Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Kunst und Kultur

Das große Löschen im Netz: "Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners" am 11. September 2018 im Ersten

"Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners" deckt eine gigantische Schattenindustrie digitaler Zensur in Manila auf, dem weltweit größten Standort für Content-Moderation.



München -  Dort löschen zehntausende Menschen in Zehn-Stunden-Schichten im Auftrag der großen Silicon-Valley-Konzerne belastende Fotos und Videos von Facebook, YouTube, Twitter & Co. Komplexe Entscheidungen über Zensur oder Sichtbarkeit von Inhalten werden an die Content-Moderatoren abgegeben. Die Kriterien und Vorgaben, nach denen sie arbeiten, sind eines der am besten geschützten Geheimnisse des Silicon Valley. Die Filmemacher Moritz Riesewieck und Hans Block enthüllen in ihrem Debütfilm die Schattenseiten der sozialen Medien und der mächtigen Konzerne, die dahinterstehen. Er erzählt, wie Fake News und Hass durch die sozialen Netzwerke verbreitet und verstärkt werden und wie Löschvorgänge zur Online-Zensur führen können. Zu sehen ist der Dokumentarfilm "Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners" am Dienstag, 11. September 2018, um 22:45 Uhr im Ersten.

Der aufsehenerregende Film leistet einen wichtigen Beitrag zur Debatte rund um die Löschpraxis der Silicon-Valley-Unternehmen: Die EU will das Löschen von Inhalten in den sozialen Medien nun stärker regulieren und hat für Mitte September einen Gesetzesentwurf angekündigt. Unternehmen wie Facebook oder Twitter sollen verpflichtet werden, terroristische Inhalte schneller zu entfernen. Bisher hatte die EU allein auf freiwillige Maßnahmen gesetzt. Die neue Gesetzesinitiative bestätigten EU-Parlamentarier bei einer Vorführung des Dokumentarfilms "Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners" am 5. September 2018 in Brüssel.

"Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners" ist eine Koproduktion der gebrueder beetz filmproduktion mit dem WDR (Federführung), NDR und rbb in Zusammenarbeit mit ARTE und zahlreichen anderen internationalen Partnern. Er feierte seine Weltpremiere beim Sundance Film Festival und wurde u.a. beim Filmfestival in Moskau als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet. Derzeit ist er mit einer Nominierung für den Prix Europa und den Japan Prize im Rennen.

Der Film wird im Herbst 2018 kurz nach der Ausstrahlung auf ARTE (28. August 2018) und im Ersten (11. September 2018) in über 20 weiteren Ländern ausgestrahlt, darunter die Niederlande, Israel, Österreich, Dänemark, Schweden, Finnland, USA, Großbritannien und Japan. TV-Ausstrahlungen in Spanien, Italien, Kanada, Schweiz, Norwegen, Belgien, Brasilien und China sind für 2019 geplant.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
15:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ARTE Das Erste Digitaltechnik Dokumentarfilme Facebook Norddeutscher Rundfunk Social Media Sozialbereich Standorte Terrorismus Twitter Westdeutscher Rundfunk YouTube Zensur
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Facebook

02.07.2018

"Facebook-Steuer": Uganda besteuert mobile Nutzung sozialer Medien

Uganda hat eine neue Steuer für die Nutzung sozialer Medien über Mobiltelefone eingeführt. Seit Sonntag müssen Ugander, die über ihr Handy Anwendungen wie Facebook, WhatsApp, Twitter, Instagram oder Skype nutzen, pro Tag... » mehr

Frank Pirner rappt unter dem Künstlernamen "DER400" in seinem neuen Song "Ich komm heim" über seine Heimat, das Fichtelgebirge. Foto: Marcel Gollin

26.06.2018

"Ich bleibe der Junge aus den Fichtelhills"

Der Waldershofer Frank Pirner bringt Heimatgefühl und Hip-Hop zusammen. Das darf sich dann auch mal derb anhören. » mehr

Der Schauspieler Elyas M'Barek

22.10.2017

Elyas M'Barek: Chaos-Lehrer, Frauenschwarm und frecher Teddy

Beliebt im Kino und in den sozialen Netzwerken: Elyas M'Barek, der ab dieser Woche in «Fack ju Göhte 3» zu sehen ist, gehört zurzeit zur ersten Riege der Schauspielstars im deutschsprachigen Raum. » mehr

Comedypreis 2018 - Carolin Kebekus

08.10.2018

Auszeichnungen für die "solide Branche": Comedypreis verliehen

Wer Unvorhergesehenes scheut, ist beim Deutschen Comedypreis in der Regel gut aufgehoben. Man weiß, was man bekommt - und das ist oft Carolin Kebekus. In diesem Jahr ist das nicht sonderlich anders. Hier und da gibt es a... » mehr

Der Zeitgeist schlägt mit Macht zurück

22.12.2016

Der Zeitgeist schlägt mit Macht zurück

"Zu den Merkwürdigkeiten des 21. » mehr

31.12.2016

Sendetermine von «Dinner for one»

Butler James und sein Kampf mit dem Tigerfell - das ist ein feuchtfröhlicher Klassiker: Der Sketch «Dinner for One oder Der 90. Geburtstag» bringt die Deutschen seit mehr als 40 Jahren am Silvestertag in Sektlaune - auch... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
15:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".