Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Kunst und Kultur

Keine Macht den legalen Drogen

In der kommenden Woche machen die Jugendfilmtage im Theater Hof Schüler auf die Gefahren von Nikotin und Alkohol aufmerksam. Die Resonanz ist groß.



Keine Macht den legalen Drogen
Keine Macht den legalen Drogen  

Hof/Landkreis - Um Kinder und Jugendliche über die Risiken von Alkohol- und Nikotinkonsum aufzuklären, haben der Landkreis und die Stadt Hof die ersten Jugendfilmtage zum Thema "Alkohol und Nikotin" im Theater Hof ins Leben gerufen. Die Schüler sehen nicht nur ausgewählte Filme, sondern können sich auch an Stationen informieren.

Gut zu wissen

Die Jugendfilmtage zum Thema

"Nikotin und Alkohol" finden von Dienstag bis Donnerstag jeweils vormittags statt. Am Dienstag gegen 8.30 Uhr werden Landrat Dr. Oliver Bär und Hofs Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner die

Veranstaltung eröffnen.


"Wir haben zum Beispiel eine Raucherlounge und einen Promilleparcours, in dem wir mit besonderen Brillen einen Rausch simulieren", erklärt Stefanie Vollert, Präventionsbeauftragte der Kriminalpolizei Hof. Zudem wird es Info-Stände für Lehrer geben, damit diese das Thema mit ihren Schülern im Unterricht nachbereiten können. So wolle man die Jugendlichen zwischen zwölf und 18 Jahren zu einem risikobewussten Umgang mit Alkohol motivieren.

Stefan Hofmann kann als Leiter des Jugendzentrums "Q" aus Erfahrung sprechen. "Wir dürfen nicht glauben, dass jemand nach der Veranstaltung sofort mit dem Rauchen aufhört. Aber die Jugendfilmtage können bewirken, dass die Jugendlichen über den Konsum nachdenken, gerade, wenn das Thema in den Schulen noch mal aufgegriffen wird", sagt er. Der erhobene Zeigefinger würde nichts bringen. Landrat und Schirmherr Dr. Oliver Bär bestätigt: "Es geht darum, Bewusstsein zu schaffen - und nicht um Zwang."

Bürgermeister Eberhard Siller weist darauf hin, dass man bei Drogen allzu schnell an Rauschgifte denke, aber nicht an das, was uns alltäglich begegne. Er erhofft er sich vor allem eines: "Vielleicht sprechen die Jugendlichen auch mal zu Hause über Alkohol und Rauchen." Denn viel Einfluss hätten Eltern mit dem, was sie dem Nachwuchs vorleben, erklärt Denise Kuhn vom Gesundheitsamt im Landkreis Hof. "Meine Erfahrung ist, dass Kinder früher anfangen zu probieren. Das hat auch viel damit zu tun, was daheim vorgelebt wird." Das kann Stefan Hofmann bestätigen: "Die ersten fangen mit 13, 14 Jahren mit der Raucherei an. Allerdings geht das Rauchen zurück - dafür steigt das Trinken wieder etwas mehr an."

Zehn Schulen mit insgesamt 600 Schülern haben sich angemeldet - damit sei man bereits ausgebucht, berichtet Denise Kuhn. "Wir konnten die drei Tage gut füllen, es haben sich sogar mehr Schulen gemeldet, als wir aufnehmen konnten. Aber die große Nachfrage bedeutet auch, dass wir die Veranstaltung wiederholen können."

Autor

Laura Schmidt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
21:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alkohol Drogen und Rauschgifte Eberhard Siller Gefahren Nikotin Rauchen und Nikotinsucht Schüler Theater
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die neue Spielzeit im Theater Hof soll mindestens so erfolgreich werden wie die vergangene. Geschäftsführer Florian Lühnsdorf (links) und Intendant Reinhardt Friese (Zweiter von links) haben die neuen Mitarbeiter des Theaters auf die bevorstehende Saison eingeschworen.	Foto: Harald Dietz

04.09.2018

Viel Liebe, aber ohne Kitsch

Im Theater Hof beginnt die neue Spielzeit. Es ist die letzte vor der großen Renovierung. Intendant Reinhardt Friese stellt den Mitarbeitern aufregende Jahre in Aussicht. » mehr

Cancan: Das Ballettensemble glänzte bei seinem Auftritt.

24.09.2018

Paprika und Walzertraum

Mit dem Schwung der Operette feiert das Theater Hof eine Gala. Und die Freunde des Hauses sind spendabel. » mehr

"Bill an the Belles" (von links: Andrew Small, Kalia Yeagle, Kris Truelsen und Grace van’t Hof) betreiben in Virginia ihren eigenen Bluegrass-Radiosender und haben in Helmbrechts mit eleganten Songs im Stil der 30er begeistert. Foto: Christine Wild

07.12.2018

Bluegrass in kleinen Tüten

Drei amerikanische Bluegrass-Top-Gruppen gastieren bei den Kulturwelten. Sie locken 400 Gäste in den Bürgersaal. » mehr

Hanno Dinger in der Rolle des Vaters im Ein-Personen Stück "Dschihad One-Way".	Foto: Volker Beushausen

12.04.2018

Hofer Stück rüttelt Schüler in NRW auf

"Dschihad One-Way", ein Stück des Theaters Hof, warnt auch in Nordrhein-Westfalen Jugendliche vor dem "Heiligen Krieg". Es hatte dort bereits 11 000 junge Zuschauer. » mehr

Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler mit der jüngsten Trägerin der Ehrenmedaille des Bezirkes Oberfranken, Ingrid Schrader.	Foto: kst

04.09.2013

Medaille für Kopf und Herz der Symphoniker

Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler zeichnet Ingrid Schrader mit der Ehrenmedaille des Bezirks aus. Ihre tägliche Arbeit komme dem Ansehen Oberfrankens zugute. » mehr

Dunkelblau von Kopf bis Fuß: Flupp alias Elias Himes hat es nicht leicht. Aus dem Traum ist er umgehend in der harten Realität gelandet. Foto: Christine Wild

22.07.2017

Der Tag, an dem es Flupp machte

Aus dem Traum in die harte Realität: Am Hofer Jean-Paul-Gymnasium bringen Schüler ein spannendes Musical auf die Bühne. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall in Konradsreuth Konradsreuth

Unfall in Konradsreuth | 15.01.2019 Konradsreuth
» 5 Bilder ansehen

90er-Party in Schwingen Schwingen

90er-Party in Schwingen | 12.01.2019 Schwingen
» 66 Bilder ansehen

U17-Kreismeisterschaft |
» 137 Bilder ansehen

Autor

Laura Schmidt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
21:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".