Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kulmbach

Mit Rockmusik zum Lernerfolg

Die Kulmbacher FOS und die BOS verabschieden ihre Absolventen. Moritz Sesselmann, Tobias Bär und Lukas Birnstiel sind die Jahrgangsbesten.



Bei den Adalbert-Raps-Preisträgern schlagen die Glückshormone Purzelbäume. Unser Bild zeigt (von links) Tobias Bär (1,34) aus Forstlahm, Moritz Sesselmann (1,19) aus Kulmbach und Annalena Küfner (1,36) aus Trebgast. Fotos: Stephan Stöckel
Bei den Adalbert-Raps-Preisträgern schlagen die Glückshormone Purzelbäume. Unser Bild zeigt (von links) Tobias Bär (1,34) aus Forstlahm, Moritz Sesselmann (1,19) aus Kulmbach und Annalena Küfner (1,36) aus Trebgast. Fotos: Stephan Stöckel   » zu den Bildern

Kulmbach - Wie lernt es sich am besten? Jeder Schüler hat dafür sein eigenes Rezept. Moritz Sesselmann braucht Rockmusik im Hintergrund. "Dann fällt es mir leichter, mich auf bestimmte Dinge zu konzentrieren", sagt der 21-jährige Kulmbacher. Minigolfen und Musikhören sind für ihn in den vergangenen zwei Jahren der Ausgleich zum Büffeln und Pauken gewesen. Beim Lauschen der Töne habe er herrlich entspannen können. "Dann wird man klarer im Kopf und bringt mehr Leistung."

Eine Superleistung vollbringt der Schüler an der Adalbert-Raps-Schule, der beruflichen Oberschule Kulmbachs. Der Absolvent des technischen Zweiges der Berufsoberschule (BOS) besteht das Fachabitur mit dem Traum-Notendurchschnitt von 1,19. Ihm wird der mit 1500 Euro dotierte Adalbert-Raps-Preis überreicht.

Der mit 1000 Euro dotierte Adalbert-Raps-Preis geht an einen Schüler des wirtschaftlichen Zweiges der Fachoberschule (FOS): Tobias Bär aus Forstlahm hat sein Fachabitur mit der Note 1,34 abgeschlossen. Ebenfalls mit einem Adalbert-Raps-Preis wird Annalena Küfner aus Trebgast (1,36) ausgezeichnet, die den wirtschaftlichen Zweig der Schule besucht hat. Sie freut sich über 750 Euro.

"Machen Sie sich mit dem Abi in der Tasche auf zu neuen Ufern. Nutzen Sie dabei das in den vergangenen Jahren an der Kulmbacher Schule erarbeitete Rüstzeug", gab Florian Schneider, Vorstandsmitglied der Adalbert-Raps-Stiftung, den jungen Leuten bei der Abschlussfeier in der Kulmbacher Petrikirche mit auf ihren weiteren Lebensweg. Insgesamt 112 Schüler aus den zwölften Klassen, die das Fachabitur erworben haben, wurden verabschiedet. 100 von ihnen haben die FOS besucht, zwölf die BOS. Um in Zeiten der Covid-19-Pandemie das Abstandsgebot einhalten zu können, wurde in diesem Jahr die Petrikirche als Veranstaltungsort ausgewählt, die auch noch Platz für die 13. Klassen bietet.

Schulbester der Jahrgangsstufe 13 ist Lukas Birnstiel aus dem Kronacher Ortsteil Fischbach mit einem Notendurchschnitt von 1,21. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Schüler der Fachoberschule die Fachabiturprüfung mit dem Notendurchschnitt von 1,07 abgeschlossen und war dafür mit dem Adalbert-Raps-Preis ausgezeichnet worden. In diesem Jahr überreichten ihm Landrat Klaus Peter Söllner und Schulleiter Alexander Battistella den mit 50 Euro dotierten Landkreispreis. Diesen erhielten auch Markus Hübner aus Stadelhofen (1,24/Ausbildungsgang DBFH) und der Altenkunstadter Patrick Seinert (1,51) aus der 13. Klasse der BOS.

