Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Naila

Glänzende Noten und Aussichten

Drei junge Damen packen in Naila das 1,0-Abi. Ihre weiteren Ziele haben sie längst gesteckt - jetzt aber wird erstmal entspannt.



Sehr gut und nach den Prüfungen sehr entspannt (von links): Celina Höllerich, Amelie Lucker und Annika Pezold. Foto: Hüttner
Sehr gut und nach den Prüfungen sehr entspannt (von links): Celina Höllerich, Amelie Lucker und Annika Pezold. Foto: Hüttner  

Naila - Von 45 Abiturienten des Hochfranken-Gymnasiums Naila haben die drei jungen Damen, nämlich Celina Höllerich, Annika Pezold und Amelie Lucker, nach zwölf Schuljahren mit der Traumnote 1,0 abgeschlossen. Sie legen nur eine kurze Pause ein, dann geht weiter mit dem Studium oder daran, erstmal Geld zu verdienen.

Die 18-jährige Annika Pezold aus Naila ist wieder entspannt. "Ich habe sicherlich nicht wenig gelernt, hatte aber trotzdem noch genug Zeit, um anderes zu tun", bilanziert die Einser-Abiturientin, die von einem "harten Monat" vor den Prüfungen spricht. Durch ihre Vornoten in der elften und zwölften Jahrgangsstufe war mit einer glatten Eins zu rechnen. "1,0 war schon mein Traum", gesteht Annika Pezold. Im September geht es für die Nailaerin in der Firma Serag Wiessner weiter. "Ich möchte mir Geld für ein halbjähriges Auslandssemester in London verdienen", erklärt Annika Pezold, die sich bei der Bundeswehr für das Studium "Management und Medien" bewerben möchte.

Die Schauensteinerin Celina Höllerich ist am Ziel: "Seit der zehnten Klasse hatte ich den Wunsch, Medizin zu studieren. Deshalb war ein glatter Einser mein Ziel, weil dieser Notendurchschnitt für einen Studienplatz ideal ist." Das Lernen für die Prüfungen war aufwendig, sei aber letztendlich Wiederholen und gezieltes Lernen für die Abiturfächer gewesen. "Ich hatte mir einen Lernplan erstellt: Schritt für Schritt war meine Devise, erst für die schriftlichen Fächer und dann fürs Kolloquium. Und der Erfolg gibt mir recht." Mathematik empfand Celina Höllerich als weniger schlimm. "Der Teil A ohne Hilfsmittel war etwas anspruchsvoller", bilanziert sie. "Ich hatte ein gutes Gefühl und das hat sich bestätigt." Pause müsste für die Abiturientin nicht sein. "Ich möchte am liebsten gleich loslegen und wenn ich das Abi-Zeugnis in den Händen halte, werde ich mich bewerben." Am liebsten möchte Celina Höllerich an die Uni nach Kiel, denn Schleswig-Holstein sieht die junge Frau als ihre zweite Heimat. "Nach dem Studium eine Stelle in einer Klinik in Flensburg, dann würde sich mein Kindheitstraum erfüllen", schwärmt sie. Doch in den nächsten Wochen stehen erst einmal Chillen und Sport auf dem Programm.

 

Mit dem Mathe-Abi hatte die Abiturientin Amelie Lucker kein Problem. "Ich will schließlich Mathematik studieren", teilt sie schmunzelnd mit, spricht aber von "textlastigen Aufgaben". Erst durch die Petitionen und Medienberichte habe sie über "schwer oder nicht" nachgedacht. Nach den Abi-Prüfungen war das Lernen aber noch nicht vorbei, denn für die junge Nailaerin stand die Begabtenprüfung für das Max-Weber-Stipendium an. "Ein Ergebnis habe ich allerdings noch nicht. Wie es gelaufen ist, kann ich schlecht einschätzen." Amelie Lucker kann noch nicht sagen, wo sie studieren wird. "Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, aber ich möchte schon gerne in Bayern bleiben." Die Unis in Bayreuth, Nürnberg, Erlangen und München hat sich die Abiturientin schon näher angeschaut. "Im Rahmen eines Programms war ich mit 30 Schülerinnen und Schülern aus ganz Bayern bereits in der elften Jahrgangsstufe während der Pfingstferien an der Uni München, um Uni und Studiengang kennenzulernen wie auch die späteren Berufsmöglichkeiten." Doch bevor es mit lernen weiter geht, wird sich erst einmal dem Urlaub zugewandt. "Island ist mein Traumziel."

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 06. 2019
18:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abiturientinnen und Abiturienten Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Bildungsabschluss Bundeswehr Lernen Schuljahre Schülerinnen und Schüler Studiengänge Studienplätze Studium und Hochschulbildung
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hier ging es nur in geduckter Haltung oder krabbelnd durch. Fotos: Hüttner

25.06.2019

Abischerz: Absolventen machen aus Schule ein Tollhaus

Der diesjährige Abischerz in Naila war nichts für Ordnungsfanatiker. Die Schüler ließen die Lehrer schwitzen und verteilten Stühle und jede Menge Papier im gesamten Haus. » mehr

Schüler kreieren Windlicht zum Quali-Auftakt

24.05.2019

Schüler kreieren Windlicht zum Quali-Auftakt

Für die Schüler der neunten Klasse der Grund- und Mittelschule Schwarzenbach am Wald haben die Prüfungen für den qualifizierenden Abschluss begonnen. Los ging es mit dem praktischen Teil in den berufsorientierten Zweigen... » mehr

Die Jahrgangsbesten mit einer Eins vor dem Komma mit (von links): Sabine Wolfrum und Marianne Schertel vom Förderverein und Direktor Gerd Riedl. Die passende Musik spielten Lisa Schlager und Svenja Färber (Querflöte), Amelie Hager und Max Scheidig (Klavier ) sowie Philina Greim (Violine). Foto: Hüttner

Aktualisiert am 22.07.2019

Fabienne Pöhlmann schafft Traumnote 1,0

Mit einer Eins vor dem Komma verlassen zwölf Schüler die Musische Realschule Naila. Bestanden haben alle 83 Absolventen. » mehr

Wiesenfest in Naila Naila

16.07.2019

Naila: Bunter Festzug und Wettspiele zum Wiesenfest-Finale

Das 145. Heimat- und Wiesenfest in Naila ist zu Ende. Der vierte Festtag am Montag stand ganz im Zeichen der Kinder. » mehr

Martin Baidinger, Annika Lieder und Stefanie Hildner (von links), Studierende der Bibelschule Brake, führten durch die Bibelausstellung. Foto: Hüttner

10.07.2019

Die Bibel ist wie eine Taschenlampe

In der evangelischen Schule Naila ist bis 18. Juli die Bibel-Ausstellung "Abgestaubt" zu sehen. Sie beleuchtet das "Buch der Bücher" aus ungewöhnlichen Perspektiven. » mehr

Bei dem Anblick kommen auch Hartgesottene erst mal ins Schwitzen: Johann Benkner bei einem seiner Auftritte als Teufel im Höllental. Fotos: Köhler

06.08.2019

Geburtsstunde eines "Feuerteufels"

Dass Johann Benkner aus Lippertsgrün in die Rolle des Höllental-Teufels schlüpft, hat einen realen Hintergrund. Ein Erlebnis vor neun Jahren wirkt bis heute nach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 06. 2019
18:08 Uhr



^