Topthemen: BrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Hof

Hof feiert mit den Nachbarn aus Böhmen

Die Innenstadt wird am Sonntag zu einem großen Festgelände. Deutsche und Tschechen feiern den zweiten Freundschaftstag. Dazu wird es regionale Spezialitäten geben.



Live-Musik im internationalen Zug von Eger über Asch nach Hof: Wie vor einem Jahr gibt es auch beim zweiten deutsch-tschechischen Freundschaftstag am Sonntag böhmische Musik im Zug der Oberpfalzbahn, der um 12.48 Uhr am Hofer Hauptbahnhof ankommen wird.	Foto: Werner Rost
Live-Musik im internationalen Zug von Eger über Asch nach Hof: Wie vor einem Jahr gibt es auch beim zweiten deutsch-tschechischen Freundschaftstag am Sonntag böhmische Musik im Zug der Oberpfalzbahn, der um 12.48 Uhr am Hofer Hauptbahnhof ankommen wird. Foto: Werner Rost  

Hof - Willkommensbotschafter, die deutsch und tschechisch sprechen, begrüßen am Sonntag von 11 bis 18 Uhr in der Hofer Innenstadt die Gäste, die sich auf viele Attraktionen und kulinarische Angebote freuen können. Der zweite deutsch-tschechische Freundschaftstag im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags soll dazu beitragen, mehr voneinander zu erfahren, ins Gespräch zu kommen und miteinander zu feiern. Die Europäische Union fördert diese internationale Veranstaltung.

Sieben Stunden volles Programm

Wann: Der zweite deutsch-tschechische Freundschafstag findet am 22. April von 11 bis 18 Uhr statt. Die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr.

Wo: In der Hofer Innenstadt zwischen dem Sigmundsgraben und der Sankt-Lorenz-Kirche, dazu viele Sonderveranstaltungen am Theresienstein, in der Stadtbücherei, im Museum und in der Freiheitshalle.

Wer: Die Gruppe "Veselí muzikanti z Podkrusnohorí" sorgt in einem Zug von Eger nach Hof und in der Stadt für gute Stimmung. Außerdem spielen die Reichenbacher Schalmeien-Kapelle und weitere Musiker. In der Innenstadt präsentieren sich westböhmische und vogtländische Kulturbetriebe, Freizeiteinrichtungen und die Tourismusregionen.

Historische Handwerker zeigen in der Karolinenstraße ihr Können.

Regionale Erzeuger präsentieren und verkaufen ihre Produkte.

Welche Verkehrsmittel: Zwischen Eger, Asch und Hof pendeln die fahrplanmäßigen Triebwagen der Oberpfalzbahn. Im Zug, der um 12.48 Uhr Hof erreicht, reisen die böhmischen Musikanten an. Zwischen dem Hauptbahnhof, der Innenstadt und dem Theresienstein bietet ein Shuttlebus kostenlose Transfers.

Worauf sich Kinder freuen dürfen: Kurzführungen und Kinderattraktionen rund um den Theresienstein, Zooführungen mit Schaufütterungen (14.20 und 16.40 Uhr), Basteln im Museum (14.15 bis 15.45 Uhr), Lesung aus "Die kleine Hexe" in der Bücherei (14 Uhr) und eine Kinderschminkaktion des Mütterclubs.

Wo man kostenlos parken kann: Die Tiefgarage am Rathaus bietet am Freundschaftstag von 10 bis 19 Uhr kostenlose Parkmöglichkeiten.

Weitere Infos: Flyer informieren über alle Veranstaltungen und über die Fahrzeiten der Shuttle-Busse. Die Flyer erhält man in der Tourist-Information, am Sonntag am Kugelbrunnen sowie im Internet unter

-----

www.stadtmarketing-hof.de

 

Das internationale Fest erstreckt sich in der gesamten Innenstadt, schwerpunktmäßig vom Sigmundsgraben bis zur Sankt-Lorenz-Kirche. Weitere Veranstaltungsorte sind der Theresienstein, die Freiheitshalle, das Museum Bayerisches Vogtland und die Stadtbücherei. In den vier innerstädtischen Kirchen finden Führungen statt.

