Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Kunst und Kultur

Nach Kritik an Tweets: Komiker Kevin Hart sagt Oscar-Moderation ab

Wie gewonnen, so zerronnen: Wenige Tage nach dem Triumphgefühl über einen der begehrtesten Hollywood-Jobs sagt US-Comedian Kevin Hart die Moderation der Oscar-Gala im Februar ab. Der Grund: schlechte Witze.



Los Angeles - Oscar-Drama in Hollywood: Nur zwei Tage nach der groß gefeierten Ernennung hat US-Komiker Kevin Hart (39) seine Oscar-Moderation abgesagt. «Ich möchte keine Ablenkung in einer Nacht sein, die von so vielen großartigen, talentierten Künstlern gefeiert werden sollte», schrieb Hart am Donnerstagabend (Ortszeit) auf Twitter. Der Hintergrund: Kritik an Harts als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen aus den Jahren 2009 bis 2011.

Mehrere Nutzer machten nach der Oscar-Ankündigung auf Hart-Tweets aufmerksam, die danach laut «Hollywood Reporter» gelöscht wurden. 2011 schrieb der dreifache Familienvater demnach: «Wenn mein Sohn nach Hause kommt und mit dem Puppenhaus meiner Tochter spielt, werde ich es über seinem Kopf kaputtmachen und sagen: «Stop, das ist schwul»». Außerdem habe er Medienberichten zufolge immer wieder die in den USA häufig benutzten Schimpfwörter «homo» oder «fag» benutzt.

«Es tut mir leid, dass ich Menschen verletzt habe. Ich entwickle mich weiter und werde das weiter tun. Ich möchte Menschen zusammenführen und nicht trennen», erklärte Hart nun. Stunden zuvor hatte der 39-Jährige noch mitgeteilt, er werde sich nicht für seine früheren Äußerungen entschuldigen.

Der Stand-up-Comedian ist aus Filmen wie «Jumanji: Willkommen im Dschungel», «Ride Along», «Der Knastcoach» oder «Central Intelligence» bekannt. Er hätte erstmals die Verleihung der wichtigsten Filmpreise der Welt moderiert. Der Job gilt als einer der begehrtesten und schwierigsten in der Filmbranche.

Bei den beiden vergangenen Galas hatte Late-Night-Talker Jimmy Kimmel (51) die Moderation übernommen, der die Wahl Harts zuvor noch gelobt hatte. Die Akademie muss nun in kürzester Zeit einen Ersatz finden. Die Ankündigung des Moderators kam US-Medien zufolge in diesem Jahr ohnehin recht spät. Die Oscars werden in der Nacht zum 25. Februar in Los Angeles verliehen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
14:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hollywood Humoristen und Komiker Kritik Twitter Witze und Witzigkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Oscars

07.09.2018

Oscar-Akademie: Doch keine neue Filmsparte bei Preis-Verleihung 2019

Mit frischen Ideen wollte die Filmakademie in Hollywood die Oscar-Gala aufmischen. Auch eine neue Preis-Sparte für Publikumshits geplant. Doch nach viel Kritik machen die Verleiher einen Rückzieher. » mehr

Penny Marshall

19.12.2018

Trauer um „Big“-Regisseurin Penny Marshall – Vorreiterin in Hollywood

Mit der Komödie "Big" schrieb Regisseurin Penny Marshall in Hollywood Geschichte. Es war der erste Film einer Frau, der in den USA mehr als 100 Millionen Dollar einspielte. Marshall ist nun mit 75 Jahren gestorben. » mehr

Burt Reynolds Foto: dpa

07.09.2018

"Ein ausgekochtes Schlitzohr": Trauer um Hollywood-Legende Reynolds

Vom Footballspieler zum Sexsymbol in Hollywood: Burt Reynolds war vor allem in den 70er und 80er Jahren Kassenmagnet der US-Filmbranche. Nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben. Wegbegleiter, Kollegen und Fans trauer... » mehr

Gomringer-Gedicht "avenidas" An der Fassade der Alice Salomon Hochschule in Berlin prangt Gomringers Gedicht "avenidas". Nun soll es einem neuen Werk weichen, auf einer Edelstahl-Tafel im Sockelbereich des Gebäudes aber erhalten bleiben.

24.01.2018

Grütters kritisiert Übermalung von Gedicht als "Kulturbarbarei"

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat die geplante Übermalung eines Gedichts des Rehauer Lyrikers Eugen Gomringer an einer Berliner Hochschulfassade als einen "erschreckenden Akt der Kulturbarbarei" kritisiert... » mehr

Premiere "Star Wars: Die letzten Jedi"

27.12.2017

Mark Hamill bedauert seine Kritik am neuen Star-Wars-Film

Das Science-Fiction-Abenteuer „Star Wars: Die letzten Jedi“ ist ein Kassenschlager, wird aber von vielen Fans kritisiert. Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill (66) bereut mittlerweile, dass er sich kritisch zu seiner Ro... » mehr

Mathias Döpfner

14.01.2019

Döpfner: Medien müssen verlorenes Vertrauen zurückgewinnen

Als Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger geht Springer-Chef Mathias Döpfner mit der Branche hart ins Gericht. Nach dem Fälschungsskandal beim "Spiegel" steht für ihn viel auf dem Spiel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall in Konradsreuth Konradsreuth

Unfall in Konradsreuth | 15.01.2019 Konradsreuth
» 5 Bilder ansehen

90er-Party in Schwingen Schwingen

90er-Party in Schwingen | 12.01.2019 Schwingen
» 66 Bilder ansehen

U17-Kreismeisterschaft |
» 137 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
14:51 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".