Topthemen: Arthurs Gesetz"Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Hof

Ein Büro, zwei Meinungen

"Für ein Zweckbündnis ist der Koalitionsvertrag eine ordentliche Basis, auf dessen Grundlage sich gut arbeiten lässt." So beginnt die Pressemitteilung zum Koalitionsvertrag vom Hofer SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt. Auch sonst spricht sich der Abgeordnete in der Mitteilung deutlich pro Groko aus. Vor allem die Inhalte des Vertrags sieht Adelt sehr positiv.



Patrick Leitl Archiv
Patrick Leitl Archiv  

 Wohnungspolitik und Grundrente hebt er dabei besonders hervor. "Politische Visionen mögen vielleicht anders aussehen. Stillstand aber auch." Das ist das Fazit, das Klaus Adelt aus den Verhandlungen zieht. "Darauf kann man aufbauen."

Ob eine erneute große Koalition der SPD guttut, daran scheiden sich die Geister. Seit vielen Wochen wird dieses Thema auch innerhalb der Partei heiß diskutiert. Vor allem die Jusos haben sich immer wieder deutlich gegen die Groko ausgesprochen.

Patrick Leitl ist Mitglied bei den Hofer Jungsozialisten. Auch er hält von der Entscheidung für die große Koalition wenig. Umso überraschender ist es, dass er die neueste Pressemeldung für Klaus Adelt verfasst hat. Leitl ist nämlich Mitarbeiter im Büro des Landtagsabgeordneten.

"Konflikte gibt es deswegen überhaupt nicht", sagt Leitl. "Mein Chef ist da absolut offen und sagt immer 'Geschäft ist Geschäft'." Jeder habe eben seine eigene Meinung zu dem Thema, und die dürfe man auch vertreten. "Außerdem stimmt es, dass einige Inhalte des Vertrags sehr gut sind", gibt Leitl zu.

Und in einer Sache, die die Groko betrifft, sind sich Klaus Adelt und sein Mitarbeiter Patrick Leitl sogar absolut einig: Die Personalpolitik der SPD sei weiterhin enttäuschend. Da frage man sich zurecht, wo die versprochene Erneuerung der Partei bleibt. nasch

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 02. 2018
21:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Büros Große Koalition Jungsozialisten Klaus Adelt Koalitionsvertrag Meinung SPD
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Applaus für alte Werte, die auch eine moderne SPD zieren könnten: Wo die Partei steht, blieb beim Neujahrsempfang umstritten.

29.01.2018

Zwischen Verantwortung und Selbstbild

Die Sozialdemokraten sehen sich lokal in einer ausbaufähigen, aber guten Position. Was im Bund läuft, ist indes umstritten. » mehr

Im Berliner Willy-Brandt-Haus haben die Vertreter von Union und SPD lange an den Sondierungspapieren gefeilt.	Foto: Kay Nietfeld/dpa

15.01.2018

Die Genossen sehen rot

Am Sonntag wird sich zeigen, ob die SPD in Koalitionsverhandlungen mit der Union tritt. Die Parteibasis möchte jedoch nicht länger Kompromisse eingehen. » mehr

In der Region gibt es heute traditionell eingelegte Heringe mit Gurken und Zwiebeln, gelegentlich sogar mit Apfel verfeinert, und dazu gekochte Kartoffeln - ein Gericht, das sich auch die Besucher beim politischen Aschermittwoch schmecken lassen werden. Foto: Marén Wischnewski/Adobe Stock

13.02.2018

Heringe gegen die Katerstimmung

Am Aschermittwoch geht es in den Hochburgen der Parteien hoch her. Politische Reden werden auch in der Region gehalten. An den Kragen geht es hier aber nur den Fischen. » mehr

Sophia Fischer

12.02.2018

Hoferin bleibt an der Spitze der oberfränkischen Jusos

Sophia Fischer erhält 77 Prozent der Stimmen. Ihr ist es wichtig, die Kampagne für Frauen in technischen Berufen voranzutreiben. » mehr

Eva Döhla

30.11.2017

Zuber und Döhla wollen in den Bezirkstag

Am 16. Dezember entscheiden die Delegierten der SPD, wer auf den Stimmzettel kommt. Bis dahin stellen sich die Kandidaten vor. » mehr

An der ICE-Neubaustrecke in Breitengüßbach entsteht eine Lärmschutzwand - einen solchen Lärmschutz hätten die Anwohner an der Bahnstrecke Hof-Marktredwitz auch gerne. Foto: Werner Rost

12.02.2017

Wer ist denn nun am Zug?

Die unklare Lage beim Lärmschutz zwischen Hof und Marktredwitz bewegt Bürger und Politiker. Drei Stellungnahmen, drei Meinungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rocker-Prozess Hof

Rocker-Prozess in Hof | 19.02.2018 Hof
» 6 Bilder ansehen

Your Stage Festival 2018

Your Stage Festival 2018 | 17.02.2018 Hof
» 107 Bilder ansehen

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:4 n.V.

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:4 n.V. | 18.02.2018 Rosenheim
» 28 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 02. 2018
21:30 Uhr



^