Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Die künftigen Sportskanonen

Die Grundschüler in Burghaig machen sich fit: Mit gesunder Ernährung und viel Bewegung startet eine große Gesundheitsaktion.



Wer kann gut zielen und werfen? Das ist aus der Bewegung heraus gar nicht immer so einfach.	Fotos: Gabriele Fölsche
Wer kann gut zielen und werfen? Das ist aus der Bewegung heraus gar nicht immer so einfach. Fotos: Gabriele Fölsche   » zu den Bildern

Kulmbach - Wer trifft mit Sandsäckchen ins Feld? Wie oft können die Kinder während 30 Sekunden einen Ball aufprellen lassen? Und wer kann gar sechs Minuten am Stück rennen. Die Erst- und Zweitklässler der Burghaiger Grundschule sind in der Turnhalle mit großem Eifer dabei, die verschiedenen Stationen zu bewältigen. Manch ein Kind hat schon gerötete Wangen. Angeleitet werden sie von Ulrike Fischer von der AOK.

"Heute geht es um einen Fitness-Check. Es geht um Ausdauer, Koordination oder die Sprungkraft", erzählt sie. Die Ergebnisse werden dokumentiert, denn nach diesem Schuljahr werden alle Jungen und Mädchen noch einmal den Parcours durchlaufen und feststellen können, ob sie sich in ihren sportlichen Leistungen steigern konnten. Die Beraterin der AOK-Gesundheitskasse weiß, wie wichtig Bewegung für die Jungen und Mädchen ist: "Spielen, rennen oder toben ist ein Ventil, bei dem Stress und Aggressionen abgebaut werden können. Es hilft den Schülern, ihre Balance zu finden." Ulrike Fischer sagt, dass es schon noch viele Eltern gibt, die ihren Nachwuchs zum Sport anhalten und großen Wert auf die regelmäßige Bewegung legen. Anderen Eltern wiederum liegt das leider nicht am Herzen."

Schulleiterin Stephanie Rohde erläutert, dass das Ziel der Gesundheitsaktion ist, Kinder für gesunde Ernährung und eben für Bewegung zu sensibilisieren. "Wir sind am Montag mit dem Thema gesundes Pausenbrot gestartet. Dabei wurden in den einzelnen Klassen zusammen mit den AOK-Beraterinnen, Kriterien zu diesem Thema erarbeitet. Während der Pause konnten die Jungen und Mädchen das erarbeitete dann auch erschmecken. An einem Buffet gab es ein gesundes Frühstück mit frischen Obst und Gemüse."

Die Aktion findet im Rahmen des "Landesprogramm für die gesunde Schule Bayern" des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus sowie Gesundheit und Pflege statt. Schulen werden damit bei der Gesundheitsförderung unterstützt um präventiv tätig zu werden. "Wir haben uns mit unserer Aktion beworben, um am Ende das Siegel Gute gesunde Schule Bayern zu erhalten", erklärt Stephanie Rohde. Das bedeutet aber auch, dass die Lehrkräfte mit ihren Jungen und Mädchen das ganze Jahr über an den Themen Fitness und Ernährung arbeiten. So werden die Schüler an "Lauf dich fit" des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes teilnehmen, mit dem Ziel, dass alle Grundschulkinder 15 Minuten am Stück laufen können. "Zudem haben wir verschiedene Vereine eingeladen, die ihre Sportarten präsentieren werden. Dies findet einmal monatlich in der Turnhalle statt", sagt die Schulleiterin. Damit soll den Jungen und Mädchen aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten es gibt, sich in der Freizeit sportlich zu betätigen. Auf der anderen Seite können die Vereine Nachwuchs gewinnen. "Das ist eine Win-Win-Situation. In der Burghaiger Schule werden außerdem während dem herkömmlichen Unterricht Bewegungspausen eingelegt werden. "Das ganze Schuljahr gibt es zudem sportliche Hausaufgaben, damit die Jungen und Mädchen ihre Fitness steigern."

