Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Kulmbach

Das Beste von Kulmbacher Literaten

Die Buschklopfer lasen auf der Plassenburg Werke "Alter Kulmbacher". Dabei gab es für das Publikum nicht nur viel zu lachen, sondern viel zu lernen.



Texte von "Alten Kulmbachern" trugen auf dem Platz vor dem Burggut (von links) Günther und Bärbl Zeller, Frank Walther sowie Cosima und Johannes Asen vor. Foto: Rainer Unger
Texte von "Alten Kulmbachern" trugen auf dem Platz vor dem Burggut (von links) Günther und Bärbl Zeller, Frank Walther sowie Cosima und Johannes Asen vor. Foto: Rainer Unger  

Kulmbach - Wenn Jutta Lange in ihr Café Clatsch zu einer Veranstaltung mit dem Titel "Die Buschklopfer lesen Alte Kulmbacher" einlädt, ist der Besucherandrang in der Regel enorm. Und so war es auch kürzlich, als Cosima und Johannes Asen, Günther und Bärbl Zeller und Frank Walther Poesie und Prosa von verschiedenen Autoren aus der Bierstadt auf Hochdeutsch und in Mundart präsentierten. Die zahlreichen Besucher amüsierten sich köstlich über die vielfach witzigen, aber auch lehrreichen Texte.

Mit dem passenden Gedicht "Sommerabend auf der Burg" von Margot Dettenhofer eröffnete Cosima Asen die Veranstaltung auf dem Platz vor dem Burggut, wohin sie wegen der sommerlich warmen Temperaturen verlegt worden war. In der Folge gab es für das Publikum reichlich zu lachen, wenn Hans Glenk sich im Dialekt über den Humor ausließ und zum Resümee kam: "Je mehr aaner sich kronk lacht, umso mehr lacht er sich gsund!"

Die Geschichte "Der Eiermiller" von Fritz Schmidt behandelt einen allseits bekannten Lehrer, der "mindestens eineinhalb Generationen von Lausbuben in bester Erinnerung bleibt". Dies, weil er ein "Lehrer zum Anfassen" war, den man zudem sehr schnell auf 180 bringen konnte. Eine historische Abhandlung von Dr. Sitzmann befasste sich mit der Zerstörung der Petrikirche am Conraditag 1553 und ihrem anschließenden Wiederaufbau, eine andere mit der Blockade der Plassenburg 1806 durch die napoleonischen Truppen. Hans Lewerenz verfasste einen Text, in dem er Überlegungen anstellte über den rechten Winkel und dergleichen. Am ersten Oktober 1989 hatte Heiner Wiegel einen Aufruf an die Bevölkerung des "Arbeiter- und Bauernparadieses" gerichtet, in dem er dieser Vorschläge machte, wie sie ihren Staat verändern kann, ohne dass nun alle gleich in den Westen kommen.

Lorenz Hößel machte sich in seinen Gedichten Gedanken zum Thema Ehe und monierte, dass die Frauen immer schimpfen, wenn der Gatte nach einem schönen Abend im Wirtshaus zu später Stunde besoffen nach Hause kommt.

In einer der witzigsten Geschichten des Abends ging es beim "Wafner", alias Erich Rappel, unter dem Titel "Wenn aaner eine Reise dud" über die fürchterlichen Ereignisse, die man dabei erleben kann. Der Erzähler wird dabei schnell zum Mittelpunkt jeder Gesellschaft. Noch schlimmer wird es aber, wenn jeder, der die Vorkommnisse weitererzählt, noch etwas dazu dichtet, so dass bald katastrophale Dimensionen erreicht werden. Dass "Es Klobäschtla", eigentlich eine nützliche Erfindung, bei falschem Gebrauch auch Unheil anrichten kann, verdeutlichte Fritz Nützek im gleichnamigen Gedicht.

Die Sage "Die Mangersreuther Kirche" von Elise Gleichmann gab das Quintett ebenso zum Besten wie Haikus der im vergangenen Jahr verstorbenen Margarete Biermann und Texte von Max Hundt und Johann Krasser.

Die Buschklopfer lasen die Texte aber nicht nur vor. Sie schlüpften vielmehr in die Rollen der handelnden Personen ihrer Geschichte. Die Künstler auf der Bühne zeichneten sich dabei nicht nur durch eine exzellente Artikulation aus, sondern auch durch eine entsprechende Mimik. Sehr zum Gefallen des Publikums, das zum Schluss begeistert applaudierten.

Autor

Rainer Unger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 06. 2019
16:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Debakel Erzähler Fritz Schmidt Gedichte Künstlerinnen und Künstler Plassenburg Prosa Publikum Sommer (Jahreszeit) Sommerabende Wiederaufbau
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Teilnehmer des 23. Poetry Slams in der Kommunbräu (vorne, von links): Rahel Behnisch, Singer-Songwriterin Ronja Künkler und Frederike Jakob sowie (hinten, von links) Gewinner Yannik Ambrusits, Dominik Hopp, Raphael Breuer und Slammasterin Simone Bilz. Foto: Rainer Unger

14.01.2019

Sieben Minuten für große Poesie

Poetry Slam ist nach wie vor sehr beliebt. Im Saal der Kulmbacher Kommunbräu traten Texter und Dichter aus ganz Bayern gegeneinander an. » mehr

Andrea Senf freut sich, dass die zweite Auflage des Buches "Fränkische Sagensammlung von Elise Gleichmann" erschienen ist und es Interessierte somit wieder kaufen können. Foto: Rainer Unger

13.06.2019

Alte Sagen werden wieder lebendig

Fleißige Senioren haben die Handschrift der Sagensammlerin Elise Gleichmann entziffert: Dank der Helfer hat Andrea Senf die "Fränkische Sagensammlung" neu aufgelegt. » mehr

Kunst von der Arzbergerin Ute Wilhelm ist ab dem morgigen Freitag im Kulmbacher Badhaus zu sehen.

15.05.2019

Kunst trifft Gesang und Tanz

Pop Art und vieles mehr, wird es im Historischen Badhaus in Kulmbach ab dem kommenden Freitag in einer Kunstausstellung der Arzberger Künstlerin Ute Wilhelm zu sehen geben. » mehr

Sein Programm "Was, wenn doch?" präsentierte Bodo Wartke im Schönen Hof der Plassenburg. Foto: Rainer Unger

18.07.2019

Auf der Suche nach dem Funken

Bodo Wartke präsentiert beim Open-Air auf der Plassenburg sein Programm "Was, wenn doch?" Richtig mitreißen kann er sein Publikum allerdings nicht. » mehr

Mit einem Schlauchboot glitt ein Mitglied der Band, getragen von Hunderten von Händen, durch das Besuchermeer.

17.07.2019

Brandheiße Show zum Auftakt

Stahlzeit spielt nicht nur die Songs der Kultband Rammstein - sie greifen auch auf ähnlich viel Pyrotechnik zurück. Das demonstrierten die Jungs beim Plassenburg-Open-Air. 1500 Fans feierten sie dafür. » mehr

Die Kellys gastieren im kommenden Jahr beim Kulmbacher Plassenburg-Open-Air. Foto: privat

26.07.2019

Die Kellys kommen nach Kulmbach

Kaum ist das Plassenburg-Open-Air vorbei, schon beginnen die Planungen für das kommende Jahr. Es haben sich bereits einige bekannte Künstler angesagt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Classic-Treffen Bad Steben

Classic-Treffen Bad Steben | 18.08.2019 Bad Steben
» 14 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Rainer Unger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 06. 2019
16:48 Uhr



^