Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Kulmbach

Eine Legende, die Kinder gut verstehen

Am 11. November ehren die Kinder St. Martin mit Laternenumzügen. Im Paul-Gerhardt-Kindergarten, werden die Jungen und Mädchen auf diesen Tag gut vorbereitet.



Die Jungen und Mädchen des Paul-Gerhardt-Kindergarten haben die Häuser, die die Stadt darstellen, selbst gebastelt.
Die Jungen und Mädchen des Paul-Gerhardt-Kindergarten haben die Häuser, die die Stadt darstellen, selbst gebastelt.   » zu den Bildern

Kulmbach - Die Vorschulkinder sind fleißig am Üben für ihre Aufführung in der Mangersreuther Kirche am Montagabend. Die Eltern und Großeltern werden dann die Legende sehen, die erzählt, dass der heilige Martin als römischer Soldat an einem kalten Wintertag auf einen nackten Bettler traf. Um ihn vor dem Erfrieren zu bewahren, soll Martin seinen eigenen warmen Mantel mit einem Schwert zerteilt und dem Bettler eine Hälfte abgegeben haben.

Rund zwanzig Jungen und Mädchen nehmen an dem Spiel teil. Einige halten selbst gebastelte Häuser in die Höhe - das ist die Stadt. Zwei der Kinder die Stadtmauer und dann gibt es noch die Jungs mit den Klangstäben und natürlich die Mimen von St. Martin und dem Bettler. Die stellvertretende Leiterin des Kindergartens, Johanna Vietze, ist sehr zufrieden mit den kleinen Schauspielern. Die Texte sitzen. Lediglich die Häuschenhalter können es nicht lassen, ihre Schilder hin und her zu schwenken. "Bei uns führen jedes Jahr die Vorschüler die kurze Szene auf. Die Geschichte von St. Martin aber wird in jede Gruppe unserer Einrichtung den Kindern nahegebracht."

Die Erzieherin sagt auch: "Die Kinder wissen bereits darüber sehr gut darüber Bescheid und finden es schön und gut, das Martin seinen Mantel mit dem armen Mann teilt." Die Legende über den späteren Bischof vermittle Werte: "Anhand von Martin erklären wir unseren Schützlingen auch den Sinn der Aktion von Weihnachten im Schuhkarton, wobei die Jungen und Mädchen Päckchen für arme Kinder packen. Wir vermitteln, dass man auch an andere denken soll, denen es nicht so gut geht", sagt Johanna Vietze. Die 36-Jährige weiß auch, dass die Kinder nicht glauben können, dass es Länder gibt, in denen es nicht selbstverständlich ist, dass Kinder die Schule oder einen Kindergarten besuchen können. Umso mehr wird den Jungen und Mädchen bewusst, wie gut sie es doch haben, in den Paul-Gerhardt-Kindergarten gehen zu können, wo sie mit den Erzieherinnen Ausflüge machen, spielen und basteln können. Zum Beispiel die Martinslaterne, die sie am 11. November stolz mit sich tragen werden. "Der Martinsumzug ist für die Kinder etwas ganz Besonderes. Sie sind total stolz, mit ihrer Laterne im Dunkeln laufen zu dürfen. Das ist mystisch und spannend." Die echten Kerzen gibt es schon seit Längerem nicht mehr. "Wir haben Laternenstäbe mit Batteriebetrieb und LED", sagt Johanna Vietze. Und auch, dass dies viel sicherer ist. "Gerade in der Kirche war es mit den Kerzen nicht ungefährlich. Denn die Kinder übergeben dort ihre Laternen den Eltern und manchmal geht es dort schon eng zu."

