Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernHof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

Kulmbach

Kultur so weit das Auge reicht

Kunst, Musik, Theater und Literatur von Hand gemacht: Die lange LQN-Kulturnacht in Presseck bot Vielfältiges aus dem Oberland.



"Zwei alte Tanten tanzen Tango": Dieses Lied von Georg Kreissler setzten Edina Thern (links) und Sabine Baum amüsant in Szene.
"Zwei alte Tanten tanzen Tango": Dieses Lied von Georg Kreissler setzten Edina Thern (links) und Sabine Baum amüsant in Szene.  

Presseck - Wer bis zum Schluss blieb, der konnte am Samstagabend sechs Stunden lang Unterhaltung pur aus dem und im Oberland erleben. Edina Thern hatte wieder wochenlang die Region im LQN-Gebiet zwischen Presseck und Stammbach auf der Suche nach künstlerisch Tätigen abgegrast und war fündig geworden - nicht zuletzt aber gleich vor ihrer Haustür in Elbersreuth. Der kleine Pressecker Ortsteil scheint Künstler und Kreative anzuziehen. Neu aus Elbersreuth dabei waren diesmal Sepp Ast als Schauspieler und Folkpop-Sänger sowie Norbert Gareis (Cajon) mit der Drei-Mann-Band Acoustica (Christian Hofmann, Leadgitarre, und Markus Brückner, Sologitarre), die zum Abschluss mit Rock und Pop zum Tanz aufspielten.

Den Anfang machte aber eine Formation aus Stadtsteinach, der eigentlichen Hauptstadt von LQN, der den größten Teil des ehemaligen Landkreises, eben das Stadtsteinacher Oberland plus Stammbach im Landkreis Hof, abdeckt. Tango war das Thema des "OriginalFrankenwaldSalonorchesterOberUndUnterland" und der Gesangsgruppe BSE aus dem Stadtsteinacher Musikverein: Drei instrumentale Tangos von Astor Piazzolla und von Kurt Weill gab es sowie zwei zynische Lieder nach Georg Kreissler, die Sabine Baum und Edina Thern als Tratsch am Gartenzaun und als zwei Alte Tanten sprichwörtlich in Szene setzten.

Mit einer halb absurden Mär über die heiratswillige Alice im FrankenWonderland spielten die Elbersreuther Priscilla und Thomas Oechsner, Sepp Ast und Edina Thern eine Persiflage auf das Volkstheater. Faule Tricks sowie wirkliche Zauberkunst führte die Familie Oechsner mit Sohn Timmy ("Das Wunder") vor.

Das Programm der 11. Langen LQN-Kulturnacht hatte allerdings auch richtig seriöse Beiträge. Robert Thern hatte sich im LQN-Gebiet mit der Kamera umgeschaut und eine Diashow zusammengestellt, in der er aus jedem Ortsteil die drei zentralen Gebäude zeigte: Rathaus, Kirche und Wirtshaus. Außerdem hatte er aus aktuellem Anlass Zeitungsseiten von vor 30 Jahren ausgestellt, auf denen von den damaligen Ereignissen um die Öffnung der innerdeutschen Grenze berichtet wird. Aktuelle Beobachtungen hatte auch Reinhard Witzgall aus Gösmes gesammelt und in seiner eigenen Art aufgeschrieben, aus denen er im Clubzimmer des TSV-Heims las und bewies, dass er sich, obwohl im wahren Leben Finanzbeamter, eine gehörige Portion hintersinnigen Humor bewahrt hat.

Musikalisch seriös trat der Posaunenchor Presseck auf und bewies, dass auch ein kleiner Dorf-Posaunenchor ausgesprochen schöne Musik spielen kann. Besonders viel Applaus erhielt wiederum Jürgen Treppner alias Viktor Bleibtreu mit Vladimir Plakidin am Klavier mit seinen Liedern aus den Goldenen Zwanzigern.

An den Rändern des TSV-Saals hatten zudem bildende Künstler jeweils eine kleine Auswahl aus ihrem Schaffen präsentiert: Alexandra Kolloch, Gertrud Megerle, Emeli Mesenez, Alina Satison, Eveline Schödel, Sebastian Stejskal sowie Betina Schammann, die unter anderem Figuren im Bauhaus-Stil zeigte.