Von den 33 Absolventen der 13. Klassen haben 27 Männer und Frauen die allgemeine und sechs die fachgebundene Hochschulreife in der Tasche. 25 haben die FOS und acht die Berufsoberschule (BOS) besucht. Elf junge Leute haben den Ausbildungsgang DBFH durchlaufen, also eine duale Ausbildung zum Mechatroniker an der Lorenz-Kaim-Berufsschule in Kronach mit dem Abschluss des Fachabiturs an der Kulmbacher FOS verbunden.

Der eingangs erwähnte Moritz Sesselmann hatte sich nach einer Lehre zum Orthopädieschuhmacher bei der Kulmbacher Firma Orthopädieschuhtechnik Sesselmann entschlossen, erneut die Schulbank zu drücken, um sich für eine spätere Berufswahl mehr Optionen offen zu halten. "Das Schulwissen, das ich im Hinterkopf abgespeichert hatte, wurde in der Vorklasse wieder reaktiviert", erzählt der Einserabsolvent. Das positive Klima an der Schule habe ihn immer wieder zum Lernen motiviert. So erklärt sich Sesselmann seinen hervorragenden Notendurchschnitt.

Einen Schlussstrich unter das Büffeln hat der Kulmbacher noch nicht gezogen. An der 13. Klasse der Adalbert-Raps-Schule will Sesselmann seine Schullaufbahn mit dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife krönen, um an einer Universität studieren zu können. Der 21-Jährige zählt Chemie, Deutsch und Mathe zu seinen Lieblingsfächern und in die Richtung eines dieser drei Fächer soll auch sein Studium gehen.

"Sie können stolz sein auf Ihre geleistete Arbeit und sich gebührend feiern lassen", sagte Schulleiter Alexander Battistella. Während Landrat Klaus Peter Söllner vom "hochwertigen Schulabschluss an einer Schule mit Qualitätssiegel" schwärmte, steht für Oberbürgermeister Ingo Lehmann fest: "Ihr, liebe Absolventen, seid Aushängeschilder für die Stadt und den Landkreis Kulmbach."

Ulrike Berner vom Elternbeirat versprach seitens der Eltern: "Wir haben euch bisher Halt und Orientierung gegeben und werden auch zukünftig in eurem Heimathafen immer eine Anlegestelle für Eech freihalten." Lukas Birnstiel, der gemeinsam mit Stephanie Vießmann die Schülerrede hielt, stellt augenzwinkernd fest: "Wir waren mit Abstand die Besten!"

Mit einer Andacht und Segensworten umrahmten Pfarrerin Katharina Winkler von der Petrikirche, Pfarrer Wolfgang Oertel aus Untersteinach und Religionslehrer Christoph Haberecker, assistiert von mehreren Schülern, die Feier. Oertel, der Religionslehrer an der Schule gewesen war und demnächst die Stelle des Dekans in Münchberg antritt, verabschiedete sich von Schülern und Lehrern: "Es war toll und klasse bei euch!" Der Untersteinacher Kirchenmusiker Heiner Beyer an der Kirchenorgel verlieh der Verabschiedung festlichen Glanz.

