Lade Login-Box.
Topthemen: Hofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Hof

Rainer Schmidts Tanz in den Ruhestand

Mit großem Programm und viel Gefühl verabschiedet das Schiller-Gymnasium seinen Direktor. Er selbst versucht in seiner Abschiedsrede, eher von sich abzulenken.



Große Bühne für einen ganz Großen der Bildungsregion: Mit Orchester, vielen Dankesworten und jeder Menge Applaus ist am Donnerstag "Schiller"-Direktor Rainer Schmidt in der Jahnturnhalle in den Ruhestand verabschiedet worden. Mehr Bilder gibt es unter www.frankenpost.de.	Fotos: Uwe von Dorn
Große Bühne für einen ganz Großen der Bildungsregion: Mit Orchester, vielen Dankesworten und jeder Menge Applaus ist am Donnerstag "Schiller"-Direktor Rainer Schmidt in der Jahnturnhalle in den Ruhestand verabschiedet worden. Mehr Bilder gibt es unter www.frankenpost.de. Fotos: Uwe von Dorn   » zu den Bildern

Hof - Dass ihm mal was nicht gelingt ... Wie gewohnt aus voller Überzeugung, allerdings ohne den Erfolg, der sich sonst einstellt bei dem, was er anpackt, hat Rainer Schmidt am Donnerstagmittag 20 Minuten lang versucht, von sich abzulenken. Da stand er am Rednerpult in der Mitte der Jahnturnhalle, hinter sich das Symphonische Blasorchester und vor sich eine Tribüne voller Fans aus der Schulfamilie und entsandt von den vielen Partnern. Sie alle waren gekommen, um ihn und seine Arbeit zu würdigen - was ihn, "überwältigt und verlegen darüber, wie massiv das Lob ausfällt", zu vielen "Grandios!" und einem "Wow!" verleitete. Und zum ehrlichen Bestreben, viele einzubinden in jener Anerkennung dessen, was man gemeinsam geschafft hat.

Die Geschenke

Auszug aus der Geschenke-Liste:

ein Blatt Papier: die Urkunde für den Ruhestand, unterzeichnet von Kultusminister Piazolo.

ein Album, in dem jede Klasse der Schule eine eigene Seite

gestaltet hat.

mehrere "gute Tropfen"

Konzertkarten

Kulturgutscheine

ein eigenes Lied vom Lehrerchor

das Segenswort, dass Gott ihn von allen Seiten stützt.

Geschenke aller Fachschaften.

eine Verabschiedung, die schöner nicht hätte sein können.


Heute hat Rainer Schmidt seinen letzten Schultag, nach knapp 40 Jahren als Lehrer, die letzten 13 davon als Direktor des Hofer Schiller-Gymnasiums. Als er dort gestern aus dem Haus ging, um zum Ort seiner Verabschiedung zu spazieren, standen die mehr als 1000 Schüler mit Luftballons Spalier. Und nicht nur darauf bezogen sagte er kurz darauf in seiner Abschiedsrede: "Die Schüler geben einem so viel zurück." Sein erster Dank galt folglich ihnen, den vielen Schülern, die er über die vergangenen Jahrzehnte in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen konnte. "Und es ist unglaublich, was unsere Jugendlichen zu leisten vermögen, wenn man sie nur richtig anleitet", brach er eine Lanze für "die Jugend von heute". Auf einem langen Ausflug voller Dankesworte durch die Welt der vielen Akteure, die sich am "Schiller" einbringen, beleuchtete er, wer hier alles zum Gelingen vieler Dinge beitrage: von den Lehrern über Eltern und Elternbeirat bis zu den zahlreichen externen Partnern. "Es ist grandios, wie wir vernetzt sind in dieser Stadt!"

"Mal ehrlich: Sie sind an dem Punkt, an dem wir alle hinwollen", eröffnete Ela Kapici die Rede der Schülermitverwaltung. Schülersprecherin Celina Pscherer ergänzte, dass sie in ihren sechs Jahren am "Schiller" nicht ein einziges schlechtes Wort über den Schulleiter gehört habe: "Sie sind für uns alle ein großes Vorbild."

