Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Hof

Eintrittskarte ins erfolgreiche Berufsleben

49 junge Handwerker erhalten in Hof ihre Gesellenbriefe. Zahlreiche Festredner loben das Engagement und den Fleiß der Absolventen.



Die frischgebackenen Handwerksgesellen mit den Ehrengästen der Freisprechungsfeier. Foto: Frank Wunderatsch
Die frischgebackenen Handwerksgesellen mit den Ehrengästen der Freisprechungsfeier. Foto: Frank Wunderatsch  

Hof - Die Kreishandwerkerschaft Hochfranken hat in der Freiheitshalle mit 49 frischgebackenen Handwerksgesellen den Abschluss ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit gefeiert. Die jungen Facharbeiter absolvierten ihre Lehre in zwölf unterschiedlichen Gewerken.

Die Prüfungsbesten

Moritz Brehm , Firma Siegel, Münchberg

Johannes Berner , Karl Roth GmbH & Co. KG, Wunsiedel

Sascha Grünzig , Weberpals Bedachungs GmbH, Stammbach

 

Neben dem Kreishandwerksmeister Christian Herpich und Torsten Leucht, dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, gratulierten Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Landrat Dr. Oliver Bär, der stellvertretende Landrat Gerald Schade aus Wunsiedel sowie viele weitere Ehrengäste aus Behörden, Handwerk und Lehre den Junghandwerkern.

 

Als Festrednerin lobte Oberstudiendirektorin Edith Franz, Leiterin des Beruflichen Schulzentrums Stadt und Landkreis Hof, das Engagement der Ausbildungsabsolventen, die nun einen Meilenstein in ihrem Lebenslauf erfolgreich absolviert hätten und mit dem Gesellenbrief "das wichtigste Wertpapier für die kommenden Jahre erhalten". Edith Franz ging auf die Vorteile der Handwerksberufe ein und bezeichnete Leidenschaft als "das beste Werkzeug für eine erfolgreiche berufliche Zukunft".

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Gesellenprüfung hätten die jungen Handwerker belegt, dass sie über handwerkliches Können sowie ein hohes Maß an Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Durchhaltevermögen verfügen. "Aber der Abschluss der Ausbildung ist nur ein Teil einer längeren Wegstrecke. Jetzt ist es wichtig, dass Sie dranbleiben!" Das erlangte Können sei zwar ein gutes Fundament für eine erfolgreiche berufliche Zukunft, "doch lebenslanges Lernen wird Sie permanent begleiten". Franz zitierte das Motto der aktuellen Imagekampagne des Handwerks, das #Einfachweitermachen lautet und damit insbesondere die zielgerichtete Fortbildung aller Handwerker meine.

Die Schulleiterin richtete sich an die Absolventen und appellierte an sie, nicht zu vergessen, dass ihr Erfolg in der Lehrzeit nur mit Hilfe vieler Unterstützer möglich gewesen sei. "Erfolg ist eine Teamleistung. Ohne die Ausbilder in den Betrieben, die Lehrkräfte der Schulen sowie die ehrenamtlichen Mitglieder der Prüfungsausschüsse wäre vieles nicht möglich gewesen." Mit Blick auf das Handwerk in der Region erinnerte Franz daran, dass zur Kreishandwerkerschaft Hochfranken rund 3300 Betriebe gehören, die sich für eine qualitativ hochwertige Ausbildung der etwa 1200 jungen Lehrlinge engagierten.

Kreishandwerksmeister Christian Herpich bezeichnete den Gesellenbrief als "Eintrittskarte für den Start in ein erfolgreiches Berufsleben". "Sie sind mit dem, was Sie können, sehr begehrt, denn die Unternehmen suchen händeringend nach gut qualifizierten Fachkräften", sagte er. Herpich erinnerte zudem an die vielfältigen Aktivitäten der Kreishandwerkerschaft Hochfranken, die bei zahlreichen Veranstaltungen gute Informationsmöglichkeiten für Schulabgänger biete. Und doch: "Wir brauchen dringend Nachwuchs für unsere Handwerksbetriebe", gab der Kreishandwerksmeister zu bedenken. Denn bereits jetzt fehlen in Oberfranken laut Herpich 18 000 Fachkräfte, "davon 16 500 beruflich Qualifizierte und nur 1500 mit einem Studium. Bis zum Jahr 2035 brauchen wir 45 000 qualifizierte Fachkräfte".

