Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Naila

Gymnasiasten stimmen aufs Fest ein

Das Weihnachtskonzert des Gymnasiums Naila erfüllt alle Erwartungen. Das Programm hält eine große Bandbreite festlicher Musik bereit.



Pauline Dietzel, Julia Deschan, Anna Benoit und Indira Wehr überzeugten mit frischen Stimmen. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de .	Foto: Hüttner
Pauline Dietzel, Julia Deschan, Anna Benoit und Indira Wehr überzeugten mit frischen Stimmen. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de . Foto: Hüttner  

Naila - Weihnachtliche Klänge, nachdenklich stimmende Texte, junge frische Stimmen und zarte Töne: Das stimmungsvolle Weihnachtskonzert in der Nailaer Stadtkirche, zu dem das örtliche Gymnasium eingeladen hatte, erfüllte auch heuer wieder die Erwartungen der großen Schar an Zuhörern.

Mit Blick auf das prall gefüllte Gotteshaus sagte Schulleiter Stefan Ernst: "Mit Ihrem heutigen Besuch haben Sie uns Ihre Zeit geschenkt, das wohl schönste Geschenk, das es gibt." Die Schüler belohnten ihre Gäste mit einem knapp zweistündigen Programm aus weihnachtlicher Musik, die in der ganzen Welt ihren Ursprung hat. Zu den Liedern gehörte etwa das Spiritual "This little Light of mine", mit dem der Chor der fünften Klassen und das Perkussionsensemble den weihnachtlichen Konzertabend eröffnete.

Dem folgten die Klarinetten mit dem "Andachtsjodler", die Gitarren mit der "Hirtensuite" und Perkussion mit dem wohlbekannten "Little Drummer Boy". Fingerfertigkeit bot das Gitarrenquartett, bestehend aus Marius Keltsch, Jessica Bodenschatz, Hannah Mergner und Martina Hagen-Wunner, mit Tarregas "Recuerdas de la Alhambra". Die letztgenannte Musiklehrerin war auch gemeinsam mit den Kolleginnen Denis Egri und Daniela Keudel für die Einstudierung und die wechselnde Chorleitung zuständig.

Mit dem Klangwirbel "Fröhlich in F" des zeitgenössischen Tonschöpfers Markus Nickel setzte Katharina Krenzler an der Schuke-Orgel ein tonmalerisches Glanzlicht. Die sechsten Klassen und Instrumentalisten mit Band hatten ihren großen Auftritt mit "Seht, die gute Zeit ist nah" und dem Lied "Hoffnung ist eine Blume in der Wüste, Jesus ist in die Dunkelheit gekommen und hält, was er verspricht" aus dem Musical "Sonderbar" von Gaba Martins. Das Klarinettenensembles bestehend aus Luisa Hagen, Zoe Möbus, Rebekka Tautenhahn, Marie-Theres Puff und Hermine Stelzer, verdiente sich mit dem Marienlied "Señora Doña Maria" aus Chile ein Sonderlob, ebenso wie die Querflötenspielerinnen Johanna Lamprecht und Sophia Röstel sowie die Gitarristin Amelie Preuß mit ihrer einfühlsamen "Hirtenweise", die Wolfgang Amadeus Mozart in jungen Jahren in Noten gesetzt hatte.

Eine angenehme Überraschung und Bereicherung des weihnachtlichen Konzertabends waren die singenden Musiklehrerinnen Daniela Keudel und Denise Egri, die die Mathelehrer Wolfgang Graf und Bastian Dittmar zum Mitmachen animiert hatten. Kollegin Martina Hagen-Wunner unterstützte das Ohrwürmer-Quartett mit der Gitarre beim spanischen Volkslied "A la Nanita Nana". Mit frischen Stimmen und roten Nikolausmützen traten dann die jungen Sängerinnen Pauline Dietzel, Julia Deschan, Anna Benoit und Indira Wehr vor das Publikum, um den Song "Mary did you know" zu intonieren, unterstützt von der klasse aufspielenden Schulband der Q 12, der Dominik Döge, Nikolas Fichna, Carl-Frank Preston, Lucas Grüner, Johannes Hagen, Niklas Zartmann, Anna Fischer und Dorothea Sommermann angehören. Anschließend glänzte das Ensemble noch mit der Nummer "Shake up Christmas" von Train. Dabei stellten die Musiker ihre überdurchschnittliche Musikalität unter Beweis.