Doch bevor der Umzug überhaupt stattfinden kann, muss dieser beim Ordnungsamt angemeldet werden. "Zudem muss jemand mit einem weißen Licht vorauslaufen. Der Schlussmann trägt ein rotes Licht mit sich. Beide Personen tragen Warnwesten", erzählt die Erzieherin. Bei der Organisation wird das Kindergarten-Team vom Elternbeirat unterstützt: "Sie nehmen uns viel ab und sind uns eine große Hilfe", so die 36-Jährige. Auch in diesem Jahr laufen die einzelnen Gruppen sternförmig Richtung Mangersreuther Kirche. Nach einer kurzen Andacht und dem Martins-Spiel in der Kirche treffen sich alle auf dem Parkplatz vor dem griechischen Restaurant. "Wir dürfen den Parkplatz nutzen", freut sich Johanna Vietze. Natürlich gibt es die traditionellen Martinswecken, aber auch Wiener, Laugenkonfekt und Kinderpunsch.

Autor

Gabriele Fölsche
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
17:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltern Elternbeirat Erzieherinnen und Erzieher Kinder und Jugendliche Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Mädchen Schauspieler Schulen Stadtbefestigung Vorschulkinder
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Konzentration ist beim Bogenschießen gefordert. Der Vorsitzende der SG Ziegelhütten, Gerd Neugebauer (links), geht den Schülern zur Hand. Fotos: Fölsche

24.07.2019

Gesund leben lernen

Einen Vormittag tanzen, kegeln oder Bogenschießen - und das während der Schulzeit. Dieses Angebot gibt es an der an der Hans-Edelmann-Schule in Ziegelhütten. » mehr

Die dunklen Wolken hatten sich schnell verzogen, als sich der Festumzug in Bewegung setzte. Fotos: Werner Reißaus

15.07.2019

Ziegelhütten trotzt den Regenschauern

Das Wiesenfest steht wettertechnisch seit vielen Jahren unter einem guten Stern. Auch diesmal können ein paar Tropfen der Traditionsveranstaltung nichts anhaben. » mehr

Verabschiedung der Rektorin Anne Greim in den Ruhestand. Von links stellvertretende Schulleiterin Monika Baumgarten, Ehemann Karl-Heinz Greim, Anne Greim, Schulrat Michael Hack, Schwiegertochter Konstanze Greim und Dritter Bürgermeister Reinhold Förtsch. Foto: Werner Reißaus

22.07.2019

Abschied aus dem Schuldienst

Über 40 Jahre arbeitete Anne Greim als Lehrerin im Landkreis Kulmbach. Jetzt wurde sie an der Grundschule Thurnau in den Ruhestand verabschiedet. » mehr

Nach dem Vorbild bekannter Kochshows findet am 1. Oktober in der FOS ein "Internationales Kochduell" statt.	Foto: dpa

11.09.2019

Sich gegenseitig mit allen Sinnen erfassen

Kochen, Kirche, Kino und viel mehr: Zur interkulturellen Woche steht das Leitmotiv "Zusammen in Kulmbach" im Mittelpunkt. » mehr

Was in der Schule oder in der Kindertagesstätte auf den Tisch kommt, soll kein Zufall sein. Die Einrichtungen holen sich Tipps für die gesunde Ernährung von den Experten.	Foto: Kompetenzzentrum für Ernährung/Irmi Gessner

24.10.2019

Lecker und gesund voll im Trend

Die richtige Ernährung gewinnt für Kinder und Jugendliche an Bedeutung. Kitas, Schulen und das Kulmbacher "Kern" setzen ihre Ideen um. » mehr

Die Schülerrede hielt Sahin Wißlicen. Seine Arbeit als Schülersprecher würdigten auch seine beiden Stellvertreterinnen Lisa Moschke (links) und Mila Schoberth (rechts) ganz besonders.

21.07.2019

Nico Dörfler und Louisa Riedl ganz vorn

An der Kulmbacher Realschule haben in diesem Jahr alle 154 Absolventen ihren Abschluss bestanden. Bei 26 steht im Zeugnis der Mittleren Reife die Eins vor dem Komma. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf Rudolphstein/Bad Lobenstein

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf | 11.11.2019 Rudolphstein/Bad Lobenstein
» 20 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Gabriele Fölsche

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
17:54 Uhr



^