Lade Login-Box.
Topthemen: FirmenlaufBilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kunst und Kultur

Geballte Kreativität im Wasserbecken

Premiere im ehemaligen Badehaus Maiersreuth bei Neualbenreuth: Vor der Generalsanierung hat Susanne Neumann vier Künstler-Kollegen zum Symposion eingeladen.



Die Künstlerin Susanne Neumann (Vierte von rechts) stellte ihre Kollegen Axel T. Schmid (rechts), Hans Lankes (links) Barbara Sophie Höcherl (Dritte von links) und Clemens Söllner (Sechster von rechts) vor. Bürgermeister Klaus Meyer (Vierter von links) nutzte die Gelegenheit, um sich zu bedanken. Foto: Ulla Baumer
Die Künstlerin Susanne Neumann (Vierte von rechts) stellte ihre Kollegen Axel T. Schmid (rechts), Hans Lankes (links) Barbara Sophie Höcherl (Dritte von links) und Clemens Söllner (Sechster von rechts) vor. Bürgermeister Klaus Meyer (Vierter von links) nutzte die Gelegenheit, um sich zu bedanken. Foto: Ulla Baumer  

Maiersreuth - Bürgermeister Klaus Meyer gerät ins Schwärmen. Er hätte nie gedacht, dass im Maiersreuther Badehaus noch vor der Sanierung Kunst einziehen würde, sagt er beim Pressegespräch. Aber es ist so: Hier, im Badehaus, findet aktuell ein Künstler-Symposion statt. Die international tätige Künstlerin Susanne Neumann und Vorsitzende des Vereins Badehaus Maiersreuth stellte den Anwesenden ihre vier Kollegen vor. Ihr Ziel für das Treffen sei gewesen, vor den Bauarbeiten bei geladenen Künstlern in den ursprünglichen Räumen noch einmal Inspiration zu wecken.

Badehaus wird zum Kulturzentrum

Die Künstlerin Susanne Neumann aus Waldsassen hatte die Idee, das leer stehende Badehaus Maiersreuth für Kunst zu nutzen und stieß dabei auf offene Ohren bei Bürgermeister Klaus Meyer und dem Marktgemeinderat von Neualbenreuth. Durch die Förderoffensive Nordostbayern (Leerstandsbeseitigung) und das Pilotprojekt Heimat-Unternehmen sowie das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz wird die Generalsanierung des Badehauses und des angrenzenden alten Schulhauses unterstützt. Fördermittel gibt es vom Bundesprogramm Ländliche Entwicklung über das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie vom Bayerischen Landwirtschaftsministerium. Träger der Maßnahme ist der Markt Neualbenreuth; der Verein Badehaus Maiersreuth hat mit Neualbenreuth einen Nutzungsvertrag geschlossen.


Vier ihrer Kollegen hat sie überzeugt, sich eine Woche darauf einzulassen: Hans Lankes aus Regensburg, Barbara Sophie Höcherl aus Falkenstein bei Regensburg, Axel T. Schmid aus Pirk und Clemens Söllner aus Nürnberg halten sich seit einigen Tagen im Badehaus auf, um die leer stehenden Gebäude mit lebendiger Kunst zu erfüllen.

2017 habe Susanne Neumann die Idee an ihn herangetragen, hier Kunst einziehen zu lassen, erinnert sich Bürgermeister Meyer. Jetzt, im Juni 2019, kann er den Anwesenden von Bürgern berichten, die das Kunstprojekt gut angenommen hätten, von einem Gemeinderat, der sich darauf eingelassen habe, wofür er dankbar sei, und von seiner Freude, dass nun die Tür offenstehe. "Man kommt herein und hört etwas. Und es riecht nach Essen", sagt Meyer und meint damit den Kaffeeduft und die Betriebsamkeit der Künstler.

Einige Ergebnisse dieser Betriebsamkeit sind bereits zu sehen. Im leeren Wasserbecken stehen Spiegel an den Wänden, hier baut Axel T. Schmid an einer Installation. Hans Lankes hat sich oben im Schulhaus eingerichtet mit 3 D-Kartonarbeiten.

Hans Söllner ist ein Meister, wenn es darum geht, filigrane Intarsien aus Holz herzustellen; seine erste Arbeit stellt den Tirschenreuther Marktplatz dar. Barbara Höcherl hat ihr Material im Haus zusammengesucht: Sie will eine Installation aus Vorhandenem kreieren. Susanne Neumann sagt, sie kümmere sich um die Künstler, betreue die Besucher; mache hier erstmals aber auch Kunst. Sie arbeitet an einem Springbrunnen, mit Wasser vom Muglbach.

