Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Hof

200 Notrufe in einer Stunde

Die Feuerwehren sollen besser ausgerüstet werden für den Einsatz bei Waldbränden und bei Hochwasser. An den Feuerwehrschulen soll es mehr Lehrer geben.



Im Rahmen der Herbstkommandanten-Versammlung wurden viele Feuerwehrleute ausgezeichnet. Unser Foto zeigt die Geehrten aus dem Inspektionsbereich eins (Altlandkreis Hof) unter anderem mit Landrat Dr. Oliver Bär (links).
Im Rahmen der Herbstkommandanten-Versammlung wurden viele Feuerwehrleute ausgezeichnet. Unser Foto zeigt die Geehrten aus dem Inspektionsbereich eins (Altlandkreis Hof) unter anderem mit Landrat Dr. Oliver Bär (links).   » zu den Bildern

Landkreis - Die Herbstkommandanten-Versammlungen der drei Inspektionsbereiche der Feuerwehren haben in Döhlau, Helmbrechts und Geroldsgrün stattgefunden - zum letzten Mal in dieser Form: Nächstes Jahr, hat der Kreisfeuerwehrverband entschieden, treten anstelle der Grußworte und Tätigkeitsberichte verstärkt Information und Fortbildung der Führungskräfte, und zwar in einer zentralen Herbstversammlung für alle Inspektionsbereiche.

Ehrungen

Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit: Reiner Sachs und Bernd Wolfrum (Feuerwehr Förbau), Uwe Voigt (Gattendorf), Jürgen Gürntke und Jürgen Schnabel (Regnitzlosau), Volker Erb (Töpen), André Friedrich (Oberweißenbach), Christian Harles (Mussen), Heiko Ende (Sauerhof), Markus Richtser (Helmbrechts) und Michael Schmidt (Meierhof).

Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40-jährige Dienstzeit: Stefan Tröger und Herbert Mergner (Draisendorf), Jürgen Zeeh (Nentschau), Dieter Strunz (Vierschau), Helmut Hoffmann und Wolfgang Bessert (Sparneck), Klaus Wild (Helmbrechts), Gerhard Max (Hildbrandsgrün), Manfred Seuß (Sauerhof), Hans-Jürgen Ströhlein (Schwarzenstein), Helmut Wolf und Alfred Fischer (Bruck), Ulrich Hofmann, Dieter Schmidt, Klaus Weber und Berthold Jung (Meierhof).

Bayerisches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber: Kreisbrandmeister Michael Horn.

Besondere Ehrung: Matthias Hertel, langjähriger Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Fohrenreuth.

Die Firma Honeywell Fall Protection in Hof wurde als Partner der Feuerwehr ausgezeichnet. Für den Absturzsicherungslehrgang der Feuerwehren stellt die Firma ihren Ausbildungsturm und Ausrüstung kostenfrei zur Verfügung. Mit Udo Benkert von der Feuerwehr Feilitzsch ist zudem ein Mitarbeiter der Firma Ausbilder.

 

Wie Markus Hannweber, Leiter der Integrierten Leitstelle, berichtete, war im Landkreis Wunsiedel im zweiten Quartal wegen eines technischen Defekts der Analogfunk flächendeckend ausgefallen - damit war keine Alarmierung der Feuerwehren mehr möglich. Die Leitstelle suchte mit dem Landkreis Wunsiedel nach einer Lösung. Im ersten Halbjahr 2020 wird die zusätzliche Alarmierung über die Smartphone-App der Firma Alamos eingeführt. Die Kosten von rund 25 000 Euro jährlich trägt der Zweckverband. Diese Handyalarmierung ist eine Ergänzung zur Alarmierung über Funkmeldeempfänger. Die Einführung der digitalen Alarmierung wird im Bereich der gesamten Leitstelle nicht vor Ende 2022 erwartet.

 

Hannweber schilderte die angespannte Situation im Sommer während der Trockenperiode. Die Leitstelle war teilweise mit doppelter Personalstärke besetzt. Zeitweise gingen in einer Stunde über 200 Notrufe zu Brandereignissen ein. Da oft mehrere Vegetationsbrände gleichzeitig loderten, mussten die Notrufdisponenten von den Anrufern abfragen, wie viele Rauchsäulen sie sehen, um unterscheiden zu können, ob es sich um bereits bekannte Brandstellen handelt oder neue dazu gekommen sind.