Nach weiteren Grußworten des Hofer Landrats Dr. Oliver Bär, des Hofer Oberbürgermeisters Dr. Harald Fichtner sowie Gerald Schade, des stellvertretenden Landrats aus Wunsiedel, beglückwünschte Pfarrer Hans-Christian Glas die Absolventen und bezeichnete sie als "Handwerks-Weise", die eine sinnvolle Basis für ihr Berufsleben gelegt haben. Er zog Vergleiche mit Beispielen aus der Bibel, die sich mit den täglichen Herausforderungen des handwerklichen Lebens befassen. Mit dem gemeinsamen Vaterunser dankten alle Besucher der Freisprechungsfeier dafür, dass wieder einige junge Menschen die Herausforderung der Gesellenprüfung gemeistert haben.

Mit einer launigen Rede dankte Moritz Brehm als Prüfungsbester den Lehrherren, Ausbildern und Lehrkräften sowie den Familien und Freunden für ihre Unterstützung. "Ich möchte aber auch uns Absolventen ein Lob aussprechen. Die Ausbildung war eine gute Zeit. Mit Fleiß haben wir es geschafft und dürfen stolz auf uns sein."

Autor
Lothar Faltenbacher

Lothar Faltenbacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 09. 2018
18:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventen Ausbilder Ausbildungszeiten Berufsleben Bären Christian Herpich Fachkräfte Handwerker Handwerksberufe Veranstaltungstickets Wertpapiere
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Stand der Firma AS-Bau mit der Ausbildungsbeauftragten Kerstin Sörgel und den Lehrlingen Jan Dürrschmidt (Dritter von links) und Marcel Beyer (rechts) bauten (von links) Matthias Gulau, Christian Dörfler und Max Vogel Blumenkästen.	Fotos: Faltenbacher

09.05.2019

Handwerker werben um Azubis

In der Grund- und Mittelschule Bayerisches Vogtland in Feilitzsch präsentieren Unternehmen ihr Ausbildungs- angebot. Sie zeigen den Achtklässlern Möglichkeiten und Chancen im Handwerk auf. » mehr

Eintrittskarte in erfolgreiches Berufsleben

01.04.2016

Eintrittskarte in erfolgreiches Berufsleben

61 junge Handwerker erhalten in Hof ihre Gesellenbriefe. Zahlreiche Festredner loben das Engagement und den Fleiß der Absolventen. » mehr

Die besten Mittelschul-Absolventen von Stadt und Landkreis Hof können stolz auf ihre Leistungen sein. Unser Bild zeigt vorne (von links): Jack Söllner, Mittelschule Bayerisches Vogtland Feilitzsch, Norick Pellegrino, Münster-Mittelschule Hof, Jana Klose und Jakob Keidel, beide von der Mittelschule Frankenwald, umgeben von den Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft, vom Schulamt sowie Vertretern der Schulen; auf dem Bild fehlt Hannah Cosolo. Foto: Hüttner

22.07.2018

Sogar die Traumnote 1,0 ist dabei

In einer Feierstunde erhalten die fünf besten Absolventen der Mittelschulen im Schulamts- bezirk Hof Urkunden. Die Leistung von Jana Klose ragt heraus. » mehr

Die Brauer wollen mehr für ihre Arbeit

30.04.2019

Die Brauer wollen mehr für ihre Arbeit

191 000 Liter Bier trinkt die Bevölkerung von Stadt und Landkreis jährlich. Das Braugewerbe hat ein gutes Jahr hinter sich. Nun fordern die Brauer höhere Löhne. » mehr

Linda Wunderlich (Mitte) verstärkt das Team der Wirtschaftsregion Hochfranken. Darüber freuen sich Geschäftsführerin Sabrina Kaestner und Vorstandsvorsitzender Dr. Hans-Peter Friedrich. Foto: Matthias Will

27.04.2019

Frauenpower gegen den Fachkräftemangel

Die Wirtschaftsregion Hochfranken will sich stärker dafür einsetzen, dass Firmen gutes Personal bekommen. Projekt- Managerin Linda Wunderlich hat etliche Ideen. » mehr

Freuen sich über den frischen Gerstensaft (von links): Günther Spindler, Prokurist und leitender Scherdel Braumeister, Tobias Schraml, Christian Ludwig, Sascha Greßmann, alle Scherdel Braumeister, und Kurt Unverdorben, Prokurist, stoßen im Sudhaus auf das Scherdel Schlappenbier Jahrgang 2019 und den Preis für langjährige Produktqualität an.

26.04.2019

Hof: Das Schlappenbier ist eingebraut

Die Brauerei Scherdel hat das Festbier für den 17. Juni eingebraut. In den vergangenen Jahren hatte sie damit bereits Goldmedaillen geholt. Auch das Festprogramm steht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sonderausstellung Marktredwitz

Sonderausstellung „Faszination Farbe“ | 19.05.2019 Marktredwitz
» 19 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor
Lothar Faltenbacher

Lothar Faltenbacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 09. 2018
18:44 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".