Die Gäste werden von den Künstlern bewirtet und schauen sich um, was hier passiert. "Das ist schon ein ganz besonderer Termin", sagt Meyer, weil damit Leben in die Bude komme. Er sei sehr gespannt, was bei der Ausstellung der fertigen Werke zu sehen sein wird. Am großartigsten sei es für ihn, dass hier wieder Wasser plätschert.

Für Werksleiter Gerhard Geiger ist das Symposion "das Erwachen des Sibyllenbad-Geburtsortes schlechthin". Damit alle dennoch ins "Wasser kommen", wenn auch hier keines mehr sei, schenkt er den Künstlern Sibyllenbad-Gutscheine.

Vom "Heimat-Unternehmen" Landkreis Tirschenreuth sind der Projektkoordinator Alfred Wolf und seine Assistentin Ida Petiola gekommen. Er sei überzeugt, sagt Wolf, dass es hier funktioniere, und spricht von einer "Zukunftsvision" im leer stehenden Badehaus und einem "Europaprojekt". Der Beifall der Gäste ist der Dank für jene, die das Projekt "Badehaus Maiersreuth" tatkräftig, ehrenamtlich und mit finanziellen Mitteln unterstützen.

Am kommenden Sonntag, 16. Juni, werden die Werke im Rahmen des Feuerwehrfestes vorgestellt. Um 13 Uhr gibt es einen Sektempfang, Bürgermeister Klaus Meyer begrüßt die Gäste, Vereinsmitglied Andrea Lamest aus Schwandorf führt die Besucher in die entstandene Kunst ein. Um 14 Uhr beginnt das Gartenfest der Freiwilligen Feuerwehr Hardeck.

Autor

Ulla Baumer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2019
16:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiten Bürgermeister und Oberbürgermeister Feuerwehren Freude Generalsanierungen Hans Söllner Happy smiley Kreativität Landwirtschaftsministerien Sanierung und Renovierung Wasser
Maiersreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gabor Mscisz

12.05.2019

Schaulaufen der jungen Talente

Zum Preisträgerkonzert des 56. Landeswettbewerbs "Jugend musiziert" staunen die Zuhörer in der Freiheitshalle. Unter den Ausgezeichneten sind zwei aus Hof und Tauperlitz. » mehr

Tobias Schingnitz, Bereichsleiter der VR-Bank, und die Künstlerin Marianne Bauer stellen das Bild "Geborgenheit" vor. Foto: Grosser

vor 13 Stunden

Tagebücher auf Leinwand

Marianne Bauer will mit ihren Werken das innere Kind wecken. Eine Besonderheit sind ihre verschiebbaren Magnetbilder. » mehr

Interview: Lars Rau, 37, aus Marktredwitz, ist Frontmann bei "Radspitz"

31.05.2019

"Wir nehmen die Sache sehr ernst"

Radspitz kommt heuer zum Hofer Volksfest. Frontmann Lars Rau spricht über Songs für Handballerinnen, seine Arbeit als Polizist und den guten Ruf der Musiker. » mehr

"Fichtelgebirgserwachen" nennt Anna Dietz ihr Bild, vor dem sie bei der Ausstellungseröffnung im Schönwalder Rathaus mit Bürgermeister Klaus Jaschke zu sehen ist. Foto: Gerald Lippert

11.06.2019

Kunst, inspiriert vom Fichtelgebirge

Anna Dietz überrascht im Schönwalder Rathaus mit versteckten Effekten und Botschaften. Tom Hapke und David Seuß umrahmen die Vernissage musikalisch. » mehr

Fein, klangstark, fulminant: Das neunköpfige Vokalensemble band einen bunten vokalen Strauß unterschiedlichster Stücke.	Foto: Jürgen Henkel

06.06.2019

Frauen bejubeln die Natur

Rosenlieder und nordische Klänge: Das Ensemble "Femmes vocales" bietet in der Selber Stadtkirche ein ungewöhnliches Konzert. » mehr

Travestie-Show mit Femmes Fa-Gee aus Köln in der Sparkasse - Mädels, die eigentlich Jungs sind.

07.04.2019

Nacht voller Kreativität in Selb

Zum 19. Mal zieht die Kunstnacht die Menschen an. An zahlreichen Station, verteilt über die ganze Stadt, erleben die Besucher eine kulturelle Vielfalt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Regnitzlosau Montag

Wiesenfest Regnitzlosau - Montag | 23.07.2019 Regnitzlosau
» 110 Bilder ansehen

Woodstock-Revival in Geroldsgrün

Woodstock-Revival in Geroldsgrün | 22.07.2019 Geroldsgrün
» 25 Bilder ansehen

Hofer Gealan-Triathlon Hof

Hofer Gealan-Triathlon | 21.07.2019 Hof
» 223 Bilder ansehen

Autor

Ulla Baumer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2019
16:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".