Autor

Stephan Stöckel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 07. 2020
17:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abitur Abschlüsse bei Schulen Absolventinnen und Absolventen Adalbert-Raps-Schule Adalbert-Raps-Stiftung Berufsoberschulen Elternbeirat Landräte Religionslehrerinnen und -lehrer Schulen Schulrektoren Schülerinnen und Schüler
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
37,8 Prozent des Abiturjahrgangs 2020 am MGF haben im Abschlusszeugnis eine Eins vor dem Komma. Unser Bild zeigt die besten Abiturienten (in der ersten Reihe von links) Laura Meile und Leonie Neubauer, (zweite Reihe von links) Pauline Ristic, Sophie Gerke und Alexa Ramming, (dritte Reihe von links) Landrat Klaus Peter Söllner, Antonia Schmidt, Jan Dressel, Schulleiter Horst Pfadenhauer und Oberstufenkoordinator Konrad Axtner, (obere Reihe von links) Lukas Friedrich, Luca Beetz, Hannes Näther und Vincent Rauh.	Foto: Werner Reißaus

19.07.2020

Abiturfeier auf Abstand

Trotz Corona-Krise verabschiedet sich ein Rekord-Jahrgang vom MGF. Mehr als ein Drittel der Abiturienten hat eine Eins vor dem Komma. Das gab es an der Schule noch nie. » mehr

Sie schafften das Examen mit der Traumnote 1,0: Vordere Reihe von links Sophia Weber, Claudia Herrmann und Linda Mauer sowie Schulleiter Edgar Gräf. Dahinter die weiteren Ehrengäste.	Foto: Werner Reißaus

07.08.2020

Drei Absolventinnen mit Traumnote

Trotz Home-Schooling einen Schnitt von 1,0: Das haben an der PTA-Schule Kulmbach Sophia Weber, Claudia Herrmann und Linda Mauer geschafft. » mehr

Die besten Stadtsteinacher Absolventen in diesem Jahr sind (von rechts) Johannes Ott, Tatiana Haar und Benjamin Gründonner. Links im Bild Konrektorin Simone Zimmerer.	Foto: Klaus Klaschka

24.07.2020

Mit Abstand - die Besten

Trotz Schule zu Hause: In Stadtsteinach haben alle 19 Absolventen ihren Abschluss geschafft. » mehr

Für ihr Abitur haben sie bewusst nicht den Weg über das Gymnasium, sondern über die FOS oder BOS gewählt und stehen dazu: (von links) Thomas Müller, Lukas Birnstiel, Lea Vogl Jannik Zapf, Christian Leichauer und Luisa Reuß mit stellvertretendem Leiter der FOS/BOS, Bertram Unger. Foto: Melitta Burger

03.02.2020

Viele Wege führen zum Abitur

Mittlere Reife und dann FOS/BOS: Manche junge Leute entscheiden sich bewusst nicht fürs Gymnasium und haben dennoch ein Studium zum Ziel. » mehr

Der mit 1000 Euro dotierte Performance-Preis geht an die Kulmbacherin Tessa Streng (Dritte von rechts). Mit ihr freuen sich (von links) Oberstudienrätin Anja Schwarzmeier, Personalleiterin Petra Seidler von der Firma Raps, Landrat Klaus Peter Söllner, zweiter Bürgermeister Dr. Ralf Hartnack und Schulleiter Alexander Battistella.

07.07.2019

Mit Wissensdurst ans Ziel

Die Adalbert-Raps-Schule verabschiedet 158 Fachabiturienten. Die besten Absolventen sind Lukas Birnstiel, Magdalena Kestel und Patrick Seinert. » mehr

Katrin Vögl aus Tiefenbach in der Oberpfalz ist die 38. Rolex-Preisträgerin. Mit ihr freuen sich über die Traumnote 1,0 (von links) Emmi Zeulner, Landrat Klaus Peter Söllner und Schulleiter Alexander Battistella. Fotos: Stephan Stöckel

31.07.2020

Mit viel Ehrgeiz ans Ziel

Die Hans-Wilsdorf-Schule verabschiedet ihre Absolventen. Den Rolexpreis bekommt in diesem Jahr Katrin Vögl aus Tiefenbach in der Oberpfalz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Radtour in der Fränkischen Schweiz

Radtour in der Fränkischen Schweiz | 14.08.2020 Fränkische Schweiz
» 5 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Stephan Stöckel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 07. 2020
17:36 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.