Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Arzberg

Vier Einsätze für die Haider Wehr

Die Kameraden des Arzberger Ortsteils sind in vielen Bereichen aktiv. Sie bilden sich ständig fort und nehmen auch an geselligen Terminen teil.



Bei der Jahreshauptversammlung ehrte die Feuerwehr Haid verdiente Kameraden: Klaus Brodmerkel (Dritter von links) erhielt eine Urkunde für 30 Jahre Dienst und wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Toni Pößl (Zweiter von links) ist seit 20 Jahren in der Feuerwehr Haid aktiv. Mit den Geehrten freuen sich (von links) Kreisbrandinspektor Horst Wildenauer, federführender Stadtkommandant Markus Felgenhauer, Kommandant Michael Braun, Manfred Harles (Stellvertretender Kommandant) sowie Stadt-und Kreisrat Stefan Brodmerkel. Foto: Michael Meier
Bei der Jahreshauptversammlung ehrte die Feuerwehr Haid verdiente Kameraden: Klaus Brodmerkel (Dritter von links) erhielt eine Urkunde für 30 Jahre Dienst und wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Toni Pößl (Zweiter von links) ist seit 20 Jahren in der Feuerwehr Haid aktiv. Mit den Geehrten freuen sich (von links) Kreisbrandinspektor Horst Wildenauer, federführender Stadtkommandant Markus Felgenhauer, Kommandant Michael Braun, Manfred Harles (Stellvertretender Kommandant) sowie Stadt-und Kreisrat Stefan Brodmerkel. Foto: Michael Meier  

Arzberg-Haid - "Unsere Wehr kann aktuell auf 29 Aktive bauen, dazu gehören fünf Feuerwehrfrauen und ein Jugendlicher. Weiterhin haben wir vier Ehren- und sechs Fördermitglieder", erklärte Kommandant Michael Braun im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haid. Im abgelaufenen Jahr waren die Kameraden an insgesamt vier Einsätzen beteiligt, zwei Verkehrsunfällen, einem Hochwassereinsatz in Brand sowie einem Bahndammbrand in Schirnding .

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen und Ernennungen wurde Klaus Brodmerkel für 30 Jahre aktiven Dienst gewürdigt und zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Seit 20 Jahren dient Toni Pößl bei der Feuerwehr Haid, er ist ab sofort Löschmeister. Zehn Jahre aktiven Dienst kann Maxi Lang verzeichnen, er ist nun Oberfeuerwehrmann. Obwohl Werner Braun seinen Wohnsitz in den USA hat, ist er seit 50 Jahren Mitglied im Feuerwehrverein Haid und hält auch regelmäßig Kontakt zu seinen Kameraden. Die beiden Letztgenannten waren jedoch nicht anwesend.

Weiterhin konnte Michael Braun auf acht Übungen im Ortsgebiet vereisen, dazu gehörten die Themen Brandbekämpfung sowie Technische Hilfeleistung mit Schmutzwasserpumpe, Lichtmast und Motorsäge. Auch gab es die jährlichen Unterweisungen der Unfallverhütungsvorschrift mit Vorbeugung. "Wir waren auch bei der großen Schauübung der Feuerwehr Arzberg dabei. Sie fand im Bereich der Grund- und Montessorischule sowie der Turnhalle statt", sagte der Kommandant. Außerdem nahm die Feuerwehr Haid an der Großübung anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Korbersdorf teil. Mitglieder der Wehr legten zudem erfolgreich Leistungsprüfungen und Lehrgänge ab.

Der Bericht des Vorstandes zählte zahlreiche Aktivitäten der Wehr im geselligen Bereich auf. Hierzu gehörten unter anderem eine gemeinsame Wanderung, ein Theaterbesuch, das Maibaumaufstellen, ein Preisschafkopf sowie das Abfischen am Detschenteich. Beim Seußener Sautrogrennen holte sich das Team "die Hoiderer" alias Christian Harles und Achim Franzke den ersten Platz.

Kreisbrandinspektor Horst Wildenauer lobte als Vertreter der Feuerwehrführung die Kameradschaftspflege der Haider Feuerwehr sowie die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Arzberg. "Man muss sich direkt fragen, ob ihr bei all den vielen Aktivitäten auch noch Zeit für etwas anderes habt", merkte der Inspektor humorvoll an und regte die Gründung einer Kinderfeuerwehr an. Markus Felgenhauer, federführender Stadtkommandant, sicherte auch künftig die Unterstützung der Haider Wehr zu.