Stephanie Rohde weiß, dass die Kinder auch auf Grund veränderter Lebensumstände nicht mehr so aktiv sind wie einst. "Dass Schüler nach dem Erledigen der Hausaufgaben schnellstmöglich nach draußen gehen, um Rad zu fahren oder sich mit anderen auf dem Spielplatz zu treffen, ist leider nicht mehr so häufig." Nun aber sind die Burghaiger Grundschüler auf einem guten Weg, sich fit für die Zukunft zu machen. Am heutigen Mittwoch geht es weiter im Programm mit der psychischen Gesundheit der Schülerschaft. "Das Theaterstück Henriettas Reise ins Weltall", ebenfalls initiiert von der AOK, soll den Kindern nahe bringen, wie wichtig Regeln im Zusammenleben von Menschen sind."

Autor

Gabriele Fölsche
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
17:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AOK Fitnesstests Grundschulen Grundschulkinder Hausaufgaben Kinder und Jugendliche Lehrerinnen und Lehrer Mädchen Schulrektoren Schülerinnen und Schüler Unterricht
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Flower-Power war bei diesen Teilnehmerinnen angesagt.

20.09.2019

Omas und Opas dominieren Klima-Demo

Die Fridays-for-Future-Demonstration an diesem Freitag hat einen neuen Teilnehmerrekord erzielt. Auf dem Marktplatz waren aber nur wenig Schüler. » mehr

Eine Müllaktion starteten die Kinder und Jugendlichen der Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt in Kulmbach. Zehn große Säcke wurden im Ortsteil Weiher und Herlas aufgelesen. Mit im Bild Christine Friedlein von der Buchhandlung Friedrich, die den Kindern eine Müllgeschichte nahebrachte. Foto: Gabriele Fölsche

30.10.2019

Fleißige Schüler sorgen für saubere Straßen

Die Kinder der Betreuungseinrichtungen der Arbeiterwohlfahrt sammelten vergangene Woche Müll. Sie waren entsetzt, was alles in der Natur entsorgt wird. » mehr

Mit Begeisterung gegärtnert wird am Caspar-Vischer-Gymnasium. Unser Bild zeigt einige Schüler der Garten AG mit (hinten von links) Dr. Ralf Hartnack, Schulleiterin Ulrike Endres, der Projektleiterin am CVG, Kathrin Faßold, sowie AOK-Bereichsleiter Werner Böhner (Zweiter von rechts) und Koordinatorin Margot Schmitt (links daneben).	Foto: Gabriele Fölsche

21.05.2019

Gymnasiasten als Selbstversorger

Säen, pflanzen, jäten: Der Schulgarten des Caspar-Vischer-Gymnasiums wird mit der AOK Bayern zur "GemüseAckerdemie". » mehr

Artig standen die Melkendorfer Erstklässler zur Verteilung der Emil-Trinkflaschen und Brotzeitdosen an. Unser Bild zeigt neben den Kinder (von links) Sparkassen-Gebietsdirektor Rainer Strobel, Schulamtsdirektor Michael Hack, zweiten Bürgermeister Dr. Ralf Hartnack, Landrat Klaus Peter Söllner, Fachbereichsleiter Detlef Zenk und Jens Roloff von der Abfallberatung & Klimaschutz am Landratsamt, Filialleiterin Julia Brandl von der VR-Bank Oberfranken Mitte eG in Melkendorf und Klassleiterin Heike Schulte.	Foto: Klaus-Peter Wulf

19.09.2019

Aus "Emil" schmeckt's am besten

Früh übt sich, wer ein Klimaschützer werden will: Der Landkreis Kulmbach spendiert auch in diesem Jahr wieder allen Abc-Schützen Mehrweg-Trinkflaschen und Brotdosen. » mehr

Alle waren begeistert beim Flugtag von Round Table. Foto: Dieter Hübner

30.09.2019

Mit Round Table in die Luft gehen

Der Serviceclub ermöglicht Kindern einen Blick von oben auf ihre Heimat. Vor allem der Blick auf die Plassenburg beeindruckt die jungen Fluggäste. » mehr

Aufmerksame Zuhörer: Dagmar Pfeifer erklärt den Kindern das Schwimmen mit Flossen.

18.07.2019

Schwimmkurse als Massenbewegung

Die Wasserwacht und die Grundschulen im Landkreis machen in dieser Woche gemeinsame Sache. Statt ins Klassenzimmer geht es für die Schüler in die Freibäder. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Gabriele Fölsche

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
17:34 Uhr



^