Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Marktredwitz

B 303

Ausbau: Bahnstrecke weicht der Bundesstraße

Auf einer Länge von drei Kilometern wird die B 303 einen autobahnähnlichen Zustand erhalten. Bei Lorenzreuth entsteht eine Kleeblatteinfahrt.



Die Kreuzung B 303/A93 wird kleeblattförmig ausgebaut. 	Foto: Miedl
Die Kreuzung B 303/A93 wird kleeblattförmig ausgebaut. Foto: Miedl  

Marktredwitz - Wenn alles normal läuft, werden in etwa zwei Jahren die Arbeiten für den Ausbau der Bundesstraße 303 im Marktredwitzer Stadtgebiet beginnen. Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder und der Leiter der Tiefbauabteilung der Stadtverwaltung, Oskar Steinbrecher, stellten die Vorentwurfsplanung vor. Demnach erhält die B 303 ab der Einmündung zur Bayreuther Straße auf einer Länge von drei Kilometern in Richtung zur A 93 einen sogenannten vierstreifigen autobahnähnlichen Ausbau. Das bedeutet, dass die Fahrbahn im Gegensatz zur Strecke von Marktredwitz nach Wunsiedel in der Mitte getrennt wird. Außerdem gibt es auf beiden Seiten jeweils zwei Meter breite Randstreifen.

Auf der B 303 sind bei der Einfahrt Marktredwitz-West täglich 15 600 Fahrzeuge unterwegs, ein großer Teil davon fährt weiter in Richtung A 93.

Die ursprünglichen Planungen hatten vorgesehen, dass Marktredwitz nur noch zwei Ausfahrten behalten sollte. "Die Anschlussstelle Lorenzreuth wäre aufgelöst worden, weil diese zu nah an der zur B 15 liegt", erläuterte die Oberbürgermeisterin. Eine von der Stadt Marktredwitz veranlasste Verkehrszählung im Oktober habe Zahlen ans Licht gebracht, die es nun doch rechtfertigten, "Lorenzreuth" zu behalten. Demnach rollen auf der Lorenzreuther Straße täglich 6800 Fahrzeuge und auf der B 15 knapp 4200.

Wegen des Ausbaus der B 303 muss auch die Bahnlinie Marktredwitz-Eger in Richtung Süden verlegt werden. Die Straßenkreuzung B 303/A 93 soll nach den bisherigen Plänen kleeblattförmig ausgebaut werden. "Dadurch muss niemand mehr links abbiegen, wenn er zum Beispiel in Richtung Hof fahren will", sagt Steinbrecher.

Etwas anders aussehen wird die Auffahrt von der Bayreuther Straße zur Bundesstraße. Hier muss, wie Steinbrecher anhand eines Planes zeigte, der Kurvenradius erweitert werden.

Der Ausbau der B 303 im Marktredwitzer Stadtgebiet ist in der vordringlichen Planung im Bundesverkehrswegeplan. Die vom Staatlichen Bauamt stammenden Vorplanungen werden demnächst im Stadtrat erörtert und anschließend an das Bundesverkehrsministerium nach Bonn weitergegeben. Hier wird über die Mittelfreigabe entschieden. Danach folgt die Planfeststellung, bei der die Bürger und die Träger öffentlicher Belange angehört werden. M. Bäu.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2011
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesstraßen Bürgermeister und Oberbürgermeister Fahrzeuge und Verkehrsmittel Lorenzreuth Schienenstrecken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Müll

29.09.2019

Rowdy wirft Mülltonne auf Bundesstraße

Das hätte schlimm ausgehen können: In der Nacht zum Sonntag, gegen 2.40 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter von der Überführung der B 303 beim Bahnweg in Lorenzreuth eine Mülltonne auf die Bundesstraße geworfen. » mehr

Noch ist das "Sondergebiet Logistikzentrum südlich der WUN 14" grüne Wiese. Bereits 2020 sollen hier die Erdarbeiten für das neue Verteilzentrum der Edeka-Gruppe beginnen. Am Dienstag besichtigten Landrat Dr. Karl Döhler, Oberbürgermeister Oliver Weigel und Edeka-Regionalleiter Günter Fröber (von links) das Gelände. Foto: Florian Miedl

24.09.2019

Lebensmittel-Riese baut Drehkreuz aus

In Marktredwitz entsteht ein neues Zentrallager und ein supermodernes Verteilzentrum der Edeka-Gruppe. Die Investition sichert 450 Arbeitsplätze. » mehr

Einige Veränderungen wird es am Bahnhof in Neusorg geben.	Foto: obe

26.09.2019

Lärmschutz und Barrierefreiheit

Das Scoping-Verfahren beschäftigt auch Neusorg. Die Elektrifizierung läuft bis 2030. Der Gemeinderat hat eine Liste von Anliegen für die Bahn. » mehr

Start frei für das Eislauf-Vergnügen im Stadtpark. Wer noch etwas wackelig auf den Beinen ist, kann sich mithilfe der orangefarbenen Robben übers Eis bewegen, die Oberbürgermeister Oliver Weigel (Mitte, links) und Haupt-Sponsor Günter Fröber von der Edeka (daneben) schon mal getestet haben. Foto: Biczysko

29.11.2019

Eislauf-Vergnügen im Park

Die neue Arena beim Adventszauber ist aus Kunsteis. Haupt-Sponsor ist die Edeka, die den Bürgern vor dem Bau ihres neuen Logistikzentrums ein Geschenk macht. » mehr

Baby-Milchpulver

23.11.2019

Vergessene Babyflasche verursacht giftige Dämpfe

Feuerwehr-Einsatz am Freitagabend in Marktredwitz: Eine Mutter hatte eine Babyflasche mit Milch auf dem Herd vergessen. Der Brand setzte giftige Dämpfe frei. » mehr

Gottfried Poland (links) mit einem unbekannten Begleiter im Hamburger "Bieber-Café".

06.09.2019

Herzliche Grüße vom Liebespostschalter

Erich Heuschmann besitzt ein Album mit uralten Postkarten. Die sind an einen Herren adressiert, der als Vertreter unterwegs war. Die meisten haben Frauen verfasst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weihnachtsbasteln mit dem AZV Hof 2019 Helmbrechts

Weihnachtsbasteln mit dem AZV 2019 |
» 18 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

EC Peiting - Selber Wölfe

EC Peiting - Selber Wölfe | 08.12.2019 Peiting
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2011
00:00 Uhr



^