Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Fichtelgebirge

Schlägereien mit Zaunlatten und Radkreuz

In Marktredwitz und Selb fliegen die Fäuste. Zwei Verletzte müssen ins Krankenhaus. Ein Unbekannter bricht seinem Kontrahenten das Nasenbein.



Einige Männer ließen am Wochenende im Fichtelgebirge wieder die Fäuste sprechen. Foto: Archiv
Einige Männer ließen am Wochenende im Fichtelgebirge wieder die Fäuste sprechen. Foto: Archiv  

Selb/Marktredwitz - Das Wochenende im Fichtelgebirge ist nicht gewaltfrei verlaufen. Einige Schläger waren in Selb und Marktredwitz aneinandergeraten.

Nach Mitteilung über eine Schlägerei unter mehreren Personen in der Gabelsberger Straße am Samstag gegen 23 Uhr in Selb wurden von der Polizei dort nur noch zwei verletzte Personen angetroffen, die wegen ihrer Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, waren wohl zwei Personengruppen - alle mit Migrationshintergrund und alles Männer im Alter zwischen 17 und 32 Jahren - massiv aneinandergeraten. Dabei wären Zaunlatten, zum Teil mit Nägeln bestückt, und auch ein Radkreuz zum Einsatz gekommen. Anschließend waren vier Tatverdächtige mit einem Auto geflüchtet. Die Polizei machte sie ausfindig, stellte Zaunlatten und Radkreuz sicher. Dabei gaben die Tatverdächtigen an, dass sie mit Messern angegriffen worden wären. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft werden Ermittlungen wegen gegenseitiger gefährlicher Körperverletzung geführt.

Wie nahezu jedes Wochenende, so ist es auch am Samstag in einem Lokal in der Innenstadt zu einer Schlägerei gekommen. Da die Öffnungszeiten des Lokals dies zulassen, zechten einige Gäste bis in die frühen Morgenstunden. Gegen 5.15 Uhr kam es vor dem Lokal zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 22 Jahre alter Mann einen Kopfstoß von einem bislang unbekannten Täter versetzt bekam. Er erlitt durch den Angriff vermutlich einen Nasenbeinbruch sowie verschiedene Kratzer im Gesicht und am Rücken. Der Geschädigte hatte laut Polizei weit über zwei Promille Atemalkohol. Mehrere Zeugen der Auseinandersetzung sind der Polizei bekannt.

Der Täter wird als großer Mann mit einem Tattoo am Oberarm beschrieben. Getragen hat er eine kurze Hose und einen Kapuzenpullover. Außerdem soll er russischer Abstammung sein.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
16:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ermittlungen Geschädigte Hosen Kapuzenpullover Polizei Schlägereien Staatsanwaltschaft Verbrecher und Kriminelle Verdächtige Zeugen
Selb Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit im Streit zerrissenen T-Shirts beschäftigte sich der Richter am Amtsgericht Wunsiedel. Symbolfoto: David Trott

15.05.2019

Rache der etwas heftigeren Art

Der Vater eines Zehnjährigen greift nach einer Prügelei auf einem Fußballplatz einen syrischen Jugendlichen an. Jetzt muss er sich wegen Nötigung verantworten. » mehr

Helmut Krämer zeigt das Fenster, an dessen Glas der Einbrecher gescheitert ist. Foto: Matthias Bäumler

26.06.2019

An Scheibe gescheitert: Unbekannte wollen Marktredwitzer Juweliergeschäft plündern

Kriminelle wollen das Juweliergeschäft Vogel in der Marktredwitzer Ottostraße plündern. Sie richten einen hohen Schaden an. » mehr

Polizei

04.03.2019

20-Jährige verfolgt Unfall-Verursacherin

Die Täterin fuhr gegen die Stoßstange und flüchtete. Die Geschädigte wollte sich das nicht gefallen lassen - und nahm die Verfolgung auf. » mehr

Stellvertretender Inspektionsleiter Wolfgang Kemnitzer trägt die neue Uniform gerne. Foto: Matthias Bäumler

28.05.2019

Uniform mit Schönheitsfehlern

Die blaue Dienstkleidung der bayerischen Polizei gilt als besonders stylisch. Für den harten Alltag auf der Straße ist die Qualität aber einfach zu schlecht. » mehr

Blick auf das Hinweisschild eines Polizeireviers

17.06.2019

Rowdys ziehen durch Leupoldsdorf

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte in Leupoldsdorf verschiedene Gegenstände in die Röslau geworfen. Die Polizei sucht Zeugen. » mehr

Abendmahl. Kelch. Hostie. Symbolfoto.

04.06.2019

Schönwald: Unbekannte stehlen Kelch aus Kirche

Unbekannte sind wohl am Montagnachmittag in die Kirche Sankt Marien in Schönwald eingebrochen. Dort stahlen sie unter anderem einen Hostienkelch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Spinnalto Mainleus

Spinnalto Mainleus | 21.07.2019 Mainleus
» 77 Bilder ansehen

Wiesenfest Stammbach

Wiesenfest Stammbach - Samstag |
» 75 Bilder ansehen

Cube-Triathlon

Cube-Triathlon | 21.07.2019
» 19 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
16:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".