Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Hof

Hofer verabschieden sich nur langsam vom Diesel

Diskussionen um Fahrverbote wirken sich kaum auf den Fahrzeugbestand in der Stadt aus. 27,98 Prozent der Autos fahren mit Dieselkraftstoff.



Hof/Landkreis - Wie beliebt sind Dieselautos noch? Wirkt sich die Diskussion um Fahrverbote auf die Neuzulassungen auch in der Region aus? In Hof zumindest gab es zuletzt keine großen Schwankungen, auch wenn ein kleiner Trend erkennbar ist. Der Bestand an Dieselfahrzeugen hat von 2018 auf 2019 um 39 Diesel-Pkw abgenommen. Zugleich ist die Zahl der Benziner um 491 gestiegen. Laut der Bestandsanalyse des Kraftfahrt-Bundesamts gibt es in Hof 25 025 Pkw, darunter 7003 Diesel. Der gesamte Kraftfahrzeugbestand, inklusive Anhänger-Zulassungen, ist dieses Jahr um 488 auf 29 745 angestiegen - ein neuer Höchststand in Hof.

Zunahme im Landkreis

Anders als in Hof ist im Landkreis die Zahl der Dieselfahrzeuge um 0,85 Prozent gestiegen. Der Kraftfahrzeugbestand im Kreis ist heuer um 1143 auf 62 783 Fahrzeuge angewachsen. Darunter sind 19 646 Dieselfahrzeuge - 162 mehr als im vergangenen Jahr. Diesel sind mit einem Anteil von 31,29 Prozent im Landkreis etwas verbreiteter als in der Stadt. Auch der Landkreis erreicht einen Höchststand bei den zugelassenen Fahrzeugen; inklusive Anhängern und Kleinkrafträdern sind es 81 544 - 1143 mehr. Elektroautos gibt es im Kreis 66, ein Zuwachs von 20 Prozent.


Diesel oder Benziner, Gas oder Elektro, Hybrid-Fahrzeug oder Brennstoffzellen-Antrieb - diese Varianten stehen zur Verfügung. Diesel haben es schwerer, seit bei Teilen der Euro-5-Flotte Betrugssoftware nachgewiesen wurde und weil die Deutsche Umwelthilfe an diesem Umstand die Forderung nach Fahrverboten aufhängte. Das Paradoxe daran: In Stuttgart hat es zuerst die Euro-4-Diesel getroffen, in denen aber gar keine Betrugssoftware verbaut ist.

In Hof ist die Zahl der Benziner von 2018 bis 2019 von 17 200 auf 17 691 Pkw gestiegen. Das Plus von 491 Fahrzeugen entspricht einer Zunahme von 2,85 Prozent. Bei den Dieseln ist die Zahl von 7042 auf 7003 Pkw geschrumpft - ein Minus von nur 0,55 Prozent.

Einen Zuwachs gab es bei den Elektroautos von 33 auf 45 in diesem Jahr - das bedeutet ein Plus von 36,4 Prozent. Noch stärker ist der prozentuale Anstieg bei den Hybridfahrzeugen: Heuer sind es 145 Hybride, vor einem Jahr waren es noch 106 - ein Zuwachs von 36,8 Prozent.

Nach der aktuellen Bestandsanalyse sind also in Hof 70,69 Prozent der zugelassenen Autos Benziner, 27,98 Prozent haben einen Dieselmotor und die restlichen rund 1,32 Prozent sind mit anderen Motorarten und Treibstoffen unterwegs. Elektroautos bleiben also weiter ein Nischenprodukt, ebenso wie Gas-Autos. Die Zahl der mit Erdgas betriebenen Autos hat von 155 auf 137 abgenommen - obwohl diese Variante durchaus Vorteile beim Schadstoffausstoß hat.

