Topthemen: Hofer VolksfestBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Marktredwitz

B 303

Ausbau: Bahnstrecke weicht der Bundesstraße

Auf einer Länge von drei Kilometern wird die B 303 einen autobahnähnlichen Zustand erhalten. Bei Lorenzreuth entsteht eine Kleeblatteinfahrt.



Die Kreuzung B 303/A93 wird kleeblattförmig ausgebaut. 	Foto: Miedl
Die Kreuzung B 303/A93 wird kleeblattförmig ausgebaut. Foto: Miedl  

Marktredwitz - Wenn alles normal läuft, werden in etwa zwei Jahren die Arbeiten für den Ausbau der Bundesstraße 303 im Marktredwitzer Stadtgebiet beginnen. Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder und der Leiter der Tiefbauabteilung der Stadtverwaltung, Oskar Steinbrecher, stellten die Vorentwurfsplanung vor. Demnach erhält die B 303 ab der Einmündung zur Bayreuther Straße auf einer Länge von drei Kilometern in Richtung zur A 93 einen sogenannten vierstreifigen autobahnähnlichen Ausbau. Das bedeutet, dass die Fahrbahn im Gegensatz zur Strecke von Marktredwitz nach Wunsiedel in der Mitte getrennt wird. Außerdem gibt es auf beiden Seiten jeweils zwei Meter breite Randstreifen.

Auf der B 303 sind bei der Einfahrt Marktredwitz-West täglich 15 600 Fahrzeuge unterwegs, ein großer Teil davon fährt weiter in Richtung A 93.

Die ursprünglichen Planungen hatten vorgesehen, dass Marktredwitz nur noch zwei Ausfahrten behalten sollte. "Die Anschlussstelle Lorenzreuth wäre aufgelöst worden, weil diese zu nah an der zur B 15 liegt", erläuterte die Oberbürgermeisterin. Eine von der Stadt Marktredwitz veranlasste Verkehrszählung im Oktober habe Zahlen ans Licht gebracht, die es nun doch rechtfertigten, "Lorenzreuth" zu behalten. Demnach rollen auf der Lorenzreuther Straße täglich 6800 Fahrzeuge und auf der B 15 knapp 4200.

Wegen des Ausbaus der B 303 muss auch die Bahnlinie Marktredwitz-Eger in Richtung Süden verlegt werden. Die Straßenkreuzung B 303/A 93 soll nach den bisherigen Plänen kleeblattförmig ausgebaut werden. "Dadurch muss niemand mehr links abbiegen, wenn er zum Beispiel in Richtung Hof fahren will", sagt Steinbrecher.

Etwas anders aussehen wird die Auffahrt von der Bayreuther Straße zur Bundesstraße. Hier muss, wie Steinbrecher anhand eines Planes zeigte, der Kurvenradius erweitert werden.

Der Ausbau der B 303 im Marktredwitzer Stadtgebiet ist in der vordringlichen Planung im Bundesverkehrswegeplan. Die vom Staatlichen Bauamt stammenden Vorplanungen werden demnächst im Stadtrat erörtert und anschließend an das Bundesverkehrsministerium nach Bonn weitergegeben. Hier wird über die Mittelfreigabe entschieden. Danach folgt die Planfeststellung, bei der die Bürger und die Träger öffentlicher Belange angehört werden. M. Bäu.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2011
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesstraßen Bürgermeister und Oberbürgermeister Fahrzeuge und Verkehrsmittel Lorenzreuth Schienenstrecken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fleißige Helfer beim symbolischen Spatenstich (von links): Stadträtin Christine Eisa, Bürgermeister Horst Geißel, Peter Tippmann von der Baufirma Zeitler, Stefan Kirsch, Christoph Reger vom Planungsbüro, Stadtrat Thomas Meyer, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Stadträtin Uta Siegle und Tiefbauleiter Oskar Steinbrecher. Foto: Herbert Schar f

17.08.2018

Sicher von Lorenzreuth in die Stadt

Oberbürgermeister Oliver Weigel gibt mit dem ersten Spatenstich die Arbeiten für den Radweg frei. Die Kosten liegen bei 630 000 Euro. » mehr

Oberbürgermeister Oliver Weigel (links) zeichnete verdiente Marktredwitzer aus (von links): Günther Leygeber, Thomas König, Günther Karl, Klaus Haussel, Hildegard Mühlhöfer, Dr. Birgit Seelbinder und Elsa Richter. Fotos: Florian Miedl

12.01.2017

Menschen, die eifrig anpacken

Oberbürgermeister Oliver Weigel zeichnet beim Neujahrsempfang engagierte Bürger aus. Die Marktredwitzer arbeiten seit über 25 Jahren ehrenamtlich. » mehr

Schlüsselübergabe zur Eröffnung des neuen Bürokomplexes: (von links) Johannes Fischer vom Planungsbüro Fischer übergibt den symbolischen Schlüssel an die Cfm-Geschäftsführer Oskar Tropitzsch und Sohn Steffen Tropitzsch.	Foto: Magdalena Dziajlo

20.07.2018

Neuer Standort für weitere 230 Jahre Erfolg

Das Marktredwitzer Unternehmen Cfm wächst und wächst. Das alte Gebäude passt nicht mehr. In Lorenzreuth ist Platz für einen Bürokomplex und eine große Lagerhalle. » mehr

Freuen sich auf das große Angebot des "MAKaktiv"-Tags: Vertreter der Stadt, der Sponsoren und Organisatoren.	Foto: Peter Pirner

22.06.2018

Großes Programm am "MAK-Aktiv"-Tag

Im Markt, im Auenpark und im Skatepark gibt es viele Aktivitäten. Danach startet eine Sommernachtsparty zum Abtanzen und Chillen. » mehr

Die Band Audiogun begeistert mit Rock der härteren Art. Foto: Michael Meier

21.05.2018

Rock'n Roll bis weit nach Mitternacht

Die Gruppe Audio Gun ist für den musikalischen Höhepunkt zuständig. Band und Publikum loben sich hinterher gegenseitig. » mehr

"Surprise"-Leadsängerin Vanessa begeisterte ihre Fans. Foto: Ko Ro

21.05.2018

Ausnahmezustand in Lorenzreuth

Der Burschenverein bietet ein Programm für jeden Geschmack. Schon nach kurzer Zeit stehen die meisten Gäste auf den Biertischen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Backofenfest

Backofenfest | 18.08.2018 Münchberg
» 20 Bilder ansehen

Mondsichelnacht auf dem Selber Goldberg

Mondsichelnacht auf dem Goldberg | 18.08.2018 Selb
» 135 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - ASV Neumarkt 3:0

SpVgg Bayern Hof - ASV Neumarkt 3:0 | 18.08.2018 Hof
» 56 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2011
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".