Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Marktredwitz

Reisende mit Liebe zum Heavy Metal

Während viele in den Ferien einen Badeurlaub buchen oder in die Berge fahren, reist eine Gruppe junger Leute zu ganz anderen Spektakeln. Es sind Musikfestivals, denen sie sich mit Haut und Haar verschrieben haben.



Die Metalfans aus dem Landkreis Wunsiedel mit ihren Bekannten aus Bayreuth posieren für ein Abschiedsfoto auf dem Campingplatz des "Wacken Open Airs". Musikfestivals zu besuchen ist das große Hobby der jungen Leute.	Foto: pr.
Die Metalfans aus dem Landkreis Wunsiedel mit ihren Bekannten aus Bayreuth posieren für ein Abschiedsfoto auf dem Campingplatz des "Wacken Open Airs". Musikfestivals zu besuchen ist das große Hobby der jungen Leute. Foto: pr.  

Marktredwitz - Auf den meisten Campingplätzen in der Republik herrscht nachts Ruhe, garantiert durch die Benutzungsordnung und durchgesetzt von strengen Zeltnachbarn. Befindet sich der Campingplatz allerdings am Rande eines Musikfestivals, sieht das anders aus: Dröhnende Musik röhrt nebenan aus mannsgroßen Boxen, der Wind trägt den Sound von den Hauptbühnen herüber, irgendwo geht eine Silvesterrakete hoch und weiter weg brüllt jemand aus voller Kehle unentwegt seinen Lieblingssong in die Nacht. Willkommen in der wunderbaren Welt der Rockfestivals.

In die taucht eine Gruppe junger Menschen aus dem Landkreis regelmäßig ein. Erst vergangene Woche sind sie aus Schleswig-Holstein zurückgekehrt, wo sie das größte Heavy-Metal-Festival der Republik besucht haben, das "Wacken Open Air". An vier Tagen traten dort Größen der Szene wie "Deep Purple", "Anthrax", "Danzig", "Motörhead" und "Rammstein" auf; letztgenannte konnten gar einen Gastauftritt des Schlagersängers Heino verzeichnen.

75 000 zahlende Gäste bevölkern den Acker in der norddeutschen Provinz immer am ersten Augustwochenende, die Tickets sind begehrt. Das Festival für 2014 ist schon ausverkauft - 48 Stunden hat es gedauert.

Kein Wunder, dass die Vorfreude so groß ist, dass manche Gäste schon vor dem Festival anreisen. Darunter auch die Gruppe aus dem Landkreis. "Dienstagfrüh gegen 3.30 Uhr waren wir dort, los geht's am Mittwoch", erinnert sich Maximilian Schwarz aus Haingrün. Er und sein Bruder Sebastian sitzen da schon wieder im Garten von Tim Kastl in Marktredwitz und plaudern lachend mit dem Rest ihrer Reisegruppe über die vergangenen Tage. Jan Hauck, David Kellner, Philipp Kalbskopf, Natascha Cavrag, Michael und Katharina Schraml sind auch dabei. Sie sind alle zwischen 16 und Anfang 20, die meisten Schüler, Studenten oder Auszubildende.

Es ist ein teures Hobby, Festivals zu besuchen: Alleine das Ticket für Wacken kostet etwa 150 Euro, dazu kommen Spritkosten und Geld für die Verpflegung. Diese Woche geht es für die Reisegruppe schon wieder weiter, das "Summer Breeze" in Dinkelsbühl lockt - für rund 100 Euro Eintritt. Dafür sparen die jungen Leute eben. "Normal in den Urlaub zu fahren, ist verschwendeter Urlaub", sind sich die Metalheads einig.

Und so touren sie von Festival zu Festival, besuchen das "With Full Force" bei Leipzig ebenso, wie das "Party.San" bei Weimar und jede Menge regionaler Festivals, darunter das Marktredwitzer "Sticky Fingers", das Sichersreuther "Genital Festival" und das "Stormcrusher Festival" in Wiesau. Wenn die Reise weiter weg führt, kümmert sich die Gruppe um ein wenig Luxus am Campingplatz - heuer lieferte ein Dieselaggregat den Strom für einen Fernseher und einen Pizzaofen. "Wir kochen ganz gern auf Festivals", erzählt Tim schmunzelnd, "beim ,Summer Breeze' wollen wir einen Kuchen backen." Das war Michael Schramls Idee. Und was wird es für einer? "Ein ganz normaler Rührteigkuchen - wir sind ja auf einem Festival und nicht daheim." Dann muss er lachen.

