Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Arzberg

Stellplätze nach Schlecker-Abriss

Auf dem Areal des ehemaligen Marktes in Thiersheim entstehen zentral gelegene Parkmöglichkeiten. Die Förderoffensive Nordostbayern bezuschusst die Arbeiten.



Informierten vor Ort über das Vorhaben im Thiersheimer Zentrum (von links): Richard Schicker von der Baufirma Kropf, Architekt Gerhard Plaß, Landschaftsarchitektin Martina von Waldenfels, Bürgermeister Bernd Hofmann und Alexander Kretz von der Firma Kropf. Im Hintergrund ist ein freigelegter Kellereingang zu sehen. Foto: Scharf
Informierten vor Ort über das Vorhaben im Thiersheimer Zentrum (von links): Richard Schicker von der Baufirma Kropf, Architekt Gerhard Plaß, Landschaftsarchitektin Martina von Waldenfels, Bürgermeister Bernd Hofmann und Alexander Kretz von der Firma Kropf. Im Hintergrund ist ein freigelegter Kellereingang zu sehen. Foto: Scharf  

Thiersheim - Der ehemalige Schlecker ist nach der Insolvenz der Firma leergestanden. Der Markt an der Ecke Burgstraße/Heide in Thiersheim, unweit vom Rathaus gelegen, verfiel seitdem zusehends. Da gelang es der Gemeinde, das Projekt im Zuge der Ortssanierung in ein Förderprogramm der Förderoffensive Nordostbayern, kombiniert mit der Dorferneuerung, anzumelden.

90 Prozent Förderung

Das Gebiet Nordostbayern war in den letzten zwei Jahrzehnten vom wirtschaftlichen Strukturwandel gezeichnet. Die Folgen sind Bevölkerungsverluste und Leerstände, wodurch die Attraktivität der Stadt- und Ortskerne spürbar abnimmt. Im Rahmen der Städtebauförderung und der Dorferneuerung wird daher von 2017 bis 2020 die Förderung von Maßnahmen zur Revitalisierung von Stadt- und Ortskernen in den oberfränkischen Landkreisen, darunter auch der Landkreis Wunsiedel, auf einen erhöhten Fördersatz von 90 Prozent angehoben.


Der Marktplatz, die Heide und die Burgstraße wurden Bestandteil der Ortserneuerung, womit alle Vorhaben kräftig gefördert werden. Bis zu 90 Prozent Zuschuss gibt es da für Vorhaben, die der Ortserneuerung dienen.

Nachdem für den Schleckermarkt keine Nachfolgenutzung gefunden wurde, schloss sich Bürgermeister Bernd Hofmann mit dem Thiersheimer Architekten Gerhard Plaß kurz. Aus mehreren Gesprächen kristallisierten sich dann die aktuellen Pläne heraus. Sie sehen vor, dass das Gebäude, das erst gekauft werden musste, abgerissen wird. Es weicht einem Platz, auf dem zentrumsnah fünf neue Parkplätze und ein würdiger Ort für das Kriegerdenkmal entstehen.

"In der Nähe der Kirche, des Friedhofes und des Rathauses sind Parkplätze zunehmend gefragt", erzählt der Bürgermeister. Nachdem auch für das Kriegerdenkmal beim Rathaus ein neuer Platz gesucht wurde, ist dort ein würdiger Platz für das Ehrenmal eingeplant - im Einvernehmen mit der Krieger- und Soldatenkameradschaft des Ortes, wie der Bürgermeister betont.

Bei den Abrissarbeiten kam zufällig auch ein verschütteter Kellereingang zu dem angrenzenden Gebäude zum Vorschein. Er wurde freigelegt und soll saniert werden. Zunächst zur Besichtigung freigegeben, könnte sich Bürgermeister Hofmann durchaus vorstellen, dass der Kellerraum einmal dokumentarischen Zwecken dient. Aber nicht so bald. "Das kann sich dann mein Nachfolger überlegen," sinniert er. Um das private Nebengebäude zu stützen, mussten einige Betonsäulen vor dem Abriss installiert werden.

