Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Marktredwitz

Dieseldiebe stehlen erneut Treibstoff aus Fahrzeugen

Diebe brechen in den vergangenen Wochen mehrmals auf Baustellen die Tanks von Fahrzeugen auf und zapfen Diesel ab. Die Polizei Marktredwitz schließt Zusammenhänge nicht aus.



Hohenberg a. d. Eger – Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag aus einem Lkw in Hohenberg eine größere Menge Diesel abgezapft – zum wiederholten Male. Das gab die Polizei Marktredwitz am Freitag in einer Mitteilung bekannt. Der oder die Täter brachen laut Bericht den Tankdeckel des Fahrzeuges auf und ließen rund 250 Liter Treibstoff ab. Der entstandene Schaden durch den beschädigten Tankdeckel und das flüssige Diebesgut beläuft sich auf zirka 350 Euro.

Vorfälle wie diese häufen sich zuletzt. Bereits in der Nacht zum Dienstag dieser Woche wurde in Hohenberg aus einem anderen Lkw, der nahe der Staatsstraße abgestellt war, nach Schätzungen der Polizei ungefähr dieselbe Menge abgelassen. Noch in der gleichen Nacht brachen Dieseldiebe keine zwanzig Autominuten nördlich davon in Schönwald noch die Tanks von zwei Baustellenfahrzeugen auf – um dort ebenfalls insgesamt rund 100 Liter Treibstoff zu stehlen. Nur einige Kilometer weiter in Richtung Hof meldete die Polizei Rehau schon Ende August ähnliche Vorkommnisse auf einer Baustelle am Reitersberg in Döhlau: Zwei Tanks von Baumaschinen geknackt, 90 Liter Diesel gestohlen. Auffällig ist: Alle Fälle betreffen größere Fahrzeuge in der Nähe von oder auf Baustellen oder Firmengeländen, die sich nicht weit entfernt von Bundesstraßen oder der Autobahn A93 im Fichtelgebirge befinden.

Zusammenhänge sind möglich aber unbewiesen

Die Polizisten in Rehau und Marktredwitz ermitteln ihre Fälle derzeit parallel zueinander, gleichen eventuelle Gemeinsamkeiten aber miteinander ab. „Es macht den Anschein, als ob Zusammenhänge bestehen könnten“, erklärt Oberkommissar Jan Weidhas von der Polizeiinspektion Marktredwitz auf Anfrage unserer Zeitung. „Beweise konnten wir jedoch bisher nicht finden.“ Dass für alle Diebstähle dieselben Täter in Frage kommen, davon gehen die Ermittler laut Weidhas derzeit auch nicht zwingend aus. Fälle wie diese habe es in der Vergangenheit immer wieder gegeben. Die Anforderungen an ein solches Verbrechen seien auch nicht besonders hoch. Die Tanks der Fahrzeuge ließen sich meist leicht aufbrechen. Mit einem Schlauch, Kanistern oder Fässern sowie einem Transporter ließen sich schnell größere Mengen abtransportieren. Allerdings habe es seitdem Weidhas in Marktredwitz arbeite sei – also seit über einem Jahr – keine solche Serie gegeben.

Zur Aufklärung der Fälle bittet die Polizei die Bevölkerung um ihre Mithilfe. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/96760 gemeldet werden. shu

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
18:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baustellen Diebe Diesel Kraftstoffe Lastkraftwagen Polizei Polizeiinspektion Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Immer wieder wird es derzeit auf der Straße eng, wenn sich etwa wie hier in der Flottmannstraße Lastwagen in die Quere kommen. Foto:Matthias Bäumler

15.06.2018

Autofahrer stellen sich auf Chaos ein

Die Sperrung der B 303 hat ungewohnte Verkehrsströme zur Folge. Vor allem in der Flottmannstraße und in der Thölauer Straße gibt es immer wieder Probleme. » mehr

Ein Mann demonstriert einen Einbruch

24.05.2018

Frau arbeitet im Garten: Dieb macht sich im Haus zu schaffen

Während eine ältere Frau in Thiersheim den Rasen in ihrem Garten mäht, bricht ein Unbekannter ins Haus der Dame ein und klaut hauptsächlich Schmuck. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. » mehr

Geld für die Kirche: Trotz der Prunkbauten des Limburger Bischofs spenden die Gläubigen noch.	Foto: Florian Miedl

06.01.2018

Dieb stiehlt Kirchenspenden

Die Spendenkasse der Sankt-Michael-Kirche im Marktredwitzer Ortsteil Brand ist in der Zeit von Donnerstag bis Freitag von einem unbekannten Dieb gestohlen worden. Die Polizei bittet um Hinweise. » mehr

Brille. Symbolfoto.

03.11.2018

Marktredwitz: Neunjähriger soll Brille eines Achtjährigen angezündet haben

Ein Achtjähriger vergisst auf einem Marktredwitzer Spielplatz seine Brille. Als er sie später abholen will, ist sie total verschmort. » mehr

Bier-Trinker

11.10.2018

Wirt drohte Gast mit dem Tod

Rauer Umgangston in einer Marktredwitzer Gaststätte: Weil der Wirt einen Gast bedroht haben soll, ermittelt nun die Polizei. » mehr

Staffelübergabe und Verabschiedung bei der Polizei Marktredwitz: der ehemalige Verkehrserzieher Ludwig Most, seine Nachfolgerin Duygu Cakir und Robert Roth, Leiter der Polizeiinspektion (von rechts). Foto: Gerd Pöhlmann

09.10.2018

Verkehrserzieher geht in Ruhestand

Viele Jahre lehrte Ludwig Most Kinder das richtige Verhalten im Straßen- verkehr. Seine Liebe zu Zahlen hat ihm als Polizist gute Dienste erwiesen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
18:07 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".