Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Hof

Ein Grundstück als Geschenk

Der Tierschutzverein Hof feiert in der Erlalohe sein 30. Sommerfest. Der Hundeplatz und eine Wiese gehören jetzt dem Tierschutzverein.



Neugierige Samtpfoten machen Bekanntschaft mit den Gästen des Sommerfestes. Sechs Tierheim-Katzen haben jetzt ein neues Zuhause gefunden. Fotos: -eck
Neugierige Samtpfoten machen Bekanntschaft mit den Gästen des Sommerfestes. Sechs Tierheim-Katzen haben jetzt ein neues Zuhause gefunden. Fotos: -eck   » zu den Bildern

Hof - Das gibt es nicht alle Tage, und da wurde selbst Roswitha Gräßel, die Vorsitzende des Hofer Tierschutzvereins, ein bisschen sentimental: Das Ehepaar Hannelore und Horst Semmelrath-Fritz hat dem Tierschutzverein ein 8000 Quadratmeter großes Grundstück geschenkt. Es handelt sich dabei um den Hundeplatz des Tierheims und eine angrenzende Wiese. Zum Tierheimfest waren die Spender gekommen, um den frisch sanierten Hundeplatz einzuweihen.

Im Beisein zahlreicher Besucher berichtete Gräßel, dass der Tierschutzverein das Grundstück seit 2001 von Hannelore Semmelrath-Fritz gepachtet habe. "Seit 18 Jahren können wir diesen Platz nutzen, ohne einen Obolus dafür bezahlen zu müssen. Das ist nicht selbstverständlich, und dafür möchte ich herzlich danken", sagte die Vorsitzende. Für ein Tierheim sei so ein Platz unbezahlbar, da die Hunde hier Freilauf genießen dürfen, mit Artgenossen ohne Leine in Kontakt kommen und trainiert werden. Als es in einem Gespräch zwischen den beiden Damen um die Verlängerung des Pachtvertrags ging, habe Hannelore Semmelrath-Fritz 2018 spontan entschieden, dem Tierschutzverein das Grundstück zu schenken. Da der Maschendrahtzaun des Hundeplatzes mittlerweile marode war, hat der Tierschutzverein nun insgesamt 23 000 Euro investiert, um einen massiven Metallzaun mit großem Tor zu bauen. Außerdem wurden Bäume gepflanzt, die an heißen Tagen Schatten spenden sollen. Als die Tafel am Eingang des Hundeplatzes mit den Namen der Spender enthüllt wurde, applaudierten die Besucher des Festes begeistert.

Und auch der Rest des Tages war ein Erfolg, wie Tanja Bujak, stellvertretende Vorsitzende des Tierschutzvereins, am Montagmorgen bilanziert: "Es war ein Fest der Superlative. Wir sind komplett ausverkauft, nur ein paar Kuchenstücke waren abends noch übrig." Bei bestem Sommerwetter flanierten viele Besucher durch den Flohmarkt, die Tierheim-Anlagen und ließen sich eine Maß, vegetarische Leckereien oder saftige Steaks schmecken.

Ein Renner war wieder die Tombola, für die die Gäste lange Warteschlangen in Kauf nahmen. Die einzelne Vorstellung der Tierheimhunde lockte ebenfalls viele Leute auf den Hundeplatz. "Vier Hunde sind bereits fest reserviert, und sechs Katzen sind vermittelt", freut sich Tanja Bujak. Dr. Constanze Lohse stellte außerdem ihren Patenhund Hugo vor. Der Schäferhund mit der grauen Schnauze gilt als Notfall, da er als Allergiker nur sehr geringe Vermittlungschancen hat. "Für ihn suchen wir nur noch eine Pflegestelle und übernehmen die Kosten", informiert Tanja Bujak.

Nachmittags wurde auf dem Hundeplatz gezeigt, wie man seinen Vierbeiner sportlich auslasten kann - zum Beispiel beim Zughundesport zu Fuß oder auf dem Rad oder mit Agility. "Alle Hunde, die sportlich aktiv waren, stammen aus dem Tierschutz", berichtet Tanja Bujak.

Insgesamt sind die Tierschützer sehr zufrieden, denn das Fest hat wieder einen schönen Betrag in die Tierheimkasse gespült. Und dafür lohnt sich der Aufwand immer.

Autor

Tina Eckardt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Haushunde Kostenübernahme Schäferhund Sommerfeste Sommerwetter Spenderinnen und Spender Tierheime Tierschutz Tierschutzvereine Tierschützer
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Tierheime in der Region brauchen nicht nur finanzielle und tatkräftige Unterstützung. Auch "Katzen-Krauler" sind begehrt, die den Tieren einfach nur Zuneigung schenken. Foto: Uwe von Dorn

31.10.2018

Den Tierheimen geht die Puste aus

Die Einrichtungen in der Region platzen aus allen Nähten. Schuld daran sind Fälle von Tierhortung, viele Fundtiere oder missglückte Hobby-Zuchten. » mehr

Anziehungspunkt mit Lerneffekt: die Physikshow der Klasse 9 Pe zum Sehen und Verstehen. Foto: Dorschner

Aktualisiert am 22.07.2019

Feiern, Spaß haben und schlauer werden

Freunde treffen, Wissenschaft zum Anfassen, Spiel, Spaß und leckeres Essen. Das Sommerfest des Schiller-Gymnasiums hat viel geboten. » mehr

In ihrer neuen Familie scheint sich Mischlingshündin "Chili" wohlzufühlen. Gerade mit Enkelin Emely versteht sie sich blendend. Unser Bild zeigt (von links): Erika Gabriel, Helmut Gabriel, Hündin Chili und Emely Gabriel.	Foto: Laura Schmidt

Aktualisiert am 23.12.2018

Vom Notfall zum Familienmitglied

18 Hunde und neun Katzen haben Tierschützer im Sommer aus Hofer Wohnungen befreit. Für viele der Tiere gab es schon ein Happy End. » mehr

Tanja Bujak mit dem sieben Jahre alten Airdale-Terriermix Bobby. Er kam 2014 ins Tierheim, wurde bereits zweimal vermittelt, aber umständehalber wieder abgegeben. Bobby ist ein sehr sportlicher, agiler Rüde, der sich nach einem neuen Zuhause ohne Katzen sehnt. Foto: Martin

19.12.2018

Emotionales Auf und Ab im Tierheim

2018 hatte das Tierheim in Hof einiges zu stemmen. Oft musste es mit einem Schlag viele Tiere aufnehmen. Aber es gibt auch echte Glücksgeschichten. » mehr

Die blinden ehemaligen Tierheimhunde Max (links) und Lisa besuchen das Tierheimfest mit ihrem neuem Herrchen.

13.08.2018

Ihre Passion ist das Gassigehen

Viel los war am Sonntag wieder beim Hofer Tierheimfest. Beim Rundgang durch das Tierheim waren die Gehege von Katzen und Kleintieren immer dicht umlagert, und auch die Hunde streckten die neugierigen Näschen den Besucher... » mehr

Ein Schäferhund hat am Montag der vergangenen Woche einen Mann am Förmitzspeicher gebissen. Warum das passiert ist, ist noch unklar. Symbolfoto: Mikkel Bigandt /Adobe Stock

11.06.2019

Hunde beißen oft aus Angst zu

Immer wieder greifen Hunde Menschen an - wie zuletzt in Münchberg oder am Förmitzspeicher. Der Grund für einen Angriff ist laut Experten häufig mangelnde Erziehung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Tina Eckardt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
00:00 Uhr



^