Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Naila

Oberfränkische Waldarbeitsmeisterschaft: Fichten fällen im Wettstreit

Am Wochenende kreischen die Kettensägen: In Schwarzenbach am Wald geht es um die Oberfränkische Meisterschaft.



Der wohl spannendste Wettkampf findet hier statt: Die Teilnehmer müssen einen Baumstamm zielgenau fällen. Sandwälle fangen die Wucht ab. Das Bild zeigt (von links): Bürgermeister Reiner Feulner, Werner Peetz vom Bauamt, Initiator Ralf Kremer und Forstbetriebsleiter Fritz Maier, Chef der Forstbetriebe Nordhalben der Bayerischen Staatsforsten. Foto: Köhler
Der wohl spannendste Wettkampf findet hier statt: Die Teilnehmer müssen einen Baumstamm zielgenau fällen. Sandwälle fangen die Wucht ab. Das Bild zeigt (von links): Bürgermeister Reiner Feulner, Werner Peetz vom Bauamt, Initiator Ralf Kremer und Forstbetriebsleiter Fritz Maier, Chef der Forstbetriebe Nordhalben der Bayerischen Staatsforsten. Foto: Köhler  

Schwarzenbach am Wald - Erstaunliche Fähigkeiten im Umgang mit der Kettensäge kann man am Wochenende in Schwarzenbach am Wald bestaunen:  Wie berichtet , findet auf der Freizeitanlage an der Schützenstraße am Samstag und Sonntag jeweils ab 10 Uhr die erste Oberfränkische Waldarbeitsmeisterschaft statt. 38 Teilnehmer aus der ganzen Republik, darunter auch Weltmeister Marco Trabert, kämpfen in den Disziplinen Zielfällung, Kettenwechsel, Kombinationsschnitt, Präzisionsschnitt und Entastung um den Sieg. Das Spektakel ist eingebunden in einen allgemeinen Festbetrieb mit Speis und Trank, Ausstellungen sowie Musik mit Trinas Band am Samstag ab 19 Uhr im Festzelt. Zur Siegerehrung am Sonntag gegen 17 Uhr kommt die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Meisterschaft

Vier der fünf Disziplinen finden parallel statt, sodass jeder Besucher alles erleben kann. Lediglich die fünfte Disziplin, das Entasten, ist mit 16.30 Uhr an eine bestimmte Zeit gebunden. Gastgeber der Meisterschaft sind die Stadt Schwarzenbach am Wald und der Verein Waldarbeitermeisterschaften Bayern 1996.

—————

holzforum-schwarzenbach-wald.de

Ein solches Großereignis könne nur funktionieren, wenn viele zusammenhelfen, sagt der Schwarzenbacher Bürgermeister Reiner Feulner. So habe unter anderem der Forstbetrieb Nordhalben der Bayerischen Staatsforsten 42 Fichtenstämme für die verschiedenen Disziplinen des Wettbewerbs vorbereitet und gespendet, das Dekanat Naila habe das Nachbargrundstück zur Verfügung gestellt, die Firma Gebelein stiftete eineinhalb Meter lange Stahlhülsen, die vom Bauhof in den Boden betoniert wurden, und die Firma Simon aus Wallenfels stellt mit ihrem Schreitbagger die Fichtenstämme auf.

Die eindrucksvollen Fertigkeiten der Wettbewerbsteilnehmer sollen aber kein Selbstzweck sein, sondern auch als Rahmen dienen, um den Beruf des Forstwirts in den Blick zu rücken. So hat es Ralf Kremer, selbstständiger Forstunternehmer und Initiator der Meisterschaft, von Anfang an geplant: "Wir wollen zeigen, dass der wichtige Beruf des Forstwirts vielen Industriezweigen nutzt und aktiv zum Waldumbau beiträgt." Eigentlich hätte Ralf Kremer wegen der derzeitigen Borkenkäfer-Invasion im Frankenwald alle Hände voll zu tun. Dass er sich dennoch die Zeit nimmt, seit einer Woche auf dem Festgelände mit aufzubauen und in Zusammenarbeit mit Werner Peetz vom Bauamt einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist für ihn Herzensangelegenheit. Denn seine Branche braucht Nachwuchs, und die Meisterschaft soll dazu beitragen, junge Leute für den Beruf des Forstwirts zu begeistern.

