Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Pittroff-Villa, Tiny House

Hof

Hofer BRK tausendfach im Einsatz

Der Kreisverband hat ein dynamisches Jahr hinter sich. Breit aufgestellt ist er auch bei den Diensten, die Ehrenamtliche leisten.



Noch stehen die übergroßen Playmobil-Maskottchen des Roten Kreuzes im Versammlungsraum des Kreisverbandes. Angeschafft haben sie BRK-Kreisvorsitzender Alexander Eberl und BRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler (von links) für die Eingangsbereiche der BRK-Kindertagesstätten. Foto: Köhler
Noch stehen die übergroßen Playmobil-Maskottchen des Roten Kreuzes im Versammlungsraum des Kreisverbandes. Angeschafft haben sie BRK-Kreisvorsitzender Alexander Eberl und BRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler (von links) für die Eingangsbereiche der BRK-Kindertagesstätten. Foto: Köhler  

Hof/Landkreis - Die Zahl der Rettungseinsätze des BRK-Kreisverbandes Hof ist 2018 leicht zurückgegangen. Die Rettungskräfte fuhren im vergangenen Jahr 38 059 Einsätze, im Jahr zuvor waren es noch 39 761. Vor Ort ist das BRK in den Rettungswachen Hof, Münchberg, Naila, Rehau und dem Stellplatz Bad Steben. "Viele haben beim Thema BRK nur den Notarzt im Kopf", sagte Kreisvorsitzender Alexander Eberl während der Jahresbilanz. Er und BRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler legen Wert darauf, dass das Rote Kreuz auch in die anderen Bereiche des Kreisverbandes reichlich investiere. "Aber auch die anderen Bereiche machen eine dynamische Entwicklung durch, und das wird so weitergehen", sagte Eberl.

Zahlen, Daten, Fakten

Die Rettungdienste des BRK-Kreisverbandes haben 2018 970 439 Kilometer zurückgelegt; 2017 waren es noch 1 003 844 Kilometer. Dies gliederte sich in 20 765 (Vorjahr: 20 566) Krankentransporte, 2775 (2637) Notfalleinsätze, 5328 (5860) Notarzteinsätze und 9191 (10 698) sonstige Einsätze.


Der Kreisvorsitzende meint damit unter anderem, dass vergangenes Jahr 21 (Vorjahr 18) ausgebildete Pflegekräfte des ambulanten Pflegedienstes 40 422 (38 731) Hausbesuche gemacht habe. Damit sei die häusliche Versorgung von 1760 (1580) Patienten gewährleistet worden. Bei der Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) Bayern habe der ambulante Pflegedienst in der Gesamtbewertung die Bestnote 1,0 erreicht.

Bei 75 (76) Terminen in Stadt und Landkreis Hof haben nach BRK-Angaben, wie schon im Vorjahr, 9000 Menschen ihr Blut gespendet, um Kranken und Verletzten das Leben zu retten. Zudem haben demnach 8936 (6380) Teilnehmer in 590 (444) Lehrgängen richtiges Handeln im Notfall erlernt. Auf die Sicherheit und Zuverlässigkeit eines Hausnotruf- oder Mobilrufgerätes des BRK hätten sich 875 (730) Kunden verlassen und seien im Ernstfall versorgt worden. An allen Tagen des Jahres 2018 haben die Fahrer des Menüservices zudem 22 547 (21 606) Mahlzeiten geliefert.

In Stadt und Landkreis Hof habe die Bevölkerung 130 (135) Tonnen Altkleider an den BRK-Kreisverband Hof gespendet. "Die Kleidung wird von Hand sortiert", sagte Kreisgeschäftsführer Kögler. "Gut erhaltene Stücke werden im BRK-Kleiderladen zu günstigen Preisen zugunsten der sozialen Arbeit vor Ort verkauft." Gebrauchte Artikel für Kinder habe der im November neu eröffnete Kinderladen "Rappelkiste" im Sortiment.

Auch im Bereich Beratung und Betreuung ist der Hofer BRK-Kreisverband nach eigenen Angaben aktiv. 324 (417) Bürger hätten den Service in Anspruch genommen oder erhielten zum Beispiel Berechtigungsscheine für die Hofer Tafel.

Insgesamt vier (drei) Kindertagesstätten betreibt der BRK-Kreisverband Hof, zwei davon mit Kinderkrippe, Kindergarten und Hort, eine mit Kinderkrippe und Kindergarten und eine als integrativen Kindergarten. Wie die BRK-Verantwortlichen weiter mitteilten, betreuen in Hof am Standort Mühldamm 23 (24) Mitarbeiter 118 (120) Kinder, in der Lindenstraße elf Mitarbeiter 65 Krippen- und Kindergartenkinder. Im integrativen Casa Montessori seien acht (neun) Mitarbeiter für 36 (34) Kindergartenkinder da. In Weißdorf kümmern sich acht (acht) Mitarbeiter um 58 (62) Kinder.