Dr. Karin Fleßa, Vorsitzende des Elternbeirats, bescheinigte und wünschte ihm gleichermaßen "Ruhe durch Gleichgewicht, nicht durch Untätigkeit": "Du hast ganz wesentlich dazu beigetragen, dass ‚Das Schiller’ heute eine echte Marke ist, und dass wir hier alle das Gefühl eines Zuhause haben."

Angelika Bieß-Wunsch, Vorsitzende des Personalrats, hatte im Kollegium nach Spontan-Charakteristika des Chefs gefragt - und bescheinigte ihm demzufolge Attribute wie feingeistig, humorvoll, innovativ und "stets elegant gekleidet". Sie dankte Schmidt für das große Vertrauen, das er Schülern wie Lehrern immer entgegengebracht habe. Überraschung im Programm: Ein Vokalensemble aus Lehrern und Hausmeistern besang Schmidt als "An Chef wie diesen" und legte ein vielstimmiges Veto gegen seinen Ruhestand ein.

Vom "Tanz in den Ruhestand" sprach der stellvertretende evangelische Dekan Thomas Persitzky, in Anlehnung an die allgemeine Tanzleidenschaft des Direktors: "Sie haben am Schiller eine Vielfalt geschaffen, auf deren Basis junge Menschen weiterentwickeln können." Sein katholischer Kollege, Dekan Holger Fiedler, erzählte stellvertretend von einem Telefonat, bei dem ihm klar geworden sei, wie sehr es Schmidt auch immer um den einzelnen Schüler gegangen sei: "Da haben Sie gesagt: Den Schüler müssen wir stützen, und zwar von allen Seiten."

Dr. Christian Heinrich Sandler, der stellvertretend für die vielen externen Kooperationspartner des "Schiller" sprach, bedankte sich bei seinem früheren Schulkameraden Rainer Schmidt nicht nur dafür, dass er schon vor 50 Jahren die Mathe-Hausaufgaben bei ihm habe abschreiben können. "Du hast Kontakte zu den Unternehmen geschaffen und gepflegt, daraus sind viele sehr gute Aktionen entstanden - und vermutlich auch viele junge Menschen nach dem Studium wieder in die Region gekommen." Sandler versprach Schmidts Nachfolgern: "Das werden wir auch in Zukunft weiterführen."

Ingrid Schrader, als Intendantin der Hofer Symphoniker eine derer, die viel Manpower ans "Schiller" schickt, dankte für die hervorragende Zusammenarbeit beim gemeinsamen Projekt Bläserklassen: "Das ist deutschlandweit einzigartig."

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner erinnerte an die Zeit, als Schmidt als Direktor anfing: "Da war das ‚Schiller‘ gerade fertiggestellt. Seither stand und steht es immer an der Spitze der Entwicklung, was Neuerungen angeht."

Schmidts Vorgesetzter, der Ministerialbeauftragte für Oberfranken, Dr. Harald Vorleuter, attestierte dem scheidenden Schulleiter "einen Kopf voller Ideen, eine zupackende Art und eine nie versiegende Energie". Er dankte ihm nicht nur für seine vielen Verdienste ums "Schiller", sondern auch für jene um das gesamte bayerische Bildungssystem - Schmidt war in vielen Experten- und Prüfungsgremien unter anderem fürs Kultusministerium tätig.

Umrahmt haben die Veranstaltung das Symphonische Blasorchester und das Ensemble Röschpekt - eine Würdigung, für die der scheidende Chef hinterher nicht nur den Eiswagen hat vorfahren lassen, sondern für die er sich auch sichtlich gerührt bedankte. Und die seine Rührung ob der vielen Ehre noch deutlich steigerte.

