Lade Login-Box.
Topthemen: HitzewelleHofer Volksfest 2019Bilder vom WochenendeGerch

Hof

Bauern starten Charme-Offensive

Frühstück auf dem Bauernhof, Fotowettbewerb und Markt-Aktionen: Die Landwirte laden die Menschen ein, die vielen guten Erzeugnisse zu probieren, die in der Region entstehen.



Schinken und Wurst aus heimischer Erzeugung, daneben viele andere Produkte aus der Region: Das gibt es beim "Frühstück am Bauernhof" am 18. Mai in Saalenstein.
Schinken und Wurst aus heimischer Erzeugung, daneben viele andere Produkte aus der Region: Das gibt es beim "Frühstück am Bauernhof" am 18. Mai in Saalenstein.  

Landkreis - Felder bestellen, Vieh versorgen, Erzeugnisse verkaufen: Vor 20 Jahren sah so oder so ähnlich die Hauptarbeit der heimischen Landwirte aus. Heute ist das nur die halbe Miete: Zum Job gehört mittlerweile auch, neue Wege im Vertrieb zu suchen, Werbung für sich und seinen Berufsstand zu machen und den Beruf als solchen zu erklären - mit schwindendem Wissen vieler Menschen über die Landwirtschaft steigt das Informationsbedürfnis; und auch die Missverständnisse nehmen zu. So laden die Bauern die Bevölkerung zu sich ein, wann immer es geht - oder gehen dorthin, wo die Kunden sind. In den nächsten Monaten wollen die Landwirte des Landkreises wieder mit kleinen Aktionen für sich, ihre Arbeit und ihre Produkte werben. Um wieder mehr Sympathie zu wecken für einen Berufsstand, der aus ihrer Sicht zu Unrecht so viele Negativ-Debatten auslöst.

Frühstück und Fotos

Fürs Frühstück auf dem Mergner-Hof in Saalenstein am 18. Mai ist eine Anmeldung bis zum 15. Mai erforderlich: Telefon 09281/67674. Das Frühstück inklusive Getränken kostet zehn Euro (für Kinder bis 14 Jahre sechs Euro).

Der Fotowettbewerb unter dem Motto "Hofer Land(-wirtschaft) - vielfältig und bunt!" läuft bis 31. Dezember. Pro Teilnehmer können drei Fotos eingeschickt werden; sofern Personen abgebildet sind, ist eine Einverständniserklärung beizulegen (Das Formular steht auf der Homepage des Bauernverbands Hof zum Download bereit). Die Bilder können gesendet werden an Hof@BayerischerBauernVerband.de. Die schönsten Fotos werden beim Lichtmessempfang 2020 prämiiert, Preise sponsern die drei VR-Banken des Landkreises.


Gutes Essen und Trinken sind ja immer noch die besten Argumente. "Wir haben viele Urlaubsgäste, die nicht nur unsere Wurst mit nach Hause nehmen, sondern denen ich auch regelmäßig welche zuschicken muss", sagt Petra Mergner aus Saalenstein. Was sie bei beinahe allen Gästen erlebe, die bei ihr Urlaub auf dem Bauernhof machen: "Die Leute sind begeistert vom Frühstück - und am meisten von der Tatsache, dass alle Produkte auf dem Tisch von hier stammen." Damit meint sie: Alles, was geht, kommt vom Hof selbst - die Mergners züchten Schweine, Wurst- und Fleischwaren stammen also aus dem eigenen Stall. Daneben wird aufgetischt, was die Höfe der Kollegen in der Umgebung hergeben: Eier vom Biohof Kießling aus Rodesgrün, Milchprodukte der Marke Frankenland, die die Bauern des Landkreises beliefern, Brötchen aus der Töpener Bäckerei, Höllensprudel und so weiter. "Nur der Kaffee kommt aus‘m Päckla", sagt Petra Mergner und lacht - alles gibt der Landkreis halt doch nicht her.

Um zu zeigen, welch leckere Erzeugnisse im Hofer Land produziert werden, lädt Petra Mergner für den Bauernverband alle Interessierten zum "Frühstück am Bauernhof" ein: Am Samstag, 18. Mai, von 9 bis 11 Uhr sind große und kleine Frühstücksgäste willkommen: um ein regionales Frühstück zu genießen, und um sich einen modernen landwirtschaftlichen Betrieb anzusehen. Jenes Frühstück ist für die Bauern der Startschuss für eine Saison voller Aktionen, um sich positiv ins Gespräch zu bringen. Das machen die Landwirte rund um Hof fast besser als ihre Verbands-Oberen in München.

"Unsere bayerischen Bauern" heißt die Image-Kampagne, mit der der Bauernverband seit drei Jahren ein sympathisches Bild der Landwirtschaft vermitteln möchte. Eva-Maria Haas, ehemalige Mc Donald’s-Managerin, zeigt darin mit überzeichneten Bildern, dass die Milch nicht aus der Tüte und die Eier nicht aus dem Kühlschrank kommen. Zu sehen ist der Landwirt mit der Lederhose auf dem Trecker oder seine Frau, die im Dirndl in den Stall geht: Sieht absurd aus, ähnelt aber tatsächlich dem (Ideal-)Bild, das viele Menschen von der Landwirtschaft haben. Die Hofer Bauern wollen dem nun ein Stück schöne Realität entgegensetzen.