Diese kann auch die Pianistin Antonia Müller ihr Eigen nennen. Sie beeindruckte in "So wake me up" mit spielerischer Spritzigkeit und einer expressiven Intonation - und zwar mit überlegener Souveränität. Eine starke Leistung.

Das gilt auch für den Chor der Q 11 und Q 12 unter der Leitung von Denise Egri, der mit dem bekannten geistlichen Lied "Amazing Grace" Gänsehautfeeling heraufbeschwor. Auch die beiden Moderatorinnen Annika Petzold und Charlotte Meister meisterten ihre Aufgabe mit Bravour. Verdientermaßen gab es am Schluss eines wunderbaren Weihnachtskonzertes einen Riesenapplaus für alle Mitwirkenden. Blumen und ein dickes Lob von Rektor Stefan Ernst gab es noch für die Musiklehrerinnen Denise Egri, Daniela Keudel und Martina Hagen-Wunner.

Autor

Reinhold Singer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
18:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anna Fischer Feier Gymnasiasten Musiklehrer Weihnachtskonzerte Wolfgang Amadeus Mozart
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Alle Teilnehmer des P-Seminars mit (von links) Landrat Dr. Oliver Bär, Schulleiter Stefan Ernst und rechts im Bild (von links) Vorsitzender des Förderkreises, Dieter Blechschmidt, Bürgermeister Frank Stumpf, und sitzend, P-Seminar-Leiter Hans-Dieter Kropp.	Fotos: Hüttner

12.11.2018

Schüler schaffen kleines Paradies

Mit Beeten und Findlingen gestalten Gymnasiasten in Naila eine Wiese zum "Grünen Pausenhof" um. Das Projekt entsteht im P-Seminar. » mehr

Unser Bild zeigt die Gruppe am "Gebrochenen Herz" im Tien-Shan-Gebirge.	Foto: privat

16.07.2018

Gymnasiasten lernen Kirgistan kennen

Die Reise einer Gruppe des Nailaer Hochfranken-Gymnasiums fand als Teil eines Austauschprojekts statt. Der Terminplan war prall gefüllt. » mehr

Rockig ließ die neue Band der Q 11 das Sommerkonzert ausklingen. Mehr Fotos gibt es im Netz unter www.frankenpost.de . Fotos: Hüttner

12.07.2018

Gymnasiasten rocken die Aula

Ganz schön fetzig ging es zu beim Sommerkonzert des Nailaer Hochfranken-Gymnasiums. Bands, Chöre, Solisten und Instrumentalensembles begeisterten die Zuhörer. » mehr

Der Singende Kaffeetisch umrahmte das Programm musikalisch, begleitet von Roland Reuther am Akkordeon.

24.04.2018

Menschlichkeit steht im Mittelpunkt

Seit zehn Jahren besteht die Mehrgenerationen- Projektschmiede. Zur großen Feier gibt es lobende Worte und ein vielfältiges Programm. » mehr

"Wir sind dann mal weg": Sieben Tage gehen die Teilnehmer des P-Seminars mit ihrem Lehrer und Pfarrer Stephan Müller (rechts) auf Pilgerreise. Derzeit sammeln die Schüler des Hochfranken-Gymnasiums Naila fleißig Spenden. Die Traumziele ihrer Pilgerreise liegen in Frankreich oder in der Schweiz. Foto: Hüttner

23.03.2018

15 Schüler fiebern Pilgerreise entgegen

P-Seminar einmal anders: Am 16. Mai geht es für die Nailaer Gymnasiasten los. Noch ist offen, ob die Reise ins Ausland führt. » mehr

Spielfreude: Ein Teil der Streicherklasse der sechsten Jahrgangsstufe. Fotos: S. H.

19.01.2018

Bildung mit dem Bogen

In München findet die Musische Realschule Naila Beachtung. Ein Besuch betont, was musikalische Ausbildung bewirkt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weihnachtsfeier der Grundschule Naila

Weihnachtsfeier der Grundschule Naila | 12.12.2018 Naila
» 8 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 80 Bilder ansehen

Fan-Stammtisch Selber Wölfe

Fan-Stammtisch Selber Wölfe | 11.12.2018 Selb
» 44 Bilder ansehen

Autor

Reinhold Singer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
18:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".