Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Münchberg

Stamm-Läufer trotzen dem Regen

164 Teilnehmer starten beim traditionellen Kammlauf in Helmbrechts. Auch Kinder sind heuer dabei.



Für die stärksten Gruppen gab es Pokale und jeweils 25 Liter Bier. Im Bild (von links): Vorsitzender Willi Danzinger, Gabi Liebrandt (IfL Frankenwald), Irma Hümmer (TV Münchberg), Jutta Kratzel (SGB Stadtsteinach), der älteste Teilnehmer Werner Heinrich und zweiter Vorsitzender Dietmar Drechsler. Foto: Engel
Für die stärksten Gruppen gab es Pokale und jeweils 25 Liter Bier. Im Bild (von links): Vorsitzender Willi Danzinger, Gabi Liebrandt (IfL Frankenwald), Irma Hümmer (TV Münchberg), Jutta Kratzel (SGB Stadtsteinach), der älteste Teilnehmer Werner Heinrich und zweiter Vorsitzender Dietmar Drechsler. Foto: Engel  

Helmbrechts - Mit dem 42. Helmbrechtser Volksdauerlauf "Rund um den Kamm" zählt der traditionsreiche Lauf der IfL Helmbrechts zu den ältesten Laufveranstaltungen der Region, seit 17 Jahren ist er mit dem "Nordic-Walking-Cup" verbunden. Zum ersten Mal hat heuer ein "Kinder-Kammlauf" über sechs Kilometer stattgefunden, an dem sich zwölf Jungen und Mädchen beteiligten.

An die 40 Mitglieder der IfL haben während der Woche die Strecken laufsicher gemacht. Am Samstagmorgen wurde die Strecke mit Sägespänen gekennzeichnet. Kaum war man fertig, hat ein Regenguss fast alles weggewaschen, so musste die Arbeit wiederholt werden. Kurz vor dem Lauf spitzte aber die Sonne hervor. Trotzdem ist kein Läufer trockenen Fußes ins Ziel gekommen, die Strecken waren aufgeweicht. Die Letzten auf der Halbmarathonstrecke erwischte der Regen.

Mit 164 Teilnehmern war der Veranstalter aber sehr zufrieden. Mit 99 zu 65 Sportlern hatten die Läufer gegenüber den Nordic-Walkern wieder die Oberhand. Eine halbe Stunde vor den Läufern haben die "Steckerl-Läufer" die Distanzen in Angriff genommen. Zuvor brachte sie Vorturnerin Heidi Fraas auf Betriebstemperatur.

IfL-Vorsitzender Willi Danzinger freute sich, dass sich der Kamm-Lauf, "ein Aushängeschild der Region", auf Stamm-Läufer verlassen kann. Daran hatten auch die zwölf "IfL-Kids", die Nachwuchsgruppe unter der Leitung von Brigitte Danzinger, ihren Anteil. Alle haben die Strecke über sechs Kilometer geschafft.

Die ersten vier Kilometer gingen die Sportler gemeinsam an, dann zweigte die kurze Strecke ab und führte über den "Buckel" und den Reusenberg zurück zum FC Ort. Die Zehn-Kilometer-Strecke ging weiter nach Hohberg. Der Halbmarathon führte über Dreschersreuth, Ahornis, Maxreuth, vorbei an Wüstenselbitz und über Thomashölzlein zurück.

Die stärkste Gruppe aus Läufern, Walkern und Nordic-Walkern war diesmal die IfL Frankenwald mit 20 Teilnehmern. Zweiter war der TV Münchberg mit 17 Teilnehmern, vor der SGB Stadtsteinach mit 16 Startern. Die stärkste Nordic-Walking-Gruppe stellte mit elf Sportlern der TV Münchberg, der Preis war der Wanderpokal und 25 Liter Bier. Die stärkste Laufgruppe war die IfL Frankenwald mit 17 Läufern, die Leistung wurde mit dem AOK-Wanderpokal und 25 Litern Bier belohnt.

Der älteste Teilnehmer war der 87-jährige Werner Heinrich vom TV Helmbrechts. Die jüngsten Sportler waren bei den Mädchen die zehnjährige Ellen Grießbach vom FC Wüstenselbitz und bei den Jungs der vierjährige Liam Büttner von der IfL Helmbrechts.