 

Kurz vor 13 Uhr wird mit dem internationalen Zug der Oberpfalzbahn aus Eger (Cheb) die böhmische Musikgruppe "Veselí muzikanti z Podkrusnohorí" - die Fröhlichen Musikanten vom Erzgebirgsvorland - eintreffen. Sie umrahmen musikalisch die offizielle Eröffnung des Freundschaftstags durch Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner um 13 Uhr in der Stadtbücherei. Anschließend treten die böhmischen Musikanten am Kugelbrunnen auf, an dem sich der zentrale Info-Punkt befindet.

Und es gibt noch mehr Live-Musik für jeden Geschmack: Um 13 Uhr startet am Rathaus die Reichenbacher Schalmeien-Kapelle zu einem Umzug durch die Stadt. Musik zum Tanz verspricht die tschechische Salsa-Band Ocho Rios am Biergarten bei der Sankt-Marien-Kirche. Der "Lord of Glencairn" ist beim kleinen "Schottischen Biergarten" in der Karolinenstraße zu Gast. "Martin mit seiner Steirischen" bringt die Trachtler in der Ludwigstraße in Stimmung. "Kiran mit seiner Drehleier" spielt passend zu den historischen Handwerkern, die die Werbegemeinschaft Hof in der Karolinenstraße präsentiert.

Für das leibliche Wohl gibt es viele regionale kulinarische Spezialitäten aus Bayern und Westböhmen, unter anderem deutsche und tschechische Baumkuchen, böhmische Eintöpfe und Hofer Schnitz, Bier aus beiden Regionen und selbstverständlich
die guten Hofer Wärscht. Die Freunde der Hofer Rindfleischwurst präsentieren die berühmte einzigar-
tige Spezialität der einheimischen Metzger.

Bei vielen verschiedenen thematischen Führungen - auf Deutsch und Tschechisch - lernen die Gäste die Hofer Sehenswürdigkeiten kennen - ob am Theresienstein im Botanischen Garten, im Zoo oder entlang des Geopfads, in den innerstädtischen Kirchen, im Museum oder in der Freiheitshalle.

An Ständen in der Innenstadt erhalten die Festbesucher Informationen über Tourismusgebiete auf deutscher und tschechischer Seite. Dabei tritt auch die Bad Lobensteiner Moorprinzessin Sarah-Luise Rother auf. Die attraktiven Angebote für eine grenzenlose Mobilität stellen die Vertreter der internationalen ÖPNV-Kooperation Egronet vor. Dabei ist ein ÖPNV-Angebot in Hof an diesem Tag kostenlos: ein Shuttlebus, der zwischen dem Hauptbahnhof, der Innenstadt und dem Theresienstein pendelt. Der zweite deutsch-tschechische Freundschaftstag verspricht viele Angebote für Kinder und für künstlerisch Interessierte. So gibt es in der Stadtbücherei verschiedene Lesungen. Nach einem Kinderprogramm um 14 Uhr liest um 16.15 Uhr die Hofer Schriftstellerin Sabine Dittrich aus ihrem Roman "Erben des Schweigens", der 2017 als Übersetzung in Tschechien erschienen ist. Die Fachgeschäfte in der Hofer Innenstadt werden von 13 bis 18 Uhr öffnen und zu einem gemütlichen Einkaufsbummel einladen.

