Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Kulmbach

"Fast ein bisschen peinlich"

Inge Aures freut sich über die bayerische Verfassungsmedaille in Gold. Die SPD-Landtagsabgeordnete spricht im Interview über ihr mulmiges Gefühl.



Die Kulmbacher Landtagsabgeordnete Inge Aures (links) erhält aus den Händen von Landtagspräsidentin Ilse Aigner die bayerische Verfassungsmedaille in Gold. Foto: Bayerischer Landtag
Die Kulmbacher Landtagsabgeordnete Inge Aures (links) erhält aus den Händen von Landtagspräsidentin Ilse Aigner die bayerische Verfassungsmedaille in Gold. Foto: Bayerischer Landtag  

Kulmbach/München - Eine der seltensten staatlichen Auszeichnungen, die bayerische Verfassungsmedaille in Gold, geht nach Kulmbach. Von 1961 bis heute sind 355 Persönlichkeiten damit ausgezeichnet worden, die sich allesamt in hervorragender Weise um die Verfassung verdient gemacht haben. Die Fußball-Weltmeister Franz Beckenbauer und Philipp Lahm gehören dazu, auch der Unternehmer Claus Hipp, der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick und der frühere Ministerpräsident Horst Seehofer. Eine der Ordensträgerinnen ist seit Freitag auch Inge Aures. Die SPD-Landtagsabgeordnete aus dem Stimmkreis Wunsiedel-Kulmbach erhielt die Verfassungsmedaille bei einer Feierstunde im Maximilianeum von Landtagspräsidentin Ilse Aigner, CSU.

Die Laudatio

Inge Aures hat sich durch ihr langjähriges Engagement in der Kommunal- und Landespolitik herausragende Verdienste um den Freistaat Bayern erworben, heißt es in der Laudatio zur Verleihung der bayerischen Verfassungsmedaille in Gold. Seit Mitte der Siebzigerjahre ist sie Mitglied der SPD. Ihre politische Laufbahn begann sie 1990 im Stadtrat und Kreistag von Kulmbach sowie im Bezirkstag von Oberfranken. Vier Jahre später wurde sie zur Kulmbacher Oberbürgermeisterin gewählt. In diesem Amt konnte sie in wirtschaftlicher und städtebaulicher Hinsicht zahlreiche fruchtbare Impulse setzen und die positive Entwicklung der Kommune in hohem Maße befördern, heißt es weiter.

 

Im Jahr 2008 gelang ihr der Einzug in den Bayerischen Landtag. Dort habe sie sich eingebracht als Mitglied im Ausschuss für kommunale Fragen und innere Sicherheit, im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, in mehreren Untersuchungsausschüssen, als stellvertretende Vorsitzende der Kommission zur parlamentarischen Begleitung der Krisenbewältigung bei der Bayern-LB, im Landesdenkmalrat sowie als stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Zudem wurde sie in den Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks entsandt.

 

Während der 17. Legislaturperiode übernahm sie das Amt der Zweiten Landtagsvizepräsidentin und war Mitglied des Präsidiums sowie des Ältestenrates. In all ihren Funktionen pflegte Inge Aures einen pragmatischen und lösungsorientierten Politikstil, was ihr parteiübergreifend großen Respekt und Anerkennung einbrachte, heißt es weiter.

 

 

 

Frau Aures, herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung. Sie stehen jetzt in einer Reihe mit Beckenbauer, Lahm, Hipp, Schick und Seehofer.

Dann befinde ich mich ja in einem illustren Kreis.

 

Haben Sie damit gerechnet, dass Sie die Verfassungsmedaille erhalten?

Nein. Mir ist das auch fast ein bisschen peinlich.

 

Wieso peinlich?

Ich habe ein mulmiges Gefühl. So ähnlich wie vor einigen Jahren beim bayerischen Verdienstorden. Damals bin ich ganz erschrocken. Erst habe ich gedacht, ich bin nur zur Feier eingeladen. Dann habe ich erfahren, dass ich ausgezeichnet werde.

 

Trotzdem sind Sie jetzt Ordensträgerin dank hervorragender Verdienste um die Verfassung.

Ich mache ja nur meine Arbeit. Natürlich stecke ich viel Herzblut hinein. Es hilft auch, dass ich mit den Leuten gut auskomme. Ich nehme die Auszeichnung stellvertretend für unsere Bürgerinnen und Bürger in der Heimat aus dem Stimmkreis Wunsiedel-Kulmbach entgegen, für die ich mich in München einsetze.

 

Nicht nur das landespolitische Engagement, auch Ihr Einsatz in der Kommunalpolitik wird mit der Verfassungsmedaille geehrt.

Ich freue mich darüber. Ja, es ist eine Ehre.

 

1990 haben Sie Ihre politische Karriere begonnen. Was hat sich seitdem verändert?

Die heutige Zeit ist viel kurzlebiger. Damals hat das Wort noch etwas gegolten. Heute braucht man für alles Aktenvermerke.

 

Ist die Verfassungsmedaille Motivation für kommende Aufgaben?

Wer mich kennt, der weiß, dass ich immer mit Vollgas weitermache. Ich habe viel Freude an meinen Aufgaben. Die Auszeichnung spornt mich noch an. 

Autor

Stefan Linß
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 02. 2019
17:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausschüsse Auszeichnung Bayerischer Landtag Bayerischer Rundfunk CSU Claus Hipp Dr. Ludwig Schick Franz Beckenbauer Fußball-Weltmeister Gold Horst Seehofer Ilse Aigner Inge Aures Interviews Krisenbewältigung Landtagsvizepräsidentinnen und Landtagsvizepräsidenten Mitglieder Philipp Lahm SPD
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mehr als zwölf Hektar Fläche sollen bei Dörnhof mit Solarpanelen bestückt werden. Das umstrittene Vorhaben inmitten freier Landschaft hat jetzt begonnen. Die ersten Bauteile wurden angeliefert. Foto: Werner Reißaus

22.01.2019

Solarpark entsteht in eisiger Kälte

Die frostigen Temperaturen halten die Investoren nicht auf. Seit Dienstag läuft der Aufbau des umstrittenen Solarparks Dörnhof bei Kupferberg. » mehr

Verdiente Mitglieder hat der Frankenwaldverein Grafengehaig ausgezeichnet. Unser Bild zeigt (vorne, Bildmitte) die drei jungen Musiker Victoria, Sarah und Toni Zeitler sowie (von links) Bürgermeister Werner Burger, Obfrau Margitta Hieke, Wieland Oelschlegel, Hans Illigmann, Edwin Weiß, Klaus Keil, Manfred Urban, Gisela Hagen, Gerhard Lauterbach und stellvertretende Obfrau Diana Schramm. Foto: Klaus-Peter Wulf

18.11.2018

Ehrennadel in Gold für Klaus Keil

Der Frankenwaldverein Grafengehaig dankt verdienten Mitgliedern. Karl Horn und Hans Illigmann sind seit 60 Jahren dabei. » mehr

Einen regen Informationsaustausch gab es beim Treffen von Vertretern der SPD-Kreistagsfraktionen aus Bayreuth, Wunsiedel und Kulmbach. Unser Foto zeigt Landtagsvizepräsidentin Inge Aures (Bildmitte), den stellvertretenden Vorsitzenden Kulmbach, Roland Wolfrum (links daneben), den stellvertretenden Vorsitzenden Bayreuth, Karl Lothes (rechts neben Inge Aures) und den Vorsitzenden aus Wunsiedel, Jörg Nürnberger (ganz rechts) mit weiteren Kreistagsmitgliedern.

19.09.2018

Der Campus Kulmbach wirkt in die Region

Die SPD-Kreistagsfraktionen aus Bayreuth, Wunsiedel und Kulmbach arbeiten zusammen. Bei einem Treffen ging es um Themen vom VGN bis zu Starkstromtrassen. » mehr

Verdiente Hobbygärtner hat der Garten- und Ortsverschönerungsverein Guttenberg ausgezeichnet. Unser Bild zeigt (von links) zweite Vorsitzende Erika Böhnke, Bürgermeister Eugen Hain, Schriftführerin Karoline Wirth, Matthias Wirth, Margarete Friedrich, Kreisfachberater Friedhelm Haun, Stefanie Meister, Vorsitzenden Karlheinz Witzgall und Lore Zeitler.	Foto: Klaus-Peter Wulf

25.03.2019

Gartenbauverein feiert zwanzigjähriges Bestehen

Die Guttenberger Hobbygärtner zeichnen die Familien Wirth und Meister für ihre naturnah gestalteten Gärten aus. Auch weitere Mitglieder nehmen Auszeichnungen entgegen. » mehr

Die Herzen von Christa Lesch (rechts) und ihrem Ehemann Günter schlagen seit Jahrzehnten für die AWO. Darüber freut sich Vorsitzende Adelheid Wich vom Mainleuser Ortsverein.

26.03.2019

Arbeit mit Kindern ist ihr Leben

Christa Lesch arbeitet seit 50 Jahren für die Arbeiterwohlfahrt. Für ihr Engagement wurde sie gemeinsam mit anderen Mitgliedern in Mainleus ausgezeichnet. » mehr

Mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zeichnete Landrat Klaus Peter Söllner Karin Schulz aus Trebgast am Montag bei einer Feierstunde im Landratsamt aus. Fotos: Gabriele Fölsche

13.03.2019

Vorbilder für die ganze Gesellschaft

Fünf verdiente Bürger haben bei einer Feierstunde im Landratsamt hohe Auszeichnungen erhalten. Die Trebgasterin Karin Schulz wurde mit einem Orden ausgezeichnet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_190425_ID15375_7.JPG A9

Schwerer Unfall auf der A9 bei Bayreuth | 25.04.2019 A9
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Stefan Linß

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 02. 2019
17:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".