswahl die eigene Parteiführung zum Umdenken auf. Das Bild zeigt SPD-Vorsitzende Andrea Nahles im Willy-Brandt-Haus - dorthin wollen die Arzberger Sozialdemokraten fahren, um ihrem Unmut Luft zu machen. Foto: Carsten Koall/dpa

02.11.2018

Arzberger SPD fordert Umdenken

Der Ortsverein drängt auf Konsequenzen nach den schlechten Wahlergebnissen. In Berlin wollen die Genossen ihrem Ärger Luft machen. » mehr

Auf dem Testfeld in Arzberg: Ein Teil der C/sells-Delegation um Dr. Albrecht Reuther und Christoph Stegner (Vierter und Fünfter von rechts) sowie Bürgermeister Stefan Göcking (Fünfter von links). Foto: Gerd Pöhlmann

26.07.2019

Arzberg arbeitet an der Energiewende

Die Stadt ist Teil des Projektes C/sells. Zahlreiche Partner erforschen, wie die Versorgung in der Zukunft aussehen muss. Hier geht es um Speichertechnik. » mehr

Sie bewerben sich bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 für den Arzberger Stadtrat (von links): Günther Beyer, Paul Göths, Markus Tröger, Thomas Wiederock, Heike Landgraf, Dennis Klaubert, Rainer Seidel, Kristina Martin, Stefan Klaubert, Stefan Cavrag, Christl Schemm, Manfred Pfeiffer, Günther Frank, Sabine Neidhardt, Lukas Nickl, Adelheid Bröckerhoff, Peter Gräf, Stefan Göcking und Alexander Wagner. Nicht mit im Bild sind: Selina Schemm, Peter Zittlau, Michael Pfeiffer und Klaus Ernstberger. Foto: pr.

06.10.2019

20 Frauen und Männer treten an

Einstimmig nominiert der SPD-Ortsverein Arzberg die Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl. Stefan Klaubert spricht von einem "richtig guten Team". » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eddy

Katzen aus Lichtenberg |
» 5 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
19:56 Uhr



^