Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Kulmbach

Die Auftragsbücher sind gut gefüllt

Die Firma Dörnhöfer hält Rückschau auf ein Jahr mit einigen Hürden. Der Kulmbacher Metallbaubetrieb schaut aber optimistisch in die Zukunft.



Treue Mitarbeiter hat die Firma Dörnhofer ausgezeichnet. Unser Bild zeigt die angehenden Rentner und Jubilare zusammen mit dem Betriebsrat und leitenden Angestellten des Unternehmens.
Treue Mitarbeiter hat die Firma Dörnhofer ausgezeichnet. Unser Bild zeigt die angehenden Rentner und Jubilare zusammen mit dem Betriebsrat und leitenden Angestellten des Unternehmens.  

Kulmbach - Nicht nur die aktuelle Geschäftslage, sondern vor allem die Mitarbeiter standen im Mittelpunkt der Jahresabschlussfeier bei der Kulmbacher Firma Dörnhöfer. Geschäftsführer Bernd Dörnhöfer zeichnete nicht nur treue Mitarbeiter aus, sondern verabschiedete vier von ihnen in den Ruhestand. Darunter auch Werner Kretschmann, "der über 48 Jahre für das Unternehmen da war und als Meister der Leichtmetall-Abteilung eine sehr wichtige Schlüsselposition hatte, die nur sehr schwer zu ersetzen ist". Der bisherige Abteilungsleiter Ulrich Wolharn, der über 27 Jahre mit verantwortlich war für den Erfolg des Unternehmens, wird auch im Ruhestand als externer Berater dem Unternehmen mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Ehrungen

Verabschiedung in den Ruhestand (mit Betriebszugehörigkeit): Helmut Fiedler (25 Jahre), Ulrich Wolharn (27 Jahre), Rainer Heller (40 Jahre), Werner Kretschmann (48 Jahre)

Jubilare: 10 Jahre: Mario Funke, Tim Wagner ; 20 Jahre: Alexander Limmer; Tobias Maisel; 30 Jahre: Simone Hollweg, Jürgen Kluger, Gerhard Münch, Marco Schneider; 35 Jahre: Peter Hartl, Jürgen Kellner, Alexander Schmidt, Helmut Walther; 40 Jahre: Jürgen Albrecht, Uwe Höreth; 45 Jahre: Hans Hümmer, Edgar Turschner, Ewald Turschner


In seiner Ansprache erwähnte der Geschäftsführer, dass gerade das Jahr 2018 ein belastendes Jahr gewesen sei. Mit dem Tod des früheren Prokuristen Ende 2017 sei ein Loch entstanden, das nur schwer zu stopfen war. Glücklicherweise habe man im Frühling einen neuen Leiter der kaufmännischen Abteilung gefunden, der sich hervorragend eingearbeitet habe. Nachdem im Sommer ein weiterer leitender Angestellter das Unternehmen verlassen hatte, sei man auch hier gezwungen gewesen, alte Problemfälle zu lösen oder neue Aufträge entsprechend zu bearbeiten und anzuschieben. Umso mehr zeigte sich der Geschäftsführer dankbar, "dass sich in solchen Situationen Mitarbeiter herauskristallisieren, die sich über das normale Maß hinaus engagieren".

So hat das Unternehmen Dörnhöfer Stahl-Metallbau nach Worten Bernd Dörnhöfers auch trotz der Hürden das Jahr 2018 erfolgreich abschließen können. Aber auch die Unternehmensgruppe Maschinenbautechnik Dörnhöfer könne seit seiner Auslagerung vor zehn Jahren auf eine sehr gute Erfolgskurve verweisen und habe in seiner Sparte viele neue Kunden gewinnen können. Auch die Aussichten für 2019 seien sehr gut und man habe einige Auftragsüberhänge ins neue Jahr mitnehmen können.

