Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kulmbach

Ein Zeichen gegen Hass und Hetze

Aus Solidarität für Homosexuelle wehte am Wochenende am Rathaus in Kulmbach die Regenbogenfahne. Sie hat die Marktleugaster Creativ- Stickerei für die Aktionen der Grünen genäht.



Auf Vorschlag der Grünen-Fraktion im Stadtrat war das Kulmbacher Rathaus am Wochenende auch mit der Regenbogen-Fahne in der Mitte beflaggt. Im Bild Christian Ohnemüller (Zweiter von rechts) und aus der Grünen-Stadtratsfraktion (von links) Doris Stein, Dagmar Keis-Lechner und Constanze Milbrad.	Foto: Klaus Klaschka
Auf Vorschlag der Grünen-Fraktion im Stadtrat war das Kulmbacher Rathaus am Wochenende auch mit der Regenbogen-Fahne in der Mitte beflaggt. Im Bild Christian Ohnemüller (Zweiter von rechts) und aus der Grünen-Stadtratsfraktion (von links) Doris Stein, Dagmar Keis-Lechner und Constanze Milbrad. Foto: Klaus Klaschka  

Kulmbach - Besonders bunt beflaggt war das Portal des Kulmbacher Rathauses am Samstag und Sonntag. Links die weiß-blaue Bayernfahne und rechts die schwarz-weiß-blaue mit dem Wappen der Großen Kreisstadt flankierten die sogenannte Regenbogenfahne. Sie ist das weltweite Symbol für alle Menschen, die sich von der Mehrheit der Heterosexuellen unterscheiden. Die Fahne war auf Antrag beziehungsweise Bitte der Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen aufgehängt worden, "als Zeichen der Solidarität mit der LGBTIQ Community, um den Ausfall der CSDs in diesem Jahr im Zuge der Coronakrise zu kompensieren und ohne viel Aufwand die Wahrnehmung von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt zu unterstützen".

Der CSD (Christopher-Street-Day) erinnert mit Umzügen an die Nacht des 27. auf den 28. Juni im Jahr 1969, in der Homosexuelle und andere sexuelle Minderheiten erstmals gemeinsam gegen Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street protestierten. Zu dieser Zeit gab es immer wieder gewalttätige Razzien der Polizei in Kneipen mit trans- und homosexuellem Zielpublikum. Besonders betroffen von Misshandlungen und Willkür waren Afroamerikaner und solche mit lateinamerikanischer Herkunft.

Als sich an diesem Abend insbesondere Dragqueens (als Frauen besonders herausgeputzte Männer) und transsexuelle Latinas und Schwarze gegen die wiederkehrenden Kontrollen wehrten, war dies der Ausschlag für tagelange Straßenschlachten mit der New Yorker Polizei. Diese Ereignisse werden als Wendepunkt in der Community (Gemeinschaft der Nicht-Heterosexuellen) im Kampf für Gleichberechtigung und Anerkennung angesehen. Weltweit wird seither um den 28. Juni mit dem Christopher Street Day (CSD) an diese Nacht erinnert, da auch jetzt noch in verschiedenen Ländern gleichberechtigtes Leben ungeachtet der sexuellen Orientierung nicht möglich ist.

Stadträtin Constanze Milbrad hatte den Vorschlag der Extra-Beflaggung aus der Grünen-Jugend an Fraktionsvorsitzende Dagmar Keis-Lechner herangetragen, die diesen an Oberbürgermeister Ingo Lehnmann weitergeleitet hatte, dem sie "dankbar für die unbürokratische Umsetzung" ist, wie sie sagte. Die Regenbogenfahne hatte die Creativ-Stickerei in Marktleugast quasi über Nacht angefertigt.

"Wegen der Coronakrise fallen 2020 nahezu alle CSDs weltweit aus", sagte Constanze Milbrad beim Treffen vor dem Rathaus. "Die Sichtbarkeit für queere Menschen verliert damit ihren wichtigsten Faktor. Durch den Ausfall der Demos fallen vielen ehrenamtlich tätigen Vereinen im Bereich der Beratung, Selbsthilfe, Gewaltprävention und Aufklärung grundlegende Finanzen weg - ihre teils lebenswichtige Arbeit ist im Fortbestand extrem gefährdet. Als Zeichen der Solidarität soll auch in Kulmbach - ohne viel Aufwand - die Wahrnehmung von sexueller Vielfalt unterstützt und ein Zeichen gegen Diskriminierung, Ausgrenzung und Hass gesetzt werden."

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
17:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bündnis 90/ Die Grünen Christopher Street Day Diskriminierung Frauen Gewalt Gewaltprävention Hass Hetze Homosexuelle Polizei Sexualität Sozialer oder politischer Protest
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Demokratiefest in Kulmbach ist friedlich und erfolgreich verlaufen. Darüber freuen sich die Initiatoren (von links) Matthias Hahn, Dagmar Keis-Lechner und Michael Otte.	Foto: Gabriele Fölsche

25.02.2020

Mit voller Kraft gegen Hass, Hetze und Gewalt

Die Initiatoren des Demokratiefestes in Kulmbach ziehen zufrieden Bilanz. Im Kampf gegen Rechts müssen aber weiterhin alle Demokraten an einem Strang ziehen, sagen sie. » mehr

Kandidatenkür: Vorstandssprecher Christian Ohnemüller gratuliert Dagmar Keis-Lechner zur Nominierung als Oberbürgermeisterkandidatin für die Stadt Kulmbach. Foto: Werner Reißaus

28.11.2019

Die Grünen setzen auf Frauenpower

Jetzt ist es amtlich: Dagmar Keis-Lechner tritt für die GOL als Oberbürgermeisterkandidatin an. Ihr zentrales Ziel ist es, in Kulmbach den Klimaschutz voranzubringen. » mehr

Landrat Klaus Peter Söllner (rechts) und Oberbürgermeister Henry Schramm nahmen an der zentralen Feier am Kulmbacher Kriegerdenkmal teil.

17.11.2019

Klare Absage an Rassismus und Nationalismus

Zahlreiche Menschen gedachten am Volkstrauertag den Opfern von Kriegen, Gewalt und Terror. » mehr

DGB-Kreisvorsitzender Detlef Ramming

30.04.2020

Proteste am 1. Mai heuer online

Unter dem Motto: "Solidarisch ist man nicht alleine!" plant der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auch in diesem Jahr seine Kundgebung zum Tag der Arbeit. » mehr

Die Frauenberatungen in der Region sind nach wie vor 24 Stunden am Tag erreichbar. Foto: Frank Wunderatsch

03.04.2020

Sorge vor mehr häuslicher Gewalt

Wenn die eigenen vier Wände nicht sicher sind: Frauenberatungen rechnen in der Corona-Krise mit viel mehr Fällen. » mehr

Zu einem strukturierten Tagesablauf mit Kindern gehören auch Zeiten zum gemeinsamen Spielen und Bewegen, sagt die AOK und gibt Tipps zur Tagesgestaltung. Foto: panthermedia.net / kikovic

02.04.2020

Tipps gegen den Virus-Blues

Isolierung birgt Gefahren für die psychische Gesundheit, sagt die AOK. Die Krankenkasse gibt Ratschläge, wie man sich Zeit sinnvoll vertreiben kann. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
17:42 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.