Autor

Werner Rost
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2018
19:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Biergärten Eintopf Esskultur Hauptbahnhöfe Innenstädte Nachbarn Stadtbüchereien Tourismusregionen Verkaufsoffener Sonntag Volksmusiker
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Frühlingsstimmung verbreitet der Feld-Musikant mit seinem Saxofon-Spiel - und macht sogar dem Vogelgezwitscher Konkurrenz. Foto: Wild

23.04.2018

Musikant schickt Melodien über Felder

Weil einem zänkischen Nachbarn sein Saxofon-Spiel nicht gefällt, macht ein Musikus aus der Not eine Tugend: Er übt mitten in der Natur. » mehr

"Zwei Übernachtungen mit Frühstück, eine kulinarische Stadtführung, ein Leih-Rad und Theaterkarten": So könnte eines der Pakete aussehen, die Hof schnüren könnte, um gezielt Kurzurlauber anzusprechen. Neben "naturnaher Erholung" suchen Franken-Besucher nämlich zumeist gutes Essen und ein wenig Kultur (wie eine historische Stadtführung, unser Bild). Tagesgäste geben in Hof pro Jahr hochgerechnet bis zu 2,7 Millionen Euro aus, sagt ein Experte, insgesamt bringe der Tourismus Hof jährlich etwa 18 Millionen Euro Umsatz. Ein Gutachten zeigt nun, wo noch mehr ginge.	Foto: Jochen Bake

13.03.2018

Miesmache hält Gäste fern

Hof ist für Touristen lange nicht so unattraktiv, wie die Hofer das glauben, sagt ein Experten-Gutachten. Zu den Verbesserungsvorschlägen gehört aber weit mehr als Marketing. » mehr

Dr. Friedrich Sticht (vorne, Mitte) mit Betreuerin Micaela Hoffmann (links) und seiner Partnerin Ingrid Krause sowie (hinten, von links): die Vertreter von "Hilfe für Nachbarn": Frankenpost -Chefredakteur Johann Pirthauer, Michael Maurer vom Vorstand der Sparkasse Hochfranken, Martin Abt, Geschäftsführer der Diakonie Hochfranken, und Wolfgang Plötner von der Sparkasse Hochfranken sowie Simona Jakob, Leiterin des Alten- und Pflegeheim Kolpingshöhe Hof.	Foto: Uwe von Dorn

04.07.2018

Dr. Sticht Ehrenmitglied von "Hilfe für Nachbarn"

Der ehemalige Leiter des Diakonischen Werkes war viele Jahre lang die "Seele des Vereins". Mit der Ernennung verbeugen sich die Mitglieder vor seiner sozialen Leistung. » mehr

Der Wartturmweg ist seit Montag für Bauarbeiten der Stadtwerke gesperrt. Die Phase der Ruhe in diesem Abschnitt, was den Verkehr angeht, soll noch bis November anhalten. Das genießen die Anlieger Helmut Sonntag, Andreas Kropp und Karl Licht (von links). Auf lange Sicht wollen sie aber, dass der Wartturmweg zu einer Einbahnstraße wird und sich dadurch die Verkehrsbelastung verringern lässt. Foto: Ertel

10.07.2018

Weit entfernt vom echten Kompromiss

Die Anwohner am Wartturmweg fühlen sich ernst genommen. Restlos glücklich sind sie mit den aktuellen Plänen zur Verkehrsberuhigung aber trotzdem nicht. » mehr

Die Bands Druckreif und Pulp Fiction heizten den Fans im Innenhof ein.

13.06.2018

Druckreif und Pulp Fiction rocken den Hof

Die Frankenpost-Band Druckreif und Pulp Fiction bescheren 1000 Gästen einen rockigen Frühsommerabend. Tänzer und Genießer kommen bei "Rock im Hof" voll auf ihre Kosten. » mehr

Groß und gefährlich: der Riesen-Bärenklau. Foto: dpa/Fabian Matzerath

25.06.2018

Es grünt so grün und ätzend

Der Riesen-Bärenklau ist giftig und verbreitet sich schnell. Wenn sich Nachbarn davon bedroht sehen, kann die Stadt einschreiten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest-Umzug Weißenstadt Weißenstadt

Wiesenfest-Umzug Weißenstadt | 15.07.2018 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Marktredwitz

Altstadtfest Marktredwitz | 14.07.2018 Marktredwitz
» 243 Bilder ansehen

Fichtelgebirgs-Marathon

Fichtelgebirgs-Marathon | 16.07.2018 Bad Alexandersbad
» 7 Bilder ansehen

Autor

Werner Rost

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2018
19:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".