"Unsere ehrenamtlichen Gliederungen wie Bereitschaften, Bergwacht oder Wasserwacht decken mit hohem persönlichem Engagement die verschiedensten Bereiche ab", sagte Alexander Eberl. Als Beispiele nannte er Sanitätsdienste, Rettungsdienst, Helfer vor Ort, Sozialarbeit, Pflegedienst, Blutspendedienst, Dienst im Katastrophenschutz, Arbeitskreise, Aus- und Fortbildung, Mittelbeschaffung und auch den Berg- und Wasserrettungsdienst.

Nicht nur das Ehrenamt habe beim BRK höchsten Stellenwert, sondern auch Berufe wie Rettungsassistent und Notfallsanitäter. "Eine qualifizierte Ausbildung dieser Fachkräfte ist eines unserer Hauptanliegen", sagte Stefan Kögler. Im Jahr 2018 hätten zwei (vier) neue Mitarbeiter ihre dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter begonnen. Darüber hinaus leisteten drei (vier) weitere Mitarbeiter ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich Rettungsdienst. Ein (ein) weiterer FSJler unterstütze im Bereich mobile Soziale Dienste den Hausnotruf, den Behindertenfahrdienst und Essen auf Rädern.

Autor

Manfred Köhler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 02. 2019
18:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexander Eberl Bergwacht Kindergartenkinder Kindergärten Kinderkrippen Kreisverbände Mitarbeiter und Personal Pflegedienste Rettungsdienste Rotes Kreuz Sanitätsdienste Sozialarbeit Wasserrettungsorganisationen Wasserwacht
Hof Landkreis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wer nach einem Krankenhaus-Aufenthalt einen Pflegeplatz benötigt, hat es in der Region schwer: Einen freien Platz zu finden, kann seine Zeit dauern. Die Akteure der Gesundheitsregion Plus wollen deshalb eine Pflegeplatzbörse einrichten.	Symbolfoto: Michael Bader/Westend61/dpa-tmn

25.05.2018

Die Region plant eine Pflegeplatzbörse

Die Mitstreiter in der "Gesundheitregion Plus" haben viele Ideen, die Versorgung in Stadt und Landkreis zu verbessern. Dafür pochen sie auch auf Hilfe aus der Politik. » mehr

Dass anerkannte Hilfsorganisationen wie das BRK (das Foto zeigt eine Übung) für den Rettungsdienst verantwortlich sind, gilt als Selbstverständlichkeit. Das könnte anders kommen, sollte der Europäische Gerichtshof entscheiden, dass das Rettungswesen öffentlich ausgeschrieben werden muss. Foto: Gabriele Flölsche

22.01.2019

"Das ist ein Horror-Thema"

Muss der Rettungsdienst künftig europaweit ausgeschrieben und immer wieder neu vergeben werden? BRK-Kreisgeschäftsführer Kögler hofft, dass es nicht so weit kommt. » mehr

In dem neuen Wagen steckt eine hochmoderne Kommunikationszentrale, wie Daniel Dagga, stellvertretender Leiter der Unterstützergruppe, zeigt.

04.03.2016

Einsatzzentrale auf vier Rädern

Der BRK-Kreisverband hat ein neues Einsatzleitfahrzeug. Der Freistaat Bayern und viele Spender haben diese große Anschaffung möglich gemacht. » mehr

Jetzt sind Ensar und Abdulrahman an der Reihe, den Zebrastreifen zu überqueren. Die Autos halten. Doch das ist nicht immer so.	Foto: Schwappacher

22.06.2018

Autofahrer ignorieren Vorschulkinder

Derzeit üben in Stadt und Landkreis Kindergartenkinder für den Schulweg. Dabei kommt es oft zu brenzligen Situationen. Eine Verkehrserzieherin berichtet. » mehr

Der neue Vorstand des BRK-Kreisverbandes Hof mit der Spitze der Kreisbereitschaft und den bisherigen Verantwortlichen (von links:) Kreisbereitschaftsleiter Marc Stürmer, dessen Vorgänger Hans Schlager, Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler, Schatzmeister Norbert Schug, Alexander Eberl, stellvertretender Vorsitzender Stefan Pöhlmann, stellvertretender Schatzmeister Josef Hauke, Dr. Harald Fichtner und Chefarzt Dr. Rolf Ponader. 	Foto: wb

16.04.2013

Eberl führt BRK-Kreisverband

Nach dem Verzicht von Dr. Harald Fichtner tritt der Bürgermeister von Schwarzenbach an der Saale ans Ruder. Der Wegfall der Zivis macht dem Verband zu schaffen. » mehr

Flusslandschaft der Saale bei Calbe in Sachsen-Anhalt. Foto: Gert Schütze

vor 10 Stunden

Entdeckungsreise an der Saale

Am Fluss, der sich von der Region gen Norden schlängelt, liegen etliche Sehenswürdigkeiten. Nun werden sie erstmals in einem Buch gebündelt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klimademo in Hof Hof

Klima-Demo in Hof | 22.02.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim 4:0 Selb

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim 4:0 | 22.02.2019 Selb
» 49 Bilder ansehen

Autor

Manfred Köhler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 02. 2019
18:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".