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 07. 2019
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner Elternbeirat Emotion und Gefühl Evangelische Kirche Heinrich Hofer Symphoniker Ingrid Schrader Kinder und Jugendliche Kultus- und Bildungsminister Lehrerinnen und Lehrer Rainer Schmidt Ruhestand Schulen Schulrektoren Schülerinnen und Schüler
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Wir wollen eine moderne Schule sein, nicht nur in der Ausstattung, sondern auch im Geist": Das hatte Rainer Schmidt vor 13 Jahren bei seinem Amtsantritt gesagt. Rückblickend freue er sich, dass man auch immer nach diesem Grundsatz gehandelt habe, sagt er. Unser Bild zeigt ihn bei seiner Dankesrede vergangene Woche bei Dance, Brass & Beat in der ausverkauften Hofer Freiheitshalle.	Foto: Florian Miedl

24.07.2019

„Entscheidend für Bildung ist der Lehrer“

Heute verabschiedet das Schiller-Gymnasium Direktor Rainer Schmidt. Was er ungern hören möchte, ist das Wort Ruhestand. Ansonsten hat er vieles, worüber er sehr gern spricht. » mehr

Eine Schule für Kinder aus 26 Nationen

15.07.2019

Eine Schule für Kinder aus 26 Nationen

Die Sophien-Grundschule in Hof feiert ihr 120-jähriges Bestehen. Die Kinder singen: "Wir sind die Schule der Welt, in der jeder Einzelne zählt. » mehr

Jan Gollwitzer, Meister vom Stuhl (Dritter von links), überreicht der Vorsitzenden des Fördervereins der Hofecker Schulen, Corinna Stiller, die Urkunde zum Förderpreis. Mit im Bild sind Mitglieder der Freimaurerloge "Zum Morgenstern" sowie Schulleiterin Laila Pedall (Vierte von rechts), Konrektor Martin Grießhammer (Dritter von rechts), einige der Projekthelferinnen und Laudator Dr. Rolf-Dieter Hanrath (links). Foto: Kaupenjohann

29.09.2019

5000 Euro fürs Schulfrühstück

Die Hofer Freimaurerloge feiert das 150-jährige Bestehen ihres Logen- hauses. Ihr Förderpreis geht an ein Projekt der Hofecker Schulen. » mehr

Flötendozentin Silvia Müller, die Schülerin der Musikschule der Hofer Symphoniker war, unterrichtet gerade eine Schülerin.	Foto: Jahreiss.com

13.08.2019

Musikalische Bildung für alle

Die Musikschule der Hofer Symphoniker besteht seit 40 Jahren. Sie ist stetig gewachsen, hat immer wieder neue Angebote ersonnen - und hat heute rund 1200 Schüler. » mehr

Die klassen- und schulbesten Absolventen (von links): Landrat Dr. Oliver Bär, Justin Kuhn, Chris Bodenschatz, Susanne Dötsch, Janina Hahn, Schulleiterin Ulrike Reichert und stellvertretender Schulleiter Jochen Pullner. Julia Deeg, ebenfalls eine der Schulbesten, fehlt auf dem Bild. Foto: Dorschner

20.07.2019

Wirtschaftsschule: Ende und Anfang eines Weges

Freude, Stolz, Dankbarkeit und ein bisschen Wehmut bestimmen die Feier zur Verabschiedung der 52 Absolventen der Hofer Wirtschaftsschule. » mehr

Anziehungspunkt mit Lerneffekt: die Physikshow der Klasse 9 Pe zum Sehen und Verstehen. Foto: Dorschner

Aktualisiert am 22.07.2019

Feiern, Spaß haben und schlauer werden

Freunde treffen, Wissenschaft zum Anfassen, Spiel, Spaß und leckeres Essen. Das Sommerfest des Schiller-Gymnasiums hat viel geboten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Liebeslieder mit den Paradiesvögeln Marlesreuth

Liebeslieder mit den Paradiesvögeln | 19.10.2019 Marlesreuth
» 14 Bilder ansehen

Malle feiern alle! Weißenstadt

Malle feiern alle! | 18.10.2019 Weißenstadt
» 59 Bilder ansehen

Eisbären Regensburg - Selber Wölfe

Eisbären Regensburg - Selber Wölfe | 18.10.2019 Regensburg
» 44 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 07. 2019
17:32 Uhr



^