Mit den fünf Parkplätzen, davon einem für behinderte Menschen, ist es alleine aber nicht getan. Es wird zusätzlich Ladesäulen für Elektro-Autos und Elektro-Fahrräder geben, nachdem dort ein Radweg vorbeiführt. Und auch eine sichere Garage soll dafür sorgen, dass E-Bike-Fahrer ohne Bangen um ihr teures Rad in einer der Thiersheimer Gaststätten eine Brotzeit zu sich nehmen können. Selbstredend, dass die Parkplätze und die Hauswand des nebenstehenden Hauses begrünt werden.

Im Herbst 2018 haben die Bauarbeiten mit dem Abriss begonnen. Noch in diesem Jahr sollen sie abgeschlossen werden. Rund 300 000 Euro kostet die städtebauliche Maßnahme zur Ortsverschönerung.

Bereits eingereicht sind die Anträge für das nächste Vorhaben im Rahmen der Förderoffensive Nordostbayern. Die marode Sporthalle beim ehemaligen Sportplatz soll abgerissen werden und einem Senioren-Servicehaus mit 37 seniorengerechten Appartements weichen.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
17:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Behinderte Bernd Hofmann Bürgermeister und Oberbürgermeister E-Bikes Häuser Krieger Kriegsdenkmale Rathäuser Städte Wohnungen seniorengerecht
Thiersheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Gemeinderatskandidaten der Thiersheimer SPD mit Landratskandidat Holger Grießhammer (rechts). Gemeinsam unterstützen sie im Kommunalwahlkampf Werner Frohmader (links), der für die Aktive Liste ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Thiersheim geht. Foto: Gerd Pöhlmann

29.11.2019

SPD ohne Bürgermeisterkandidat

Die Sozialdemokraten in Thiersheim unterstützen Werner Frohmader. Sie glauben, mit ihren Bewerbern den Ort abbilden zu können. » mehr

Beim Besuch im Dorfgemeinschaftshaus Kothigenbibersbach: die Heinersreuther Bürgermeisterin Simone Kirschner (Zweite von links) mit ihrem Thiersheimer Amtskollegen Bernd Hofmann (Dritter von links) und ihren Begleitern. Foto: pr.

19.11.2019

Dorfgemeinschaftshaus macht Schule

Thiersheim - Zu einem Besuch im Dorfgemeinschaftshaus Kothigenbibersbach hatte das Amt für ländliche Entwicklung angeregt. » mehr

Auf das Thiersheimer Bürgerfest stoßen an: Bürgermeister Bernd Hofmann, Uschi und Peter Schricker, Metzger Andreas Beck, Karl-Peter Mötsch, Otto Nothhaft mit Gattin und Margit Hofmann. Foto: pr.

18.06.2019

Die Vorfreude aufs Bürgerfest wächst

Die Marktgemeinde Thiersheim stellt ein umfangreiches Programm für das Wochenende 6. und 7. Juli auf. Sie erwartet Gäste aus der Partnergemeinde Bochov. » mehr

So stellt sich die Ansicht des geplanten Wohnhauses in der um ein Stockwerk reduzierten Version dar. Plan: Bayerngrund

29.11.2019

Wohnhaus in abgespeckter Version

Das neue Gebäude in der Friedrich-Ebert-Straße 2 in Arzberg wird ein Stockwerk niedriger. Die Änderung des Plans gefällt nicht allen Stadträten. » mehr

Stolperfalle statt Blitzstart: Thiersheim würde gerne die Laufbahn sanieren, aber 40 Schüler sind den Fördergebern zu wenig.	Foto: David Trott

21.08.2019

Zu wenig Kinder für Förderung

Thiersheim möchte eine neue 100-Meter-Laufbahn für die Schule. Doch seit diesem Jahr leistet der Freistaat Bayern dafür keine finanzielle Unterstützung mehr. » mehr

Nach zwölf Jahren tritt Bernd Hofmann (links) einen Schritt zur Seite. Die Aktive Liste möchte mit Werner Frohmader (Zweiter von links) den Chefsessel im Rathaus behalten. Foto: Gerd Pöhlmann

01.12.2019

Hofmann macht Platz für Frohmader

Die Aktive Liste rüstet sich für den Wahlkampf. Die Mitglieder wollen das Bürgermeisteramt halten. Sie geben sich zuversichtlich und verweisen auf die Erfolge. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz | 02.12.2019 Wüstenselbitz
» 7 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
17:30 Uhr



^