Autor

Helmut Engel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
19:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Ort FC Wüstenselbitz Halbmarathons Heinrich IfL Helmbrechts Laufveranstaltungen TV 1862 Helmbrechts Turnverein Münchberg von 1862 e.V. Wüstenselbitz
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Alle Helmbrechtser Fußballvereine wünschen sich einen Kunstrasenplatz, aber die Kosten sind gigantisch. Jetzt überlegt man beim Stadtsportverband, ob man das Projekt überhaupt weiter vorantreiben soll.

30.10.2019

Kunstrasenplatz wäre ein teurer Spaß

Sind die Helmbrechtser Fußballvereine bereit, für eine solche Anlage tief in die Tasche zu greifen? Mit hoher Förderung ist nämlich nicht zu rechnen. » mehr

Udo Kremling.

06.11.2019

Sechs Helmbrechtser in Dresden

Gut 7000 Läufer gehen beim Lauf-Event in der sächsischen Hauptstadt an den Start. Die Frankenwäldler sind mit ihren Zeiten zufrieden. » mehr

Noch ist die Frage offen, ob in Helmbrechts ein Kunstrasenplatz entsteht. Bei der jüngsten Sitzung des Stadtverbands der Sportvereine brachte Vorsitzender Dr. Tobias Zuber das derzeit kaum genutzte Fußballfeld am Wüstenselbitzer Badeweiher ins Gespräch. Als kostengünstigere Variante schlug er den Hartplatz im VfB-Gelände vor. Die Stadt stehe den Plänen nicht abgeneigt gegenüber. Foto: adobe-stock.com

16.05.2019

1:0 für den Kunstrasenplatz?

Nicht nur Fußballvereine wünschen sich in Helmbrechts eine solche Sportstätte. Im Gespräch sind ein Fußballfeld in Wüstenselbitz und ein Platz auf dem VfB-Gelände. » mehr

Künftig will die Stadt Helmbrechts nur Top-Sportler ehren, Ausnahmen soll es aber geben.

10.12.2017

Verschärfte Regeln für Sportlerehrungen

Der Helmbrechtser Sportverband beschließt neue Kriterien. Die Gebühren für die Hallennutzung werden voraussichtlich steigen. » mehr

Nach dem Lauf gab es schöne Preise; im Bild (von links): Maria Munjic aus Fischbachtal in Südhessen (weiteste Anreise), Angelika Popp von der IfL Helmbrechts (älteste Teilnehmerin), Werner Heinrich vom TSV Carlsgrün (ältester Teilnehmer), Herbert Günsche vom SV Weidenberg (teilnehmerstärkster Verein), Adrian Baumann vom SV Weidenberg (jüngster Teilnehmer), Eberhard Diezel vom TSV Carlsgrün (zweitstärkster Verein, Dietmar Drechsler von der IfL Helmbrechts (drittstärkster Verein) und Abteilungsleiterin Irma Hümmer vom TV Münchberg. Foto: Engel

13.10.2019

Lauf im goldenen Herbst

Knapp 400 Läufer machen mit beim 16. Raumedic-Walkathlon. Die genießen den Lauf an diesem besonders schönen Tag. » mehr

Die Pokalgewinner und Organisatoren des Helmbrechtser Volksradfahrens (von links): Bürgermeister Stefan Pöhlmann, als Abteilungsleiter des TVK Hauptverantwortlicher der Veranstaltung, Matthias Egelkraut von der Freiwilligen Feuerwehr Kleinschwarzenbach, Jürgen Fischer vom FC Wüstenselbitz, Annette Biller vom TV Helmbrechts, Heinz Hoffmann vom Kaninchenzuchtverein Helmbrechts, der älteste Teilnehmer Werner Heinrich, TVK-Vorsitzende Beate Skott, Ludwig Herold von der IfL Helmbrechts; vorne (von links) der jüngste Teilnehmer Hannes Thiem und Clara-Luisa Vierthaler mit dem Wanderpokal, der an den FC Wüstenselbitz ging. Foto: Bußler

28.08.2018

Hannes Thiem ist jüngster Radler

Der Fünfjährige gehört zu 174 Freizeitsportlern, die beim 35. Helmbrechtser Volksradfahren an den Start gehen. Der Wanderpokal geht erneut an den FC Wüstenselbitz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm in Naila Naila

Rathaussturm in Naila | 11.11.2019 Naila
» 72 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Helmut Engel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
19:18 Uhr



^