Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Kunst und Kultur

Familientreffen auf der Klosterwiese

Ein fränkisches Kellerkommando, ein irischer Weltstar, minimalistische Song-Comedy und eine singende Psychologin: Die Lieder auf Banz warten 2020 mit einer illustren Mischung auf.



Kostprobe im Kaisersaal: Die Liedermacherin Sarah Straub (am Flügel) zählt zu den Stars und Newcomern, die Wolfgang Heyder, Thomas Schimm und Gaby Heyder bei den Liedern auf Banz 2020 präsentieren. Foto: Helmut Oelschlegel
Kostprobe im Kaisersaal: Die Liedermacherin Sarah Straub (am Flügel) zählt zu den Stars und Newcomern, die Wolfgang Heyder, Thomas Schimm und Gaby Heyder bei den Liedern auf Banz 2020 präsentieren. Foto: Helmut Oelschlegel   » zu den Bildern

Bad Staffelstein - Ein Weltmusikant aus Niederbayern, Elektro-Balkan-Folk fränkischer Zunge, feist-freche Geschichtenerzähler, die junge Mutter des neuen deutschen Chansons und zur Krönung des langen Abends der große Pop-Barde aus Irland: Auf eine so farbige wie illustre Mischung dürfen sich die Fans der hand-, herz- und kopfgemachten Musik am ersten Juli-Wochenende freuen. Die "Lieder auf Banz" gehen ins vierte Jahr neuer Zeitrechnung, und die Stimmung hinter den Kulissen wirkt besser denn je. Das liegt nicht nur am florierenden Vorverkauf - gut die Hälfte der 8000 Karten sind schon weg, mit zwei ausverkauften Konzerten ist wieder zu rechnen. Vor allem freilich ist es der neue Teamgeist, den die "Banz-Familie" hervorhebt - und ausstrahlt - bei ihrem traditionellen Medientreffen vor Weihnachten.

Lieder auf Banz

Die Künstler: Chris de Burgh, Haindling, Annett Louisan, Kellerkommando, Die Feisten, Sarah Straub, Bodo Wartke und die drei Gewinner des Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung.

Die Termine: 3. und 4. Juli jeweils um 19 Uhr.

Die Karten: Tickets gibt es ab

sofort im Vorverkauf unter anderem im Ticketshop der Frankenpost in Hof, Poststraße 9/11, telefonisch unter 09281/816-228 oder unter —————

www.lesershop-online.de


Ins Banzer "Allerheiligste" wurde die Presse erstmals eingeladen, denn hier im barocken Kaisersaal des Klosters steht ein Flügel - und an dem kann Sarah Straub die Kostproben ihrer Liederpoesie am besten entfalten. Nicht nur das dynamische Klavierspiel verbindet die 33-Jährige mit Konstantin Wecker, der sie ermutigt hat, deutsche Texte zu schreiben und mit dem sie seit zwei Jahren eng zusammenarbeitet. Auch seinen Liedern verleiht sie ihre eigene Note - wie sie mit "Ich singe, weil ich ein Lied hab’" eindrucksvoll beweist. Der Vorschlag kam von Wecker selbst, was die junge Künstlerin einigermaßen verblüffte und anspornte: "Ich habe die Lieder so umgeschrieben, als wären sie von mir."

Ihre Eigenkompositionen füllen mittlerweile vier Alben, ihr aktuelles Programm "Alles Das und Mehr" wird sie auf der Banzer Klosterwiese vorstellen. Für ihren ursprünglichen Beruf hat die junge Doktorin der Psychologie dank ihres Erfolgs als Singer/Songwriterin nur noch begrenzt Zeit, obwohl auch er ihr am Herzen liegt: Am Uniklinikum Ulm ist sie in der Demenzforschung tätig.

"Eigentlich ist Sarah meine Entdeckung", verrät Gaby Heyder vom Veranstaltungsservice Bamberg, die sich über die vergleichsweise gute "Frauenquote" 2020 freut, denn geeignete Künstlerinnen zu finden, sei "gar nicht einfach". Annett Louisan war schon vor zwei Jahren eingeplant, ging dann aber in die Babypause. Nun ist "die weibliche Stimme des deutschsprachigen Chansons" wieder da und singt auch in Banz über ihre "Kleine große Liebe" und die Erfahrung, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Fränkisch-feurig wird Kellerkommando aus Bamberg die Konzerte am 3. und 4. Juli eröffnen - "ein knalliger und schwungvoller Einstieg", freut sich der künstlerische Leiter der "Lieder auf Banz", Thomas Schimm. Regional und zugleich global ist auch Hans-Jürgen Buchner unterwegs, der mit seiner Band "Haindling" und zumindest einem Teil seines Instrumentariums erwartet wird: "Er spielt 115 Instrumente", staunt Wolfgang Heyder, der mit Buchner seit Langem zusammenarbeitet.

Wie mit Chris de Burgh: "Wir haben ihn ungefähr 40 Mal in allen Variationen veranstaltet", erzählt Heyder. Nach seinem Solo-Auftritt in Eyrichshof war für ihn klar, dass der sanfte Star auch nach Banz passt.

Liedermacher ganz anderer Art sind Mathias Zeh und Rainer Schacht alias Die Feisten. Das aus dem Trio Ganz Schön Feist hervorgegangene Duo begleitet seine "Zwei-Mann-Song-Comedy" gern mit minimalistischen Mitteln. Ein Banzer "Eigengewächs" wird 2020 zurückkehren: 2002 gewann Bodo Wartke den Nachwuchs-Förderpreis der Hanns-Seidel-Stiftung, von 2006 bis 2011 moderierte er die "Songs an einem Sommerabend", 2018 trat er im Hauptprogramm auf. 2020 wird er beides verbinden und das Publikum mit scharfsinnigem Wortwitz und furiosem Klavierspiel erfreuen.

Um den Bands und Solisten mehr Spielraum geben zu können und dennoch den offiziellen Zeitrahmen von 19 bis 0.30 Uhr nicht zu sprengen, steht ein Künstler weniger auf dem Programm als in den Vorjahren. Mit solchen kleinen Veränderungen und "Fingerspitzengefühl" will Thomas Schimm das Traditionsfestival weiter optimieren.

So erhalten die frisch gekürten Förderpreisträger seit dem vergangenen Jahr neben dem Preisträgerkonzert mehr Zeit im Hauptprogramm. "Sie können sich auf Augenhöhe mit den etablierten Künstlern präsentieren", unterstreicht Professor Hans-Peter Niedermeier (Hanns-Seidel-Stiftung), dem es ein Herzensanliegen ist, Nachwuchskünstler zu fördern, die nicht nur musikalisches Talent an den Tag legen, sondern auch Position beziehen gegen antidemokratische Tendenzen. Dass die "Lieder auf Banz" ihrem neuen Untertitel "Ein Abend mit Freunden" zu Recht tragen, unterstreicht nicht nur Niedermeier ("Banz ist unsere Zweitfamilie geworden"): Für Wolfgang Heyder ist es das "mit Abstand liebste Projekt, das hat nichts mit Business zu tun". Und Jürgen Kohmann, der Bürgermeister von Bad Staffelstein, ist voll des Lobes für die "familiäre, freundliche, friedliche" Atmosphäre der Lieder-Open-Airs, die sich zu dem entwickelt hätten, was er sich gewünscht hat: "Das Motto wird gelebt und gespürt."

Autor

Dieter Ungelenk
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
18:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Annett Louisan Babypausen Chanson Chris de Burgh Hanns-Seidel-Stiftung Jürgen Kohmann Konstantin Wecker Künstlerische Leiter Liedermacher und Singer-Songwriter Psychologinnen und Psychologen Songs
Bad Staffelstein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Komisch bis gemein: Christin Henkel mit Juri Kannheiser.	Foto: Katerina Kepka

19.05.2019

Stars von morgen in Banz

Christin Henkel, Lennart Schilgen und Belle Fin erhalten der Förderpreis 2019 der Hanns-Seidel- Stiftung. Bei "Lieder auf Banz" stellen sie sich vor. » mehr

Tritt von der Bühne der Singer-Songwriter ab: Ado Schlier verabschiedet sich im Juni 2020 als künstlerischer Leiter der "Songs". Foto: PR/Markus Rakowsky

17.12.2019

"Es wird Zeit für mich, zu gehen"

Ein Auftritt, der Abschied sein wird: Ado Schlier, als Rundfunkmoderator Kult, hat als "Vater der Songs" Legenden-Status. Jetzt sagt er Adieu - bei "Songs an einem Sommerabend". » mehr

Rebell und Frauenversteher: Olaf Schubert.	Foto: Tony Findeisen

30.10.2019

Faune, Hexen und Rebellen

Kinder-Musical und Oper, Kabarett und Rock’n’Roll, Liedermacher und Folk-Mystiker: Der nächste Sommer auf der Seebühne Bad Staffelstein wird bunt. » mehr

Ein fränkisch-finnisches Programm präsentiert die Gruppe Boxgalopp. Das Foto zeigt von links die Musiker Carolin Pruy-Popp, Res Richter und David Saam.

01.07.2019

Bardentreffen setzt auf Akkordeon, Ziehharmonika & Co.

Das 44. Bardentreffen in Nürnberg vom 26. bis 28. Juli steht unter der Überschrift „World Wild Accordion“. Auf den acht Open-Air-Bühnen in der historischen Altstadt prallen die unterschiedlichsten Musikkulturen aufeinand... » mehr

Rauten-Pullunder forever, sexy forever, wenn auch etwas müde: Olaf Schubert in Meiningen. Foto: frankphoto.de

29.10.2019

Chris de Burgh, Ofal Schubert und Spider Murphy Gang auf Banz

Das Programm für die Seebühne sowie Lieder auf Banz 2020 steht. » mehr

Er bekommt einen eigenen Konzert-Tag: Konstantin Wecker. Foto: Thomas Karsten

06.06.2019

Lieder und Legenden

Zum 33. Mal findet das Original des Liedermacher-Kult-Festivals "Songs an einem Sommerabend" statt. Gastgeber ist zum zweiten Mal Würzburg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

index2.jpg Schöneck

Frankenpost-Redakteurin läuft den "Winterhunderter“ | 25.01.2020 Schöneck
» 8 Bilder ansehen

Q11 CVG pres. Mehr Party! Schwingen 24.01.2020

Q11 CVG pres. Mehr Party! in Schwingen | 25.01.2020 Schwingen
» 46 Bilder ansehen

Eisbären Regensburg - VER Selb 5:2 Regensburg

Eisbären Regensburg - VER Selb 5:2 | 24.01.2020 Regensburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Dieter Ungelenk

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
18:44 Uhr



^