Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Kunst und Kultur

Sängerin und Schauspielerin Nico: Ausstellung in Nürnberg beginnt

Im Nürnberger Atelier- und Galeriehaus Defet wird an diesem Samstag die Ausstellung "Nico : Wie kann die Luft so schwer sein an einem Tag an dem der Himmel so blau ist" eröffnet.



Die Sängerin und Schauspielerin Nico (als Christa Päffgen geboren am 16. Oktober 1938 in Köln, am 18. Juli 1988 gestorben auf Ibiza) war das erste deutsche Supermodel. Sie arbeitete unter anderem für die Fotografen Herbert Tobias und Willy Maywald, wirkte mit in Federico Fellinis Meisterwerk "La Dolce Vita" und war Teil von Andy Warhols Factory.

Mit ihrem dunklen Timbre prägte Nico Songs wie Femme Fatale und All Tomorrow’s Parties auf dem legendären Debütalbum von Velvet Underground. Ihr Solodebüt Chelsea Girl (1967) betört bis heute. Zwischen 1968 und 1974 veröffentlichte sie mit The Marble Index, Desertshore und The End ... eine Platten-Trilogie zwischen Schall und Wahn, Suizidalität und Sucht. Drei verstörende Alben, die nur von wenigen gehört wurden, aber umso länger nachhallten – »Meisterwerke des forcierten Lebensüberdrusses« nannte sie Diedrich Diederichsen.

Nico ist Pop und zugleich war ihr das »Populär-sein« immer egal, heißt es in der Ankündigung auf der Hompegage des Informations- und Dokumentationszentrum für zeitgenössische Kunst Nürnberg. Leben und Werk seien geprägt von einem selbstzerstörerischen Lebensstil und einer radikalen künstlerischen Praxis ohne Rücksicht auf jeweils angesagte Zeitströmungen und kommerziellen Erfolg. Damit nahm Nico in der Subkultur der 1960er-, 1970er- und 1980er-Jahre eine Schlüsselrolle ein und ist für viele Künstlerinnen und Künstler bis heute ein wichtiger Bezugspunkt.

Als Hommage an diese außergewöhnliche Künstlerin hat das Institut für moderne Kunst rund 30 Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich mit dem Phänomen Nico auseinanderzusetzen. Ergänzend dazu werden in der Ausstellung auch biografische Zeitdokumente zu Nico aus Privatsammlungen gezeigt.

Zum Ende der Ausstellung erscheint die Publikation "Nico – Wie kann die Luft so schwer sein an einem Tag an dem der Himmel so blau ist" mit vielen erstmals auf deutsch veröffentlichten Nico-Interviews, rare Fotografien, wichtigen Platten- und Konzertreviews, Interviews mit Wegbegleitern und Zeitzeugen sowie zahlreichen Beiträgen zeitgenössischer Künstler, Musiker und Autoren.

Die Ausstellung im Atelier- und Galeriehaus Defet Gustav-Adolf-Str. 33, 90439 Nürnberg:
Eröffnung: Samstag, 6. April, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 7. April bis 6. Juli
Einführung: Manfred Rothenberger und Thomas Weber

Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag 12 bis 17 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung: 0911 240 21 20
Am Ostersonntag und Pfingstsonntag geöffnet.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
16:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andy Warhol Ausstellungen und Publikumsschauen Chelsea Christa Päffgen Diedrich Diederichsen Gegenwartskunst Herbert Tobias Himmel Moderne Kunst Partys Schall und Wahn Schauspielerinnen Subkultur Sängerinnen The Velvet Underground Thomas Weber Willy Maywald
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Grace Jones

18.05.2018

"Ich rebelliere immer": Gesamtkunstwerk Grace Jones wird 70

Sängerin, Schauspielerin, Mode-Ikone: Grace Jones feierte schon mit Andy Warhol, schauspielerte an der Seite von "James Bond" und trug ausgefallene Kleidung lange vor Lady Gaga. » mehr

Cosplay

25.03.2019

Japans Welt der Animation - Riesenandrang bei Anime Japan 2019

Sie fasziniert Millionen von Menschen in Deutschland und vielen anderen Ländern: die Manga-Welt aus Japan. » mehr

Romy Schneider

13.11.2018

Erinnerung an Film-Legende Romy Schneider

Romy Schneider (1938-1982) ist eine Legende – auch 36 Jahre nach ihrem Tod ist die Faszination immer noch vorhanden. Zum 80. Geburtstag der Schauspielerin zeigt die Fabrik der Künste in Hamburg eine umfangreiche Ausstell... » mehr

Smartphone aus der Hand

15.03.2019

Tefaf-Studie: Junge Chinesen sammeln vor allem westliche Kunst

Jüngere Kunstsammler in China sind einer Studie zufolge vor allem an zeitgenössischer Kunst aus dem Westen interessiert. » mehr

"Wär nicht das Auge sonnenhaft, / die Sonne könnt es nie erblicken." Symbolfoto: TeamDaf/Adobe Stock

19.03.2019

Das Lebenslicht am Himmel

Mit der heutigen Tag- undnachtgleiche beginnt der Frühling. Freilich spielt die Sonne das ganze Jahr über und seit Urzeiten eine Hauptrolle in unserem Dasein. » mehr

Turner-Preis 2018

05.12.2018

Turner-Preis für britische Smartphone-Filmemacherin Prodger

Schottische Landschaften, Geschlechtsidentität - in Charlotte Prodgers Videos ist viel Autobiographisches enthalten. Für ihre Werke wurde die Britin jetzt mit dem Turner-Preis für moderne Kunst geehrt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jugendsinfonieorchester in Naila

Jugendsinfonieorchester in Naila | 20.04.2019 Naila
» 34 Bilder ansehen

Renovierungsparty Teestumm Rehau

Renovierungsparty Teestumm Rehau | 20.04.2019 Rehau
» 17 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) Hof

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf 0:1 (0:1) | 20.04.2019 Hof
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
16:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".