Auch der Betriebsrat bedankte sich bei der Geschäftsleitung für die gute Zusammenarbeit. Auch wenn manchmal kritische Worte gefallen seien, so habe man letztlich immer ein positives Ergebnis verzeichnet.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 01. 2019
18:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexander Schmidt Angestellte Betriebsräte Geschäftsführer Geschäftslagen Geschäftsleitung Mitarbeiter und Personal Optimismus Prokuristen Ruhestand Unternehmensgruppen
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der langjährige Schatzmeister des CSU-Kreisverbandes, Richard von Schkopp (Vierter von rechts), wurde aus seinem Amt feierlich verabschiedet. Mit im Bild (von links): stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann, Landtagsabgeordneter Freiherr Ludwig von Lerchenfeld, Kreisvorsitzender Henry Schramm, der stellvertretende Kreisvorsitzende Gerhard Schneider, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel und die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Doris Leithner-Bisani und Brigitte Soziaghi. Foto: Gerd Emich

11.07.2017

Union geht in den Wahlkampfmodus

Der CSU-Kreisverband bestätigt sein Führungsteam für die beiden nächsten Jahre. Vorsitzender Henry Schramm verweist auf eine stolze kommunalpolitische Leistungsbilanz. » mehr

Gleich mehrere Gründe zum Feiern gab es bei der Firma Vogel Bau am Freitag. Unser Bild zeigt (von links) Kulmbachs zweiten Bürgermeister Dr. Ralf Hartnack, Heike Vogel, Christian Gack, Harald Pensel, Patrick Schoninger, Benjamin Schoninger, Wolfgang Fichtner, Kreishandwerksmeister Günther Stenglein, Gerhard Weith, Holger Lenz, den Präsidenten der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, den Geschäftsführer der Bauinnung Kulmbach, Reinhard Bauer, Hannelore Vogel, Landrat Klaus Peter Söllner, Heinz Vogel und stellvertretenden Landrat Jörg Kunstmann. Foto: Rainer Unger

23.12.2018

Das Ehepaar des Baus in Oberfranken

38 Jahre lang haben Heinz und Hannelore Vogel ihre Unternehmen geführt. Jetzt übergaben sie ihre Firma an Tochter Heike und Christian Gack. » mehr

Neun Gesundheits- und Krankenpflegerinnen wurden am Klinikum Kulmbach für 40-jährige Mitarbeit geehrt, zwei weitere nach ebenfalls vier Jahrzehnten und mehr in den Ruhestand verabschiedet. Ihnen sprachen Landrat Klaus Peter Söllner (hinten links), Geschäftsführerin Brigitte Angermann (vorne links), Personalrat Jürgen Köhler (vorne, Zweiter von links) und Pflegedienstleiterin Franziska Schlegel (Dritte von rechts) ihren Dank und ihre Anerkennung aus.

30.11.2018

Jahrzehnte zum Wohl kranker Menschen

Am Klinikum wurden neun Pflegekräfte für 40-jährige Mitarbeit ausgezeichnet. Zwei Gesundheits- und Krankenpflegerin wurden in den Ruhestand verabschiedet. » mehr

In den Ruhestand verabschiedet wurde Irmtraud Eberhardt.

07.12.2018

Die Arbeiterwohlfahrt sagt Danke

Kreisvorsitzende Inge Aures verweist beim Ehrenabend für treue Mitarbeiter auf die prekäre Situation in der Pflege. Sie richtet aber auch den Blick nach vorne. » mehr

Die eigene Schule deckt den Bedarf nicht

24.11.2018

Die eigene Schule deckt den Bedarf nicht

Das Klinikum Kulmbach hat durch einen hohen Anteil von Pflegefachkräften in der Vergangenheit vorgesorgt. Jetzt sinkt der Anteil. Hausinterne Qualifizierung soll helfen. » mehr

Susanne Bauer (links) ist seit 2017 bei der Kulmbacher Sicherheitswacht. Gerhard Böhisch ist ein echtes Urgestein und bereits seit der offiziellen Gründung im Jahr 1996 mit dabei. Foto: Gabriele Fölsche

15.03.2019

Kulmbacher Sicherheitswacht rüstet auf

Das Pilotprojekt startete 1994 unter anderem in Kulmbach. Die Bilanz aller Beteiligten ist positiv - deshalb stellt die Polizei in diesem Jahr rund zehn neue Ehrenamtliche ein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bild%20(9).JPG Selb

Lost Places: das "Edion" bei Selb | 18.03.2019 Selb
» 9 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 01. 2019
18:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".