Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Münchberg

Neuer Name für Pflegewohnheim

Das geplante Gebäude in Gefrees soll "Seniorenwohn- und Pflegeheim" heißen. Der Gefreeser Stadtrat folgt damit einer Anregung des Landrats- amtes Bayreuth.



Gefrees - Der Stadtrat hat sich in seiner jüngsten Sitzung erneut mit dem sechsten Bebauungsplan des Sanierungsgebietes Gefrees beschäftigt. Einstimmig beschloss das Gefreeser Gremium die geänderte Satzung vom 17. Oktober.

Norbert Köhler vom Ingenieurbüro IVS aus Kronach erläuterte die Stellungnahmen der Behörden und der Träger öffentlicher Belange. Keine Einwände gab es laut Köhler von den Nachbargemeinden gegen die Pläne. Wie er in der Stadtratssitzung erklärte, wies das Bayernwerk auf seine Stellungnahme vom Mai dieses Jahres hin, die weiterhin Gültigkeit habe. Entsprechende Unterlagen seien bereits in den Plan eingearbeitet worden.

Vier Stellungnahmen liegen vom Landratsamt Bayreuth vor. Die Abteilung "Baurecht" habe bemängelt, dass lediglich von einem "Pflegewohnheim" die Rede sei. Hier müsse genauer definiert werden, ob es nur ums "Wohnen" oder um ein "Heim" gehe, erläuterte Köhler. Auch verschiedene Abstandsflächen seien zu knapp berechnet. Köhler schlug vor, die Bezeichnung Pflegewohnheim in "Seniorenwohn- und Pflegeheim" zu ändern. Zwischen zehn und 14 Meter betragen die Abstandsflächen der Wohngebäude Schulstraße 9, 11, 13 und 15 zum Pflegeheim. Das geplante Gebäude von fast zehn Metern Höhe würde sich auf die gegenüberliegenden Grundstücke erdrückend auswirken, gibt das Baureferat zu bedenken - "vergleichbar einer Gefängnissituation". Dies sei eine unmittelbare Folge der Bauweise in den innerstädtischen Bereichen, weil es früher keine Bebauungspläne gegeben habe. Hier müssten Ausnahmen von den Abstandsflächen zugelassen werden, erklärte Norbert Köhler.

Bei den Zufahrten zu den Anwesen Hauptstraße 37 und 39 sowie Schulstraße 8 a müsse deutlich gemacht werden, dass es sich um eine öffentliche Zufahrt handelt. Der Stadtrat Gefrees kommt den Forderungen des Referats Baurecht nach.

In Sachen Wasserrecht geht es um Schmutz- und Niederschlagswasser sowie um die Beteiligung des Wasserwirtschaftsamtes Hof. Auch hier wird die Stadt die Auflagen erfüllen.

Der Behindertenbeauftragte der Stadt Gefrees mahnte in seiner Stellungnahme an, im Rahmen des Projektes auf barrierefreie Gestaltung zu achten. Auch dem werde man nachkommen. Sobald die Bauleitplanung rechtskräftig ist, bitten die Fachstellen um Übersendung der Planzeichnung und des Umweltberichts.

Das Wasserwirtschaftsamt Hof hat laut Norbert Köhler vom Ingenieurbüro IVS aus Kronach in seiner Stellungnahme lediglich eine redaktionelle Änderung angemahnt. Auch diese werde man berücksichtigen, hieß es in der Sitzung.

Abschließend wurden schließlich auch die Angaben der Telekom in die Begründung zum Bebauungsplan aufgenommen.

Autor

Helmut Engel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauleitplanung Baurecht Bayernwerk Bebauungspläne Deutsche Telekom AG Gebäude Ingenieurbüros Landräte Stadträte und Gemeinderäte Wasserrecht Wasserwirtschaftsämter
Gefrees
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hier am Eingang des Wohngebietes Weinberg eröffnet demnächst eine Spielothek. Allerdings handelt es sich nur um einen kleinen Teil des Gebäudes, das Vorhaben erstreckt sich lediglich auf 125 QuadratmeterWenn die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden, hat die Stadt keine Möglichkeit, das Vorhaben zu verhindern.

07.11.2019

Helmbrechs: Unmut wegen Machtlosigkeit

Eine Spielothek soll an der Münchberger Straße in Helmbrechts eröffnen. Der Bauausschuss beklagt, dass er keine Handhabe habe. » mehr

Willi Buchta

06.06.2019

Stammbach besitzt Rekord-Rücklage

Die Jahresrechnung 2018 fällt für den Markt äußerst günstig aus. Außerdem scheidet dieses Jahr schon das zweite Mitglied aus dem Gemeinderat aus. » mehr

Genug Platz für Müller: Neben den neuen Einkaufsmarkt würde der Investor gerne für die Drogeriekette bauen.

07.11.2019

Helmbrechts braucht Geduld

Noch immer wartet der Investor auf Rückmeldung von der Drogeriekette Müller. Einen "Plan B" für die freie Fläche hat er nicht, denn er bleibt zuversichtlich. » mehr

Groß und Klein halfen zusammen, in der Pulschnitz in Münchberg 350 Bachforellen auszusetzen. Das Bild zeigt (von links) Fischereirat Dr. Thomas Speierl, Landrat Dr. Oliver Bär, Matthias Puchtler von der Forellenräucherei Puchtler, Bezirkstagspräsident Henry Schramm und Gudrun Hofmann vom Kreisfischereiverein Münchberg.

07.08.2019

350 Bachforellen für die Pulschnitz

Fischereivereine haben die Tiere in Münchberg in die Freiheit entlassen. Denn: Trotz widriger Umstände sollen heimische Fischarten erhalten bleiben. » mehr

Neue Entwicklung rund um das Rogler-Areal in Gefrees: Historiker Adrian Roßner fordert, das Rogler-Gebäude nicht komplett abzubrechen und für Teile das Stellen unter Denkmalschutz zu prüfen. Foto: Harald Judas

13.09.2019

Attraktion oder Abbruch?

Historiker Adrian Roßner will die Rogler-Brache in Gefrees unter Denkmalschutz sehen. Dass es für das Areal noch ganz andere Interessen gibt, ist ihm klar. » mehr

Stadtrat bringt Pläne auf den Weg

16.02.2019

Stadtrat bringt Pläne auf den Weg

Die Wählergemeinschaft Gefrees-Land lehnt als einzige Fraktion die Solaranlage Wundenbach- Zettlitz ab. Der Fichtel- gebirgsverein hat viele Forderungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm in Naila Naila

Rathaussturm in Naila | 11.11.2019 Naila
» 72 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Helmut Engel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
00:00 Uhr



^