Insgesamt wird der Autobestand immer schadstoffärmer, selbst wenn der eine oder andere Oldtimer unterwegs ist. Binnen eines Jahres sind in Hof beispielsweise 40 Pkw der alten Euro-1-Norm und weitere 220 der Euro-2-Norm sowie 202 der Euro-3-Norm aus dem Verkehr gezogen worden. Das macht zusammen 462 Fahrzeuge dieser Schadstoffklassen. Die Zahl der Pkw mit Euro-4-Motoren hat sich um 476 auf 5973 verringert. Der Gesamt-Pkw-Bestand wuchs um 486 Pkw, so kann man davon ausgehen, dass die verschwundenen Altfahrzeuge durch Neu- oder modernere Gebrauchtfahrzeuge ersetzt wurden. Auf das Auto ganz verzichten? Das wollen die Menschen offenbar noch lange nicht.

zds

Autor

Zeitungsdienst Südwest
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 06. 2019
18:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Deutsche Umwelthilfe Diesel Dieselautos Dieselmotoren Fahrzeuge und Verkehrsmittel Kraftfahrt-Bundesamt Kraftstoffe Verkehr
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie viele andere Händler bemerkt auch Erwin Okraffka, dass gerade teurere Dieselfahrzeuge Ladenhüter bleiben. Der silberne BMW ist einer der Kandidaten - mit 13 Jahren ist er gerade einmal 85 000 Kilometer gelaufen, wäre eigentlich etwa 10 000 Euro wert. Okraffka rechnet allerdings mit höchstens zirka 8000 Euro. Foto:ls.

06.04.2018

Der Diesel im Sinkflug

Auch in der Region rauschen die Preise für die Fahrzeuge in den Keller. Die Händler kaufen sie, wenn überhaupt, nur zu Spottpreisen. Einst begehrte Autos sind Ladenhüter. » mehr

Martin Prechtl von der Polizeiinspektion Hof präsentiert einen E-Scooter. Dieses Exemplar musste die Polizei aufgrund fehlender Plakette und fehlender Betriebserlaubnis beschlagnahmen.	Fotos: Schmidt

31.07.2019

Wer Elektroroller fährt, muss einiges beachten

E-Scooter liegen im Trend. Die Polizei Hof möchte nun über die Fahrzeuge informieren. Denn: Nicht selten kommt es zu Rechtswidrigkeiten mit den Geräten. » mehr

Wie diese Autofahrer biegen viele an der Freiheitshalle rechts in die Ernst-Reuter-Straße ab - das ist aber während des Volksfestes verboten.

30.07.2019

Polizei fehlt Personal für Kontrollen

Falschabbieger machen Ärger auf und an der Ernst-Reuter-Straße. Doch die Polizei kann dagegen wenig tun. Ein Lichtblick: Die Wunsiedler Straße wird heute wieder freigegeben. » mehr

Wohnmobile sind begehrt

24.06.2019

Wohnmobile sind begehrt

Auch in Stadt und Landkreis Hof steigt die Zahl der "Ferienhäuser auf Rädern". Das ist ein Indiz für eine kaufkräftige Bevölkerung. » mehr

Hofer Volksfest 2018 - Sonntag

11.07.2019

Hof: Für Sicherheit auf dem Volksfest

Um ein vergnügliches Hofer Volksfest 2019 zu gewährleisten, haben sich die Stadt als Veranstalter und Beteiligte wie Polizei, Feuerwehr und Sicherheitsdienst auf ein Sicherheitskonzept verständigt. » mehr

Die Wasserstoff-Tankstelle in Berg ist betriebsbereit. Das Bild zeigt bei der Einweihung von links: Frank Still (Toyota), Lorenz Jung (H2-Mobility), Thomas Bystry (Shell), Landrat Dr. Oliver Bär, Sybille Riepe (H2-Mobility), Max Engel (Autohaus Engel), Günter Finzel (Forum Verkehr und Planung Metropolregion Nürnberg) und Christof Roß (Autohaus Engel).	Foto: ls

11.04.2019

Autohof bekommt Wasserstoff-Tankstelle

Autos, die den Treibstoff der Zukunft tanken, sind noch selten. Doch an der A 9 bei Berg gibt es nun bereits Infrastruktur dafür. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Holzschuppen brennt in Rehau Rehau

Holzschuppen brennt in Rehau | 17.08.2019 Rehau
» 3 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Zeitungsdienst Südwest

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 06. 2019
18:54 Uhr



^