"Wir rufen wieder zum Fotowettbewerb auf: Wir suchen schöne Bilder zur Landwirtschaft oder einfach aus dem Hofer Land", sagt Thomas Lippert, Geschäftsführer des Hofer Bauernverbands. Auch einige feste Termine bieten die Bauern wieder an.

Am 1. Juni gestalten sie einen Milchmarkt am Hofer Wochenmarkt . "Es gibt einige Anbieter und wir sind mit einem Käse-Sommelier im Gespräch", erklärt Kreisbäuerin Karin Wolfrum. Tags zuvor, am 31. Mai, feiert ein singender Sympathieträger der Landwirte sein 30-jähriges Bestehen: Der Landfrauenchor lädt zum Konzert mit musikalischen Gästen in den Bürgersaal Helmbrechts. Für die kleinen Bauernhof-Fans gibt es im Juli wieder etwas zu erleben: Vier Höfe beteiligen sich am "Kindertag auf dem Bauernhof" . Der zeigt, wie groß das Interesse am Beruf ist: "Im vergangenen Jahr hatten wir in zwei Wochen 500 Kinder bei uns", berichtet Petra Mergner aus Saalenstein. Zu versuchen, die Begeisterung der Kleinen so weiterzuentwickeln, dass auch ihre Eltern beim Einkaufen stärker zu regionalen Produkten greifen: Das gehört heute zur Arbeit der Bauern dazu.

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 04. 2019
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauernhöfe Bauernverbände Beruf und Karriere Bevölkerung Biohöfe Bäckereien und Konditoreien Bürgersaal Helmbrechts Kinder und Jugendliche Kohlensäurewerk Hölle Dr. Fritz Wiede GmbH & Co. KG Kunden Landwirte und Bauern Unternehmen
Landkreis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie wollen gemeinsam für die Aktion "Mäh kein Reh" eintreten und suchen das Gespräch. Unser Bild zeigt (von links) Jäger Christian Zapf, Max Multerer, Armin Hohmann von der Jägerschaft Hof, Wieseneigentümer Stefan Drechsel, Jagdpächter Markus Opitz, Jäger Gerald Zapf, den Vorsitzenden der Jägerschaft Naila Stefan Eul, vom Ring junger Landwirte Hof Maximilian Schaller, Jagdpächter Josef Multerer, vom Ring junger Landwirte Hof Andreas Ernst, Jägerin Mareike Maidorn und Bianca Faber von der Bayerischen Jungbauernschaft aus Coburg.

06.06.2019

Gemeinsam für den Schutz von Kitzen

Es sind wieder gefährliche Zeiten für Jungtiere auf Wiesen. Jägern und Bauern haben sich nun zu einer Besprechung bei Berg getroffen. Das Motto: "Mäh kein Reh. » mehr

Wie viele Küken sind auf diesem Bild zu sehen: 500? 700? 1900? Die Antwort: Es sind knapp 4800. Im ersten von zwei Mast-Ställen verbringen die Tiere die ersten viereinhalb Wochen ihres Lebens. Wolfgang Kaiser lädt Interessierte gern ein, sich das anzusehen - oft genug fragen Autofahrer ohnehin danach.

17.06.2019

Herr über einen großen Kreislauf

Der 25-jährige Wolfgang Kaiser zieht in Wurlitz Bio-Masthähnchen groß. Damit hat er sich in einer guten Nische positioniert. Nur die Stromtrasse macht ihm Sorgen. » mehr

Landwirt Tobias Puchta

03.06.2019

"Meisterstück" für glückliche Kühe

Tobias Puchta glaubt an die Zukunft seines Berufs. In Großlosnitz errichtet der Landwirtschaftsmeister einen Stall, der die Tiere gesund halten und ihm die Existenz sichern soll. » mehr

Landwirt Andreas Wolfrum

20.05.2019

Erklär-Filme und blühende Streifen

Mit neuen Strategien in die Zukunft: Der Bauer Andreas Wolfrum aus Döberlitz vergibt Patenschaften für Blühstreifen. Auch in den sozialen Medien ist er aktiv. » mehr

Wohnmobile sind begehrt

24.06.2019

Wohnmobile sind begehrt

Auch in Stadt und Landkreis Hof steigt die Zahl der "Ferienhäuser auf Rädern". Das ist ein Indiz für eine kaufkräftige Bevölkerung. » mehr

Gastwirt Klaus Gebhardt zapfte das erste Fass Wiesenfestbier, und alle Verkoster nahmen einen kräftigen Schluck. Im Bild Brauermeisterin Moni Meinel-Hansen (links) und Bürgermeisterin Patricia Rubner. Foto: Hüttner

24.06.2019

Ein Prosit auf das Berger Wiesenfest

Das Festbier ist verkostet, die Helferschar ist organisiert: Die Berger Riesen- sause kann kommen. Start ist am Samstag, 6. Juli. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall mit Rettungswagen in Weißenstadt

Unfall mit Rettungswagen | 26.06.2019 Weißenstadt
» 27 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 04. 2019
18:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".