Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Kulmbach

Ein Fest mit jeder Menge Schwung

Das Bürgerfest im 100. Jubiläumsjahr des TSV Harsdorf gerät zu einer Feier der besonderen Art. Tanz, ein Kickerturnier und viel Humor geben ihm die Würze,



Das "Kerwareispilln" der sechs Tanzpaare sorgte bei den Besuchern für Begeisterung. Fotos: Werner Reißaus
Das "Kerwareispilln" der sechs Tanzpaare sorgte bei den Besuchern für Begeisterung. Fotos: Werner Reißaus   » zu den Bildern

Harsdorf - Die Harsdorfer können feiern, das haben sie dieses Wochenende von Freitag bis Sonntag eindrucksvoll bewiesen. Im Mittelpunkt stand das 100. Jubiläum des TSV Harsdorf. Und wie die Ortsvereine und die gesamte Dorfgemeinschaft mitgeholfen haben, dieses Festwochenende gemeinsam zum Bürgerfest auszugestalten, das war bewundernswert. Angefangen vom Freitag mit einem Fränkischen Abend, über ein "Harsdorfer Jahrhundertturnier" - einem Lebendkicker-Turnier - am Samstag, an dem sich nicht weniger als zehn Mannschaften beteiligten, das Konzert der Band "Lipstick" am Abend, bei der die jüngere Generation sich austoben konnte, bis hin zum Familientag am gestrigen Sonntag. Er wurde mit einem Gottesdienst im Zelt eröffnet und einem gemeinsamen Mittagessen fortgesetzt. Den Abschluss bildete schließlich ein völlig entspannter Sonntagnachmittag bei Kaffee und Kuchen und vielen netten Gesprächen. Das Wetter spielte auch noch mit und da bewahrheitet sich wieder die abgedroschene Volksweisheit: "Glück hat eben nur der Tüchtige."

Am Freitagabend waren die Gäste natürlich darauf gespannt, ob Bürgermeister Günther Hübner beim Bieranstich ein ähnliches Malheur wie im letzten Jahr passieren würde. Den "eingefleischten" Harsdorfern war klar, das würde Hübner nicht ein zweites Mal passieren. Und trotzdem staunten sie nicht schlecht, denn mit einem einzigen Schlag hatte das Gemeindeoberhaupt das 30-Liter-Holzfass angezapft und stolz in das Zelt unter dem Tusch der "Wiesenttaler Musikanten" "O’zapft is" gerufen. Ob Hübner in den letzten Wochen heimlich einen Zapfer-Kurs belegt hatte, war am Rande des Fränkischen Abends allerdings nicht zu erfahren.

Wie immer begrüßte der Bürgermeister die Gäste mit einem Gedicht. Dabei rief er dazu auf, in den sozialen Medien nicht so viel Privates preiszugeben: "Zum Schluss wie immer ein Reim auf all die großen und die kleinen Helferlein. Ich dank euch allen für die Zeit, die ihr geopfert habt für unsere Freud. Nur wenn ihr lieben Helfer und Helferinnen seid wieder bereit, wird’s geben eine neue Bürgerfestzeit. Doch jetzt noch die Gratulation zum 100. Wiegenfeste, TSV mach weiter so, das sagen heut‘ alle Gäste."

Die Tanzgruppe des Heimat- und Volkstrachtenvereins Alt-Bayreuth, ein Kulturpreisträger der Richard-Wagner-Stadt, eröffnete den Abend mit flotten Volkstänzen. Und wie schön der Tanzsport allgemein ist, das stellten die drei Tanzpaare des TSV Harsdorf mit dem ihrem Tanzlehrer Stefan Holzheu unter Beweis. Die Höhepunkte des Abends waren freilich der Sketch mit der Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille in Smaragd an Bürgermeister Günther Hübner mit den Akteuren Matthias Dörfler als zweiter Bürgermeister Manfred Zapf, Alexander Hollweg als stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger, den beiden Bodyguards Andreas Stein und Christian Hofmann, Werner Reißaus als Bürgermeister Günther Hübner, Elisabeth Feulner als Ulrike Hübner und Oliver Dörfler aus Bauhofmitarbeiter und Ministrant.

Im Mittelpunkt stand eine längst fällige Ehrung für das Harsdorfer Gemeindeoberhaupt, eben die Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille in Smaragd durch Hubert Aiwanger.

Unter den Klängen des Bayerischen Defiliermarsches zog Aiwanger mit seinen beiden Bodyguards ins Festzelt ein, würdigte die Verdienste des Bürgermeisters und überreichte ihm die Kommunale Verdienstmedaille in Smaragd. Der eilends herbeigeeilte Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes, Oliver Dörfler, hatte die Aufgabe, seinen Dienstherrn auch noch zu beweihräuchern.