So sieht das auch Forstbetriebsleiter Fritz Maier, Chef der Forstbetriebe Nordhalben der Bayerischen Staatsforsten: "Wir sind am Wochenende mit unseren Auszubildenden vor Ort, die mit jungen Besuchern in Kontakt treten und von ihrem Beruf erzählen können", sagt er. "Qualifizierte junge Leute finden bei uns eine große Bandbreite an Tätigkeiten und gerade unter dem Aspekt des Klimawandels ein Aufgabenfeld mit großer Zukunft."

Deshalb blickt Ralf Kremer bereits über den Wettbewerb hinaus und wünscht sich ein Aus- und Weiterbildungszentrum für Forstunternehmer und Waldbesitzer in Schwarzenbach am Wald. Die Kompetenz der Stadt in dieser Hinsicht, die unter anderem mit dem seit einem Jahrzehnt bestehenden Holzforum erreicht worden sei, müsse weiter ausgebaut werden. Auch diese Oberfränkischen Meisterschaften will Kremer in Zukunft noch toppen: "Zum Frankenwaldtag im nächsten Juni würde ich gerne die Bayerische Waldarbeitsmeisterschaft nach Schwarzenbach am Wald holen."

Autor

Manfred Köhler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 06. 2019
18:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auszubildende Beruf und Karriere Bürgermeister und Oberbürgermeister Fortbildungszentren Staatsforsten Stadt Schwarzenbach am Wald Städte Unternehmen
Schwarzenbach am Wald
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In der Disziplin Entastung kämpfen zwei Teilnehmer gegen die Zeit. Mehr Bilder von der 1. Oberfränkischen Waldarbeitsmeisterschaft gibt es im Internet unter www.frankenpost.de.	Fotos: Christine Rittweg/ Manfred Köhler

23.06.2019

Mit dem Gespür für Holz

38 Waldarbeiter kämpfen in Schwarzenbach am Wald um den Titel des Besten ihrer Zunft. Vielleicht geht es hier nächstes Jahr um den Bayern-Titel. » mehr

Aus den Händen von Bürgermeister Reiner Feulner (links) erhielt Dieter Frank die höchste Auszeichnung der Stadt. Foto: Köhler

27.01.2019

Schwarzenbach am Wald: Dieter Frank wird Ehrenbürger

Die Stadt Schwarzenbach am Wald ehrt ihren ehemaligen Bürgermeister. Der dankt allen seinen Wegbegleitern, vor allem aber seiner Familie. » mehr

Nach einem Jahr Amtszeit freut sich Bürgermeister Reiner Feulner vor allem über einen Rekord-Investitionshaushalt von rund 13 Millionen Euro für die Stadt Schwarzenbach am Wald. Foto: Christine Rittweg

05.06.2019

"Ich habe gewusst, was mich erwartet"

Seit einem Jahr ist Reiner Feulner Bürgermeister der Stadt Schwarzenbach am Wald. Der Kontakt zu den Bürgern ist ihm wichtig. » mehr

Die Stadt Schwarzenbach am Wald möchte die Bergwiesenhütte direkt an der Skipiste schnellstmöglich wieder verpachten. Foto: Christine Rittweg

11.02.2019

Stadt sucht Pächter für Bergwiesenhütte

Die bisherige Pächterin löst ihren Vertrag aus gesundheitlichen Gründen. Ein Nachfolger soll möglichst schnell anfangen. » mehr

Frankenwald

24.03.2019

Wanderer zelten im Wald

Trekking entwickelt sich zur neuen Trendsportart. Für Wanderer und Radler entstehen im Frankenwald Plätze, wo sie im Zelt übernachten können. » mehr

Für Stimmung im vollen Saal sorgten die Döbraberg-Musikanten unter der Leitung von Kapellmeister und Stadtkämmerer Guido Hohberger.

27.01.2019

Vorbilder für die Gesellschaft

Die Stadt Schwarzenbach am Wald zeichnet zum Neujahrsempfang einige verdiente Bürger aus. Die zehn Menschen setzen sich in verschiedensten Bereichen ein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 22