Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Münchberg

Sorg darf über Straßennamen abstimmen

In dem Schwarzenbacher Ortsteil gibt es bislang nur Hausnummern. Die Orientierung fällt deshalb schwer. Doch die Einführung neuer Adressen hat auch Nachteile.



Wer sich als Auswärtiger in Sorg zurechtfinden will, der braucht ein gutes Navigationssystem. Foto: Köhler
Wer sich als Auswärtiger in Sorg zurechtfinden will, der braucht ein gutes Navigationssystem. Foto: Köhler  

Schwarzenbach am Wald - Die Einwohner des Schwarzenbacher Ortsteils Sorg können im Rahmen einer Bürgerbeteiligung darüber abstimmen, ob sie die Einführung von Straßennamen wünschen. Dies beschloss der Stadtrat von Schwarzenbach am Wald in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig.

Wie Bürgermeister Reiner Feulner zuvor erläutert hatte, war der Antrag auf Straßennamen mit dazugehörigen Hausnummern von dem Sorger Michael Weber gestellt worden. Die Begründung habe gelautet, dass es für Fremde, insbesondere aber für Ärzte und die Fahrer von Krankenwagen, Feuerwehr- und Polizeiautos, äußerst schwierig sei, im Dorf ein bestimmtes Haus zu finden. Dadurch könne bei Notfällen wertvolle Zeit verstreichen, die im Extremfall über Leben und Tod entscheide.

Der Bürgermeister verwies darauf, dass zuletzt Straßennamen in Meierhof, Bernstein und Schwarzenstein eingeführt worden seien. In anderen Ortsteilen wie etwa Göhren habe man die Hausnummern übersichtlicher ausgeschildert. Die Stadtverwaltung sei dabei, einen auf ein Koordinatensystem basierenden Ortsplan für Sorg zu erstellen und dann im Ort aufstellen zu lassen. Das sei zwar zum Beispiel für Lieferanten hilfreich, für Hilfseinsätze aber ungeeignet. Neuere Navigationssysteme leiteten aber zuverlässig zu den Hausnummern.

Die Einführung von Straßennamen, so der Bürgermeister, bedeute für die Bürger einen gewissen bürokratischen Aufwand wie die Änderung von Ausweisdokumenten. Unter anderem seien Ämter, Arbeitgeber, Schulen, Banken, Telekommunikationsdienste, Schornsteinfeger und Ärzte zu benachrichtigen.

Autor

Manfred Köhler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 04. 2019
22:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgerbeteiligung Bürgermeister und Oberbürgermeister Bürokratie Feuerwehren Kommunalverwaltungen Krankenwagen Michael Weber Notfälle Ortsteil Stadträte und Gemeinderäte
Schwarzenbach am Wald
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Zuge des Stadtumbaus soll aus der Alten Weberei ein pulsierendes Zentrum, ein Ort mit Aufenthaltsqualität werden. Heuer lässt die Stadt den Vorplatz herrichten und die Nordfassade Richtung Innenhof sanieren. Foto: Werner Bußler

13.02.2019

Ideen für einen belebten Platz

Bis zur 600-Jahr-Feier soll die Alte Weberei ein neues Gesicht haben. Bei der Gestaltung dürfen die Helmbrechtser mitreden. Heuer sind Vorplatz und Nordfassade an der Reihe. » mehr

Baugrundstücke mit herrlichem Ausblick: Am Ortsrand von Volkmannsgrün lässt die Stadt Schauenstein jetzt das bereits ausgewiesene Baugebiet erschließen. Foto: Rost

09.05.2019

Neues Baugebiet mit Panorama-Blick

Die Nachfrage steigt - Schauenstein lässt "Am Bahndamm" elf neue Baugrundstücke erschließen. Die Hälfte davon ist besonders attraktiv. » mehr

Einige der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler mit (von links) den Bürgermeistern Frank Stumpf und Stefan Busch, dem Vorsitzenden des Kunstladens Selbitz, Harry Kurz, und (rechts) Dieter Krantz, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse. Foto: Hüttner

08.05.2019

Talente der Region stellen aus

In der Sparkasse in Naila sind 50 Werke zu sehen. Dieter Krantz hat die Ausstellung organisiert. Ihre Vielfalt ist bemerkenswert. » mehr

Peter Meyer

15.04.2019

Wählergemeinschaft hat neues Ehrenmitglied

Diese Würde lässt die MWG dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Peter Meyer zuteilwerden. Der Freie Wähler zeigt sich gerührt. » mehr

Ein Sauerhofer kritisiert in der Bürgerversammlung, dass sich die Fahrer in seinem Ortsteil oft nicht ans Tempolimit halten würden.	Foto: Patrick Findeiß

08.04.2019

Von Raserei und Straßenschäden

Die Bewohner der Münchberger Ortsteile haben in der Bürgerversammlung viel zu kritisieren. Das Thema Verkehr beschäftigt sie. » mehr

Sie organisieren die Kinderfeuerwehr Münchberg (von links): Milena Spörl, zweiter Kommandant Frank Müller, erster Kommandant Jürgen Günther, Ramona Sauermann, Daniel Schott, Simone Spörl und Florian Oertel. Foto: privat

05.03.2019

Münchberger Wehr setzt auf Knirpse

Bald soll es in der Stadt auch eine Kinderfeuerwehr geben. Der Stadtrat ist von der Idee begeistert. Im Mai sollen die ersten Kinder die neue Gruppe besuchen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Fridays for future Fotos 2

Fridays for Future in Kulmbach | 24.05.2019 Kulmbach
» 15 Bilder ansehen

We Love Black Closing - Susi Weißenstadt Weißenstadt

We Love Black Closing - Susi Weißenstadt | 24.05.2019 Weißenstadt
» 27 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Manfred Köhler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 04. 2019
22:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".