Mit dem "Kerwareispilln" sorgten die Harsdorfer Jugend und die "Junggebliebenen" als Kerwa-Tanzpaare für einen begeisterten Abschluss. Und Michaela Grießhammer sang abschließend mit einem G’stanzl ein Loblied auf die Harsdorfer Vereine.

Das Harsdorfer-Jahrhundert-Turnier am Lebend-Kicker, das sogar mit einem Video-Assistenten ausgestattet war, war heiß umkämpft, und rund um die "Arena" herrschte tolle Stimmung. Den Sieg erkämpfte sich die erste Mannschaft des Jubelvereins mit ihrem Spielertrainer Patrick Schreiber. Überraschend landete auf dem zweiten Platz die Mannschaft des Gemeinderates, dabei dank ihrer starken Mittelreihe mit Bürgermeister Günther Hübner, Michael Hahn und Thomas Böhner. Dritter wurde der SV Ramsenthal.

Beim Festgottesdienst, der vom Posaunenchor Trebgast musikalisch umrahmt wurde, stellte Pfarrer Ralph Meyer, der auf der Kanzel mit einem Fußball erschien, das Jubiläum des TSV Harsdorf in den Mittelpunkt seiner eindrucksvollen Predigt.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgerfeste Feier Hubert Aiwanger Humor Jubiläen Konzerte und Konzertreihen Michael Hahn Musikgruppen und Bands Patrick Schreiber Posaunenchor Trebgast Posaunenchöre TSV Harsdorf Tanzlehrer Tanzsport Volkstanz
Harsdorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der älteste Traktor beim Oldtimertreffen war dieser Deutz-Schlepper vom Baujahr 1941, den Werner Hacker (sitzend) aus Zettmeisel vor zwölf Jahren erworben und zusammen mit seinem Sohn Markus komplett restauriert hat. Mit auf dem Bild (von links) Bürgermeister Günther Hübner, Michaela Groeßhammer und BBV-Kreisobmann Wilfried Löwinger. Fotos: Werner Reißaus

14.08.2018

Harsdorf feiert sich und seine Bürger

Drei Tage lange feierte die Gemeinde ihr Bürgerfest mit zahlreichen Gästen und bei bestem Wetter. Geboten war ein vielfältiges Programm. » mehr

Vorsitzende Linda Fischer und ihr Sohn Reinhard blicken auf 30 Jahre Maibaumaufstellung in Lanzendorf zurück.	Foto: Werner Reißaus

03.05.2019

Wenn ein Maibaum Beine kriegt

Das Lanzendorfer Maibaumfest hat in diesem Jahr 30. Jubiläum. Der Start anno 1989 verlief allerdings nicht ganz reibungslos. » mehr

Sie erinnern sich noch an die Anfänge des Fußballs beim TSV Harsdorf, (von links) die Ehrenmitglieder Karl-Heinz Schmidt, Berthold Partenfelder und Hans Masel. Rechts Vorsitzender Manfred Zapf, der seit 25 Jahren an der Spitze des Vereins steht und zehn Jahre stellvertretender Vereinsvorsitzender war. Foto: Werner Reißaus

27.06.2019

Kameradschaft war das höchste Gut

Vor 100 Jahren wurde der TSV Harsdorf gegründet, vor 60 Jahren die Fußball-Abteilung. Drei Ehrenmitglieder erinnern sich an deren Anfänge in den späten 50er-Jahren. » mehr

Voller Stolz kann der TSV Harsdorf auf sein Sportgelände mit dem Waldsportplatz und dem schmucken Sportheim blicken.	Foto: Werner Reißaus

26.06.2019

Das "Wir-Gefühl" des TSV Trebgast

Aus dem Burschenverein ist eine Gemeinschaft geworden, in der sich alle wohlfühlen können. Von heute an wird vier Tage lang Sportfest gefeiert. » mehr

Die Mitarbeiter im Kulmbacher Bierstadel packen an und stellen die letzten Biergarnituren auf. Die Bierwoche beginnt am Samstag. Sie gehört zu den größten Events der Region. Foto: Stefan Linß

25.07.2019

Immer feste feiern

Die Kulmbacher Bierwoche ist bei Weitem nicht die einzige Veranstaltung, die am Wochenende um Besucher buhlt. Die Konkurrenz im Veranstaltungskalender ist riesig. » mehr

Günther Hübner wird 2020 zum dritten Mal für die CSU-Offene Liste in der Gemeinde Harsdorf zur Wahl des Bürgermeisters antreten. Fotos: Werner Reißaus

26.04.2019

Günther Hübner will’s noch einmal wissen

Der Bürgermeister von Harsdorf strebt eine dritte Amtsperiode an. Das teilte er in der Hauptversammlung des CSU-Ortsverbandes mit. Die Unterstützung seiner Partei hat er. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:46 Uhr



^