Das Landratsamt will Ausrüstung zur Waldbrandbekämpfung beschaffen. Diese soll auf Rollcontainern untergebracht und den Feuerwehren zur Verfügung gestellt werden. Auf Bitte des Geroldsgrüner Bürgermeisters Helmut Oelschlegel hin versprach Landrat Dr. Oliver Bär, das Förderprogramm für überörtlich bedeutsame Fahrzeuge des Landkreises auf den Prüfstand zu stellen. Im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms Hochwasser beschafft die Staatsregierung zahlreiche "Gerätewagen Hochwasser". Eines dieser Fahrzeuge soll bei der Feuerwehr Naila stationiert werden. Die Beladung besteht unter anderem aus 18 elektrischen Hochleistungspumpen, drei tragbaren Stromerzeugern, neun LED-Beleuchtungsmodulen und umfangreichem Schlauchmaterial.

Der Kommandant der Rehauer Wehr machte seinem Unmut über die unzureichende Anzahl an Lehrgangsplätzen an den Feuerwehrschulen Luft. Der Landkreis bekomme 2020 nur einen einzigen Lehrgangsplatz für Drehleitermaschinisten - bei sechs Drehleitern. Laut dem Kreisbrandrat ist die Aufstockung des Lehr- und Servicepersonals in vollem Gang. 33 zusätzliche Lehrstellen und 17 Servicestellen seien teilweise bereits ausgeschrieben und die Finanzmittel eingeplant.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alfred Fischer Ausbilder Feuerwehren Helmut Wolf Hochwasser und Überschwemmung Kreisbrandräte Kreisfeuerwehrverband Landräte Notrufe Stromtechnik Technische Störungen und Defekte Uwe Voigt Waldbrände Weiterbildung
Landkreis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kreisbrandrat Reiner Hofmann (Vierter von rechts) informiert Landrat Dr. Pliver Bär (links) und Südleder-Chefin Dr. Marianne Haaser über die Brandeinsätze in den vergangenen Wochen.

23.08.2019

Zusammenarbeit der Helfer funktioniert

Brände auf Feldern sowie in Industriebetrieben fordern die Feuerwehren enorm. Landrat Dr. Oliver Bär dankt den Hilfsorganisationen für ihren professionellen Einsatz. » mehr

Auf dem Bild von links nach rechts: Patrick Wolf, Kreisbrandmeister Hans Münzer, Ingo Schaller, Armin Vogel, Manfred Peetz (seit 50 Jahren Mitglied), Stefan Gebhardt (seit 25 Jahren aktiv), Holger Herpich, Martin Wurzbacher, Manfred Dick und Bürgermeisterin Patricia Rubner.

10.01.2019

Zwölf Einsätze, viel Geselligkeit

Die Freiwillige Feuerwehr Bruck hat im vergangenen Jahr ganze Arbeit geleistet. Vom Großbrand bis zur Notstromversorgung für ein Beatmungsgerät war alles dabei. » mehr

Immer wieder stehen in den vergangenen Tagen Felder in der Region in Flammen - wie hier am Mittwochabend an der B 289 bei Schwarzenbach an der Saale.

25.07.2019

Die Trockenheit fordert ihren Tribut

In der Region trocknen die ersten Bäche und Weiher aus, Felder brennen, Pflanzen sterben. Das Wasserwirtschaftsamt warnt: Die Situation wird sich noch verschärfen. » mehr

Feuerwehr verhindert Waldbrand

03.07.2019

Feuerwehr verhindert Waldbrand

Ein Rentner verbrennt Reisig und Äste - und löst damit einen Einsatz aus. Einen, den der Mann für unnötig hält. Mit dieser Meinung steht er jedoch vor Gericht allein da. » mehr

Haus modernisiert

04.12.2019

Weg mit der Angst vor dem Altbau

Viele Hausbesitzer haben durchaus Interesse, ihre Immobilie zu verkaufen oder zu sanieren. Sie wissen oft nur nicht, wie sie dabei vorgehen sollen. » mehr

100 Prozent für Landrat Oliver Bär

Aktualisiert am 01.12.2019

100 Prozent für Landrat Oliver Bär

Geschlossen steht die Kreis-CSU hinter ihrem Landrats-Kandidaten. Der formuliert seine Schwerpunkt-Themen für den Wahlkampf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
00:00 Uhr



^