Die Truppe ist gut drauf. Die Liebe zur Musik eint sie, wie sie auch die unterschiedlichsten Besucher der Festivals eint. "Du kannst dich ausleben und machen was du willst, und fühlst dich trotzdem immer willkommen", schildert Natascha Cavrag die Atmosphäre bei den Großveranstaltungen. "Bei diesen Festivals gibt es ein großes Gemeinschaftsgefühl", sagt auch Tim Kastl. Das sieht auch David Kellner so: "Die Musik macht alle zu einer Familie." Die Menschen seien freundlich zueinander - trotz ihres oft martialischen Aussehens haben die meisten Metalfans nämlich ausgezeichnete Manieren. "Heavy Metal ist eine Lebenseinstellung", findet Natascha Cavrag, und dafür lohnt es sich auch, Hunderte von Kilometern zu fahren, mit Schmutz, Schlamm und Hitze zu leben und damit, dass irgendjemand Nataschas Kamera in Wacken geklaut hat. Dafür können die Fans dann vor der Bühne mit ihren Lieblingsmusikern stehen, miteinander singen, tanzen und einfach feiern. Und solche Erinnerungen bleiben einfach für immer. tami

Normal in den Urlaub zu fahren, ist verschwendeter Urlaub.

Die Festivalreisenden


Metal kommt ins Kino

Eine 3 D-Dokumentation über das "Wacken Open Air" soll nächstes Jahr unter dem Titel "Louder Than Hell" in die Kinos kommen. Das Filmteam hat auch die Gruppe aus dem Landkreis aufgezeichnet, vielleicht sind die jungen Leute also 2014 auf der großen Leinwand zu sehen.


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2013
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Badeurlaub Berge Campingplätze Deep Purple Heavy Metal Heavy-Metal-Festivals Liebe Motörhead Musikfestivals Rammstein Reisegruppen Reisende Rockfestivals
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zur Erinnerung an ein paar schöne und kurzweilige Tage im schönen Südtirol stellten sich die Teilnehmer zu einem Erinnerungsfoto. Foto: pr.

03.06.2018

Brander erleben ereignisreiche Tage in Südtirol

Die Gruppe erkundet unter anderem eine riesige Gartenlandschaft. Auch der Besuch einer Schnapsfabrik begeistert die Fichtelgebirgler. » mehr

Für "Hateful Agony" aus München gab es eines: laut und hart. Dementsprechend feuerten sie ihren Trash-Metall in die Menge.

13.05.2019

Kleines Erdbeben im Mythos

Für zarte Gemüter war das jüngste Konzert eher nichts, für Metal-Fans dafür umso mehr. Eine der Gruppen war aus Israel ins Fichtelgebirge gekommen. » mehr

Hans G. Lauth stellte sein neues Buch im Leseclub Waldershof vor.	Foto: ubb

08.07.2019

Melancholie und Wortspielereien

Buchautor Hans G. Lauth lässt sich auch von Bob Dylan inspirieren. Das und mehr von seiner Dichtkunst hören die Besucher im Leseclub. » mehr

Für gute Laune mit Songs und Evergreens der vergangenen Jahrzehnte sowie eine perfekte Bühnen-Show sorgt die Band "Pop nach 8". Im vergangenen Jahr waren gut tausend Besucher bei den Konzerten.	Foto: OZ

19.04.2019

Rock am Fuße des Steinwalds

Am Sonntag wird Poppenreuth zum Musik-Mekka. Im Musik-Stodl spielt "Pop nach 8" auf, im Kramer-Stodl "Bite the Beagle. » mehr

Die Besucherinnen vom Kinderhort Sankt Bartholomäus aus Marktredwitz mit Kindern und Betreuerinnen aus Sarajevo in Mostar. Foto: pr

25.04.2019

Erzieherinnen vertiefen Kontakte

Strahlende Kinderaugen und herzliche Gastlichkeit erleben Mitarbeiterinnen aus Marktredwitz in Bosnien. Die Reise stärkt die Hort-Freundschaft. » mehr

Den Auftakt zur Rocknacht an der Glasschleif machten "Tom Fools & Friends" aus dem Nürnberger Land. Foto: Werner Robl

03.09.2018

Die Glasschleif kann auch laut

Rock statt Raunacht und Heavy Metal statt Exkursion. Mit einem Open-Air verpasst die Steinwaldia- Jugend ihrem Verein ein neues Outfit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weihnachtsbasteln mit dem AZV Hof 2019 Helmbrechts

Weihnachtsbasteln mit dem AZV 2019 |
» 18 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

EC Peiting - Selber Wölfe

EC Peiting - Selber Wölfe | 08.12.2019 Peiting
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2013
00:00 Uhr



^