Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Pittroff-Villa, Tiny House

Kunst und Kultur

Endzeit im Großformat

Jan Gemeinhardt stellt von heute Abend an in Schwarzenbach an der Saale aus. Unter den drei Dutzend Bildern sind auch solche von unerwartet großem Format.



"Wintertag" mit quadratischem Mond: Jan Gemeinhardt aus Hof in seiner Schwarzenbacher Ausstellung. Foto: asz
"Wintertag" mit quadratischem Mond: Jan Gemeinhardt aus Hof in seiner Schwarzenbacher Ausstellung. Foto: asz  

Schwarzenbach an der Saale - Bislang gilt er als Spezialist für kleine Gemälde. Zwei neueste Arbeiten aber sind mehr als zwei Quadratmeter groß. Beide zeigen felsige schwarze Landschaft und darüber grauen, in einem Fall stürmisch bewegten Himmel. "King of the Hill" heißt eines dieser Bilder, und der junge Künstler, der 2014 sein Studium an der Akademie Nürnberg abschloss, erzählt, dass ihn ein Computerspiel gleichen Titels dazu inspirierte. In dem Spiel bleibt am Ende nur einer übrig, und der ist der King. Kein Wunder, dass die Szenerie, in der überdies ein Totenkopf versteckt ist, apokalyptisch, ja endzeitlich wirkt. Das Sterben der Natur und speziell des Waldes ist das heimliche Thema der Schau.

Als Titel für seine Schwarzenbacher Ausstellung hat Gemeinhardt, der seine Bilder erst kürzlich in einer Nürnberger Galerie präsentierte und Gleiches in Kürze in Frankfurt am Main tun wird, den Begriff "Landmarken" gewählt. Gemeint sind damit weithin sichtbare Punkte, Hügel oder Kirchtürme etwa. Der Maler selbst spricht von Störfaktoren, auch Absurditäten in der Landschaft. Auf Bildern aus einem "Reklame"-Zyklus sind Schilder, die wie Mahnmale den toten Wald vor Augen führen, mitten in der Natur aufgestellt. Anderswo ist Feuer zu sehen, das auf einem Wegweiser ("Wohin gehen wir?") und auf einer Art Scheiterhaufen lodert. Beide Motive nutzt der als schwarzer Romantiker gelobte Künstler dazu, mehr Farbe als gewohnt einzusetzen. Aus ähnlichen Gründen lässt er giftgrüne Pilze auf einem Baumstamm wachsen und einen Laserstrahl auf Waldboden niedergehen. Wer sich fragt, was da passiert sein könnte, ist auf Fantasie angewiesen. Gemeinhardt will das nicht konkretisieren. Er liebt das Irreale als Rückzug aus dem Alltäglichen. Manchmal geht er noch einen Schritt weiter. Einen lieblichen, graublauen "Wintertag" bescheint ein quadratischer Mond. Der Landschaft "5hr00m5" ist mittig ein Rechteck eingeschrieben, als wäre es der Zugang zu einer anderen Welt. Wichtig ist dem Künstler der Kontrast zwischen geometrischer Ordnung und dem Chaos in der Natur. Hinzu kommt, dass er ein Fan von Science-Fiction und Fantasy ist. Auch beim Mittelalter-Revival macht er im Privatleben gern mit. In einigen seiner rätselhaften bis grusligen Figurenbilder schlägt sich das nieder. Und was auch immer er zeigt: In seiner Bildwelt sind mit den Formaten zugleich auch die Gefahren größer geworden. Tiere kommen derzeit gar nicht mehr vor. Vielleicht sind sie schon weg. Wie auch ein Großteil der Menschen; einen sieht man, wie er gerade im Schilfgras versinkt.

Thematisch überzeugen die "Landmarken" durch Geschlossenheit, durch eine neue Fülle der Details dank feinerer Pinselstriche, die mehr Zeichnung sind als Malerei. Bei der Eröffnung der Ausstellung, heute um 18 Uhr, wird Barbara Muck ihren Abschied als Leiterin der Galerie bekannt geben. Wer das Amt übernimmt, ist noch nicht entschieden.

—————

Bis zum 3. März; geöffnet sonntags von 14 bis 16 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung: 09284/93331.

Autor

Ralf Sziegoleit
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 01. 2019
19:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bilder Galerien und Ateliers Geometrie Künstlerinnen und Künstler Landschaften Laserstrahlen Saale
Schwarzenbach an der Saale
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wagt sich erstmals mit seiner Kunst an die Öffentlichkeit: der 67-jährige Jürgen Köhler aus Naila-Marlesreuth. Foto: asz

25.11.2018

Nailaer Textildesigner überrascht als Maler

Jürgen Köhler zeigt in der Galerie Altes Rathaus in Schwarzenbach an der Saale seine erste Einzelausstellung. Zu sehen sind "Farbimpressionen". » mehr

Künstler Dominik Lommer mit seinem Werk "American Theater".	Foto: asz

19.09.2018

Mit Verstand und Gefühl

Die Kunstgalerie Altes Rathaus zeigt ab Freitag um 18 Uhr neue Bilder des aus Naila stammenden Dominik Lommer. Titel der Ausstellung: "Weltanschauung". » mehr

Bürgermeister Hans-Peter Baumann und Malerin Ursula Rubner mit dem Sammlerfisch vor Bildern des Gastausstellers Robert Steidl. Foto: asz

10.07.2018

Kultur-Highlight zum Wiesenfest

Alljährlich zum Wiesenfest findet die "Ausstellung Schwarzenbacher Maler" statt. Am Samstag wird Bürgermeister Hans-Peter Baumann die 52. Auflage eröffnen. » mehr

Strukturen der Natur als Ausgangspunkt: Bernd Romankiewitz in der Kunstgalerie Altes Rathaus in Schwarzenbach. Foto: asz

29.04.2018

Sensible Kunst mit Axt und Kettensäge

Durch rohe Kräfte kann Feinsinniges entstehen. Das beweist Bernd Romankiewitz in der Kunstgalerie Altes Rathaus. » mehr

Künstler Lutz R. Ketscher in Schwarzenbach an der Saale mit der Kassette, die seine "Collection" vorstellt. Foto: asz

18.04.2018

Der große Fang

Davon träumt jeder Künstler: dass sich einer, der viel Geld hat, in seine Kunst verliebt. Dem in Schwarzenbach an der Saale lebenden Maler Lutz R. Ketscher ist das passiert. » mehr

Bei der Vernissage in Tröstau (von links): Galeristin Sabine Schüller, der Künstler Arturo Laime und Wolfgang Hermann, der Vorsitzende des Vereins "Kultur und Kunst".	Foto: Daniel Fischer

13.02.2019

Tier-Bilder, um die Menschen wachzurütteln

Der in Frankfurt am Main lebende Peruaner Arturo Laime stellt in Tröstau aus. Die Galerie "Kunst trifft Holz" zeigt seine Werke, die auf gefährdete Arten aufmerksam machen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Ralf Sziegoleit

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 01. 2019
19:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".