Topthemen: Sturmtief Friederike"Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Kunst und Kultur

Fast 7000 Museen und 9000 Bibliotheken in Deutschland

Bei den Besucherzahlen in den Museen schneiden die Stadtstaaten besonders gut ab. In den Flächenländern ist das Netz der Öffentlichen Bibliotheken dagegen dicht geknüpft.



Wiesbaden - Mit seinen großen Museen liegt Berlin unter den Bundesländern bei des Besucherzahlen vorne. In der Bundeshauptstadt wurden 2015 pro Einwohner 4,6 Besuche gezählt. Dagegen waren es im Saarland nur 0,6 Besuche. Insgesamt kamen in die Museen 114 Millionen Besucher. Dies geht aus dem am Dienstag erstmals vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichten Bericht zu Museen und Bibliotheken hervor.

Das kulturelle Erbe Deutschlands wird in 6710 Museen, mehr als 9100 Öffentlichen Bibliotheken sowie 83 Archiven von Bund und Ländern verwahrt. Auf je 100 000 Einwohner kamen bundesweit acht Museen und elf Öffentliche Bibliotheken.

Fast die Hälfte der Museen entfällt auf Volks- und Heimatkunde. Im Bundesländervergleich (ohne Stadtstaaten) fielen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern durch eine überdurchschnittlich hohe Dichte an Museen je 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner auf (jeweils 13). In Nordrhein-Westfalen kamen lediglich 4 Museen auf 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Bei den Museumsbesuchen folgt hinter Berlin der Stadtstaat Bremen (2,5 Besuche) vor Sachsen (2,1). Am Ende der Skala stehen neben dem Saarland die Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Hessen mit jeweils 0,9 Besuchen.

Anders sieht es bei den 467 Ausstellungshäusern in Deutschland aus, die im Unterschied zu den Museen wechselnde Schauen präsentieren. Berlin liegt zwar ebenfalls klar vorne mit 406 Besuchen pro 1000 Einwohner. Dahinter folgen aber Hamburg (263), Bayern (98) und Hessen (76). Auch das Saarland liegt in dieser Statistik im Mittelfeld.

Bei den Öffentlichen Bibliotheken ist die Dichte in Rheinland-Pfalz (16 Einrichtungen pro 100 000 Einwohner) und Bayern (15) besonders hoch. Dagegen liegt der Wert in Schleswig-Holstein bei fünf Einrichtungen. In den Stadtstaaten standen nur zwei öffentliche Bibliotheken je 100 000 Einwohner zur Verfügung. Die Zahl der Einrichtungen sagt aber nichts über deren Größe aus, betonen die Statistiker.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 12. 2017
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bibliotheken Museen und Galerien Statistisches Bundesamt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
27,4 Quadratmeter Weltuntergang: "Guernica", das berühmteste Gemälde des 20. Jahrhunderts, im Museum Reina Sofía.

14.11.2017

Neue digitale Bibliothek über Picassos „Guernica“

Das Museum Reina Sofía in Madrid bietet jetzt freien Online-Zugriff auf mehr als 2000 Dokumente zum legendären Antikriegsbild „Guernica“ von Pablo Picasso. » mehr

fprt_rd_manuelaschwesig_041

15.02.2017

Schwesig will mehr Lohngerechtigkeit in der Filmbranche

Die Ministerin traf sich während der Berlinale mit Schauspielern. Die Lohnlücke in der Branche beträgt 21 Prozent. » mehr

Wilhelm Siemen

09.01.2017

Künstlerideen gegen die Porzellankrise

Selb - Die Porzellanbranche hat in Zeiten der Globalisierung zu kämpfen - ein Museum in Oberfranken will mit zwei Sonderausstellungen gegenhalten. » mehr

Katharinenkloster auf dem Sinai

17.12.2017

Alte Bibliothek auf Sinai-Halbinsel nach Renovierung wiedereröffnet

Nach dreijähriger Renovierung ist im Katharinenkloster auf der ägyptischen Sinaihalbinsel eine der ältesten Bibliotheken der Welt wiedereröffnet worden. » mehr

Nicht nur für Kinder: "Es ist eine absolut moderne Kunstform", sagt der Hörspielkritiker Jochen Meißner.

07.07.2016

Das größte Hörspiel aller Zeiten

Als Kind hört jeder Hörspiele. Mit dem Erwachsenwerden hört das auf - aber keineswegs bei allen. Bergab geht es mit dem Genre längst nicht. » mehr

Stefanie Barbara Schreiner (links) und Dr. Linn Kroneck mit Skulpturen von Botond und einer Zeichnung von Elke Hopfe. Foto: Grafikmuseum Stiftung Schreiner

16.01.2018

Der Sitz von Genie und Wahnsinn

Köpfe und Porträts zeigt das Bad Stebener Grafikmuseum in seiner neuen Ausstellung. Zeichnungen sowie Skulpturen aus höchst ungewöhnlichem Material sind zu sehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sturm "Friederike" in der Region |
» 7 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 12. 2017
18:30 Uhr



^