"Die Stadt lässt sich in Sachen Feuerwehr Einiges kosten", merkte Stadt- und Kreisrat Stefan Brodmerkel an. Bürgermeister Stefan Göcking sprach seinen Dank an die Ortsteilwehr für ihren Einsatz und den ehrenamtlichen Dienst aus. Ein Dank der Mannschaft ging am Ende an Kommandant Michael Braun für seine vorbildliche Führung. M. M.

Autor
Michael Meier

Michael Meier

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 01. 2020
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feuerwehren Feuerwehrleute Feuerwehrvereine Freiwillige Feuerwehr Kommandanten Kreisbrandinspektoren Maibaum-Aufstellen Michael Braun Ortsteil Städte Unfallverhütungsvorschriften
Haid
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine solche Drehleiter mit Korb (DLAK 23/12), wie sie die Feuerwehr Wildeshausen (Foto) zum Beispiel hat, will auch die Stadt Arzberg kaufen. 23/12 steht für eine erreichbare Rettungshöhe von 23 Metern bei 12 Metern Entfernung des Fahrzeugs von der Anleiterstelle. Foto: Feuerwehrmagazin

31.01.2020

Kooperation beim Drehleiter-Kauf

Arzberg und Marktredwitz bestellen baugleiche Fahrzeuge und bekommen daher eine höhere Förderung. Ein solches Feuerwehrauto kostet rund 650 000 Euro. » mehr

Viele Bürgerinnen und Bürger interessierten sich für das neue Feuerwehrkonzept, das Kreisbrandinspektor Armin Welzel (vorne, rechts) vorstellte. Links im Bild Bürgermeister Stefan Göcking. Foto: Christl Schemm

19.12.2019

Nur zwei Bürger melden sich zu Wort

Armin Welzel stellt in der Bürgerversammlung das neue Feuerwehrkonzept für Arzberg vor. Bürgermeister Stefan Göcking beklagt, dass der Umgangston rauer wird. » mehr

Großer Andrang herrschte bei der Sondersitzung des Stadtrats zum Thema "Feuerwehrkonzept". Viele Wehrleute informierten sich mit den Stadträten über die Pläne, die Kreisbrandinspektor Armin Welzel (vorne, rechts) vorstellte. Foto: Christl Schemm

13.09.2019

Feuerwehr Arzberg möchte eine Drehleiter

Kreisbrandinspektor Armin Welzel erklärt im Stadtrat, warum es ohne ein Hubrettungsfahrzeug nicht mehr geht. Ein Konzept beschreibt, was nötig ist. » mehr

Mit den neu gegründeten "Seißner Fire Kids" landet nicht nur die freiwillige Feuerwehr einen Volltreffer im Ort, auch dieser künftige Feuerwehrmann beweist bereits Zielgenauigkeit. Foto: David Trott

02.05.2019

Erster Einsatz für die "Fire Kids"

Die Feuerwehrarbeit und Jugendförderung waren das Leben von Werner Fuchs. Sein Einsatz trägt nun über seinen Tod hinaus Früchte. » mehr

Den Mitgliedern der Feuerwehr Schirnding (stehend, von links) Carsten Zieglschmid, Vorsitzender, Holger Lüftner, Kommandant, Florian Wunderlich, Martin Budnik, Gerhard Panzer, Christoph Möller, Felix Kießling, Wolfgang Kießling, Peter Röder sowie (sitzend, von links) Sabrina Hentschke und Sarah Dobner dankte Bürgermeisterin Karin Fleischer (vorne Mitte) für ihren Einsatz.	Foto: Michael Meier

07.01.2019

Schirndinger Wehr rückt 66 Mal aus

Technische Hilfeleistung, Unwettereinsätze und Brände: Gerhard Panzer und Wolfgang Kießling sorgen seit 40 Jahren für die Sicherheit der Bürger. » mehr

Hexen, Zwerge, Legomännchen, Indianer, Cowboys und vieles mehr: Bei der Polonaise zeigten die Mädchen und Jungen in Hohenberg ihre schöne Maskierung. Foto: R. G.

06.02.2020

In Hohenberg ging sie los - die Polonaise

Wenn sich die Fahrzeughalle der Feuerwehr zu einem Ballsaal verwandelt, dann haben Groß und Klein reichlich Spaß. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Feuer in der Ireks

Feuer in der Ireks | 31.03.2020 Kulmbach
» 8 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor
Michael Meier

Michael Meier

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 01. 2020
17:24 Uhr



^