Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Auf ein Wort

Auf ein Wort

Kampf gegen Fake News

Irgendwie war es schon immer so: Am Stammtisch konnte jeder reden, wie ihm der Schnabel gewachsen ist und wozu er gerade Lust hatte, auch wenn es immer mal wieder richtiger Unsinn war. So ähnlich ist es im Internet.



Irgendwie war es schon immer so: Am Stammtisch konnte jeder reden, wie ihm der Schnabel gewachsen ist und wozu er gerade Lust hatte, auch wenn es immer mal wieder richtiger Unsinn war. So ähnlich ist es im Internet. Nur hier verbreitet sich der größte Unsinn in Windeseile, viele warten nur darauf, etwas zu finden, was sie sich schon immer gedacht und wovon sie längst überzeugt sind. Auf den Wahrheitsgehalt achtet keiner mehr. Die Blase, in der sich viele bewegen, wächst und wächst. Kaum bleibt die Möglichkeit, diese Irrwege aufzuschlüsseln. Viele Menschen machen schlichtweg die Schotten dicht. Sie wollen nicht von Faktencheckern belästigt werden. Wer glaubt, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben, lebt überheblich.

Soll man einfach die Achseln zucken und die "Irrläufer" laufen lassen? Oder soll man doch Anstrengungen unternehmen, sie irgendwie zu erreichen? Und, falls ja, wie?

Das Internet ist irgendwie immer schnelle. Und Falschmeldungen nehmen zu. Mit zunehmender Sorge betrachtet die Europäische Union etwa Desinformationskampagnen mit Unterstützung staatlicher Medien rund um die Proteste in Belarus (Weißrussland) sowie die Vergiftung des Kremlkritikers Alexej Nawalny. Dieser Fall weise ein ähnliches Muster wie bei den Reaktionen der kremltreuen Medien im Fall Skripal auf, hieß es mit Bezug auf die Vergiftung des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter in Großbritannien 2018. Die starke Verbreitung falscher Nachrichten könne die demokratischen Institutionen in Europa gefährden, warnten laut Deutscher PresseAgentur EU-Kreise am Donnerstag in Brüssel. Desinformation sei dabei Teil eines breiten Instrumentenkastens.

Die EU sucht beim Kampf gegen Fake News noch nach dem richtigen Ansatz. Ein Aktionsplan für Demokratie in Europa solle helfen. Wichtig sei, die richtige Balance zu finden, heißt es aus Brüssel. "Das Letzte, was wir wollen, ist, in die Pressefreiheit oder die freie Meinungsäußerung einzugreifen." Es sei zudem schwierig, den Begriff Desinformation zu definieren, hieß es mit Blick auf Forderungen, soziale Medien wie Twitter oder Facebook zu verpflichten, Falschnachrichten zu löschen, oder Medien zu bestrafen, die Fake News verbreiten. Oft gehe es etwa um Inhalte, die ein Stück Wahrheit enthielten, aber in einen falschen Zusammenhang gestellt würden. Kerstin Dolde

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 09. 2020
16:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexej Nawalny Demokratie Europäische Union Facebook Internet Kremlkritiker und Kremlgegner Social Media Staaten Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Soziale Medien

19.06.2019

Soziale Medien, oft unsozial?

Seit Jahren haben sich "Stammtisch-Gespräche" und mediale Debatten auch ins Netz verlagert. Doch wirkt sich das auch im Wahlverhalten aus? Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat sich des Themas in einer Studie angenommen... » mehr

Konto in Gedenkzustand

11.09.2020

Die Sache mit dem digitalen Nachlass

Der Zugang zu Facebook, die Foto-Cloud und natürlich der E-Mail-Account: Jeder, der sich im Internet bewegt, hinterlässt nicht nur Spuren, sondern auch Online-Konten. » mehr

Polizeiabsperrung

Aktualisiert am 07.09.2020

Schlagzeilen um jeden Preis

Es ist ein Fall, den man sich gar nicht schlimmer vorstellen könnte: In Solingen steht eine Mutter in Verdacht, fünf ihrer Kinder getötet zu haben. Ein Suizidversuch scheitert - und der einzige überlebende Sohn, ein Elfj... » mehr

Wirtschaftsfaktor Künstliche Intelligenz

18.06.2020

Neue Ideen, alte Tugenden

Es sollte eine große Konferenz in Kopenhagen geben: Aus aller Welt wollten Leseranwälte, Medienombudsleute und Fachleute für ethische Standards nach Dänemark kommen, um - wie jährlich üblich - beim großen "Familientreffe... » mehr

fpnd_griechenland_4sp_280410

18.04.2020

Demokratie-Krisen der EU

Seit wenigen Wochen kann Ungarns Premier Viktor Orbán per Verordnung regieren. » mehr

Facebook

25.06.2019

Jagd nach Hetzern im Netz

Der Umgangston im Internet kann ungehobelt und rau sein, oft genug ist er aber von Hass und Menschenverachtung geprägt. Hasskommentare, wie etwa im Mordfall Lübcke, sind leider keine Seltenheit. Häufig genug stand dabei ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhlbrand in Helmbrechts Helmbrechts

Dachstuhlbrand in Helmbrechts | 24.10.2020 Helmbrechts
» 7 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 09. 2020
16:24 Uhr



^