Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

Hof

Wendegleis für Bahn-Halt rückt näher

Der Haltepunkt Hof-Mitte soll aufgewertet werden. Der Verkehrminister stellt Landesmittel in Aussicht.



Nördlich vom ehemaligen Bahnhof "Hof-Nord", in dem der Fichtelgebirgsverein sein Domizil hat, soll rechts von der Hauptstrecke ein 120 Meter langes Wendegleis entstehen. Von dort aus sollen die Regionalzüge via "Hof-Mitte" und "Hof Hauptbahnhof" nach Selb und Cheb (Eger) fahren.
Nördlich vom ehemaligen Bahnhof "Hof-Nord", in dem der Fichtelgebirgsverein sein Domizil hat, soll rechts von der Hauptstrecke ein 120 Meter langes Wendegleis entstehen. Von dort aus sollen die Regionalzüge via "Hof-Mitte" und "Hof Hauptbahnhof" nach Selb und Cheb (Eger) fahren.  

Hof - Für das Wendegleis des geplanten Bahn-Haltepunkts "Hof-Mitte" stellt der bayerische Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart Landesmittel in Aussicht. Dies teilte er dem Hofer CSU-Bundestagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Friedrich in einem Schreiben mit. Friedrich sieht in dem Haltepunkt eine erhebliche Verbesserung des öffentlichen Verkehrs in Hof. "Er befindet sich nah am Stadtzentrum, erschließt mehrere Schulstandorte sowie das geplante neue Einkaufszentrum Hof-Galerie", schreibt Friedrich in einer Pressemitteilung. Der Haltepunkt ermögliche eine Verknüpfung der Bahnlinien mit mehreren Stadtbuslinien.

Seinen vollen Nutzen werde der Haltepunkt allerdings erst mit der Realisierung des Wende-Gleises entfalten, so Friedrich. Dadurch könnten auch die Züge aus Richtung Münchberg, Rehau und Selb/Cheb, die heute nur bis zum Hofer Hauptbahnhof fahren, bis zur neuen Station verlängert werden. Die vom Freistaat in Aussicht gestellten Mittel werden seiner Meinung nach nicht nur eine Verbesserung des Schienennahverkehrs bewirken, sondern auch einen spürbaren Imagegewinn für Hof. Der Verkehrsminister betont in seinem Schreiben, dass der Bund für die Finanzierung zuständig ist, das Budget für Bayern nicht sehr üppig und bis weit in die 2020er-Jahre ausgebucht. "Der Freistaat hat aber ein großes Interesse daran, dass der Nutzen des Wendegleises möglichst bald für die Region wirksam wird", schreibt Reichhart. Man werde deshalb zügig mit der DB Netz einen Planungsvertrag aushandeln.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
20:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich DB Netz AG Dr. Hans-Peter Friedrich Hans Reichhart Verkehr Verkehrsminister
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Elektrifizierung der Bahnstrecken ist eine der Forderungen in dem Sieben-Punkte-Plan der Unternehmerinitiativen. Foto: Roland Weihrauch/dpa

21.03.2019

Landrat Bär hofft auf Elektrifizierung

Wie das Landratsamt mitteilt, hat Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart seitens des Freistaates Bayern beim Bund zehn Bahnstrecken für ein Sonderförderprogramm zur Elektrifizierung angemeldet. » mehr

Linda Wunderlich (Mitte) verstärkt das Team der Wirtschaftsregion Hochfranken. Darüber freuen sich Geschäftsführerin Sabrina Kaestner und Vorstandsvorsitzender Dr. Hans-Peter Friedrich. Foto: Matthias Will

27.04.2019

Frauenpower gegen den Fachkräftemangel

Die Wirtschaftsregion Hochfranken will sich stärker dafür einsetzen, dass Firmen gutes Personal bekommen. Projekt- Managerin Linda Wunderlich hat etliche Ideen. » mehr

Heute Abend werden im Bürgersaal in Helmbrechts die Delegierten der CSU Hof-Land einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für ihren langjährigen Vorsitzenden Alexander König (Bild) wählen. Der stellt sich nach fast drei Jahrzehnten nicht mehr zur Wahl. Archivfoto: Thomas Neumann

02.07.2019

Alexander König hält neue Wahlkreise für unsinnig

Schwarzenbach am Wald soll dem Wahlkreis Coburg zugeschlagen werden. Für den CSU-Abgeordneten ist das grundfalsch. » mehr

Friedrich enttäuscht von Behörde

19.03.2019

Friedrich enttäuscht von Behörde

Er und andere Politiker der CSU hatten gefordert, eine Trasse für den Transfer von Gleichstrom entlang der A 93 zu prüfen. Doch die Behörde zählt lediglich auf, was dagegen spricht. » mehr

Ein Wähler wirft seinen Stimmzettel zur Bundestagswahl 2017 in die Wahlurne. Zurzeit ist der Regierungsbezirk Oberfranken in fünf Wahlkreise unterteilt. Das könnte sich aber künftig ändern. Foto: Wolfram Kastl (dpa)

21.06.2019

Massiver Protest gegen neue Wahlkreis-Pläne

Zur Bundestagswahl 2021 könnte Schwarzenbach am Wald zum Wahlkreis Coburg kommen. In der Region will man dagegen kämpfen. » mehr

"Uns so lange als Bürger dritter Klasse zu behandeln, ist nicht fair": Das sagte Zohreh Amini vor gut drei Jahren über ihr Schicksal in Deutschland. Jetzt soll die 49-Jährige in den Iran abgeschoben werden. Archiv-Foto: hawe

04.03.2019

Halb in Eichstätt, halb im Iran

Noch ist Zohreh Amini nicht abgeschoben. Die Iranerin aus Hof hat viele Fürsprecher. Ihr Anwalt hofft, dass die Behörden noch einlenken. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sternschnuppenmarkt in Münchberg Münchberg

Sternschnuppenmarkt in Münchberg | 17.11.2019 Münchberg
» 36 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 15.11.2019 Selb
» 34 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
20:56 Uhr



^