Jeweils zur Kulturnacht ist es üblich, ein Banner von einer LQN-Gemeinde an die andere weiterzugeben. Heuer übergab es der Grafengehaiger Bürgermeister Werner Burger an Bürgermeister Alfred Kolenda, der es bis zur nächsten Veranstaltung ein Jahr lang nun im Kupferberger Rathaus präsentieren wird.

Nach einem Gottesdienst am Sonntagmorgen in der Pressecker Kirche Petrus Canisius, gehalten von Robert Thern und Brigitte Hebentanz und musikalisch vom Männergesangverein Concordia Grafengehaig unter Harald Dietzel mitgestaltet, endete die diesjährige Kulturnacht dann beim Frühschoppen im TSV-Heim mit der SAN-Combo.

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 11. 2019
17:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Astor Piazzolla Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Kurt Weill Musikvereine Männergesangverein Concordia Grafengehaig Ortsteil Posaunenchor Presseck Posaunenchöre
Presseck
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Gibt es überhaupt Mainleus?", fragte sich Dr. René Pschierer, der Bajazz mit der Latern aus Mainz augenzwinkernd.

12.01.2020

Eine multiregionale Fastnacht

Fünf Stunden lang steppte in der Kulmbacher Stadthalle der Faschingsbär. Der Mainleuser Carnevals Club hat die Prunksitzungen in der Stadt gekonnt wieder mit Leben erfüllt. » mehr

Mit einem gemeinsamen Konzert schlossen der Musikverein und der Männergesangverein Wartenfels die weihnachtlichen Festtage in der Wartenberger Kirche St.-Bartholomäus ab. Der Musikverein hat im zurückliegenden Jahr sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Foto: Klaus Klaschka

30.12.2019

Musik kann Brücken bauen

Presseck/Wartenfels - Mit einem Konzert beschlossen die beiden musikalischen Vereine des Pressecker Ortsteils Wartenfels in der voll besetzten St. » mehr

Die Freien Wähler schicken Ludwig Ruml (Vierter von rechts) ins Rennen um den Chefposten im Pressecker Rathaus - mit Unterstützung des FW-Kreisverbands. Weiter im Bild (von links) stellvertretender Landrat Dieter Schaar, Landrat Klaus Peter Söllner, Landtagsabgeordneter Rainer Ludwig und Gemeinderat Stefan Sigmund Stefan sowie (von rechts) der Grafengehaiger Bürgermeister Werner Burger, FW-Ortsvorsitzender Dieter Walther und Dr. Reinhard Baar.	Foto: Klaus Klaschka

10.11.2019

Ludwig Ruml will Bürgermeister von Presseck werden

Der Freie Wähler strebt die Nachfolge von Siegfried Beyer an. Sein Ziel ist die Verbesserung der Infrastruktur. » mehr

Die "Heilige Nacht" von Ludwig Thoma wurde in der altehrwürdigen "Heilig-Geist-Kirche" vom Männergesangverein "Concordia" Grafengehaig und der Stubenmusik musikalisch umrahmt. Foto: Klaus-Peter Wulf

26.12.2019

Die biblische Welt von Thoma

300 Gäste erleben in der Heilig-Geist-Kirche in Grafengehaig ein beeindruckendes Konzert. Männergesangverein und Stubenmusik umrahmen die "Heilige Nacht". » mehr

Mit Couplets und Songs wird Victor Bleibtreu die Zwanzigerjahre aufleben lassen.	Foto: Archiv

31.10.2018

Musik, Kunst und mehr zur Langen LQN-Nacht

Zum zehnten Mal findet am kommenden Samstag, 3. November, eine Lange LQN-Kulturnacht statt, für die wieder der TSV Presseck sein Vereinsheim samt Küche, Saal und Nebenräumen zur Verfügung stellt. » mehr

Rekkenze Brass begeisterte mit (von links) Benjamin Sebald (Trompete), Elisabeth Nußrainer (Posaune), Rainer Streit (Tuba), Sebastian Krügel (Horn) und Florian Zeh (Trompete) in der Trebgaster Johanneskirche.	Foto: Dieter Hübner

18.12.2019

Montagsmelodien der besonderen Art

Rekkenze Brass bietet in der Trebgaster Johanneskirche Blech in Perfektion. Die musikalische Rundreise durch Europa zieht die Zuhörer in ihren Bann. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Zimmerei

Brand in Zimmerei |
» 24 Bilder ansehen

Tina Turner Show - Simply the Best

Tina Turner Show - Simply the Best | 27.01.2020 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 11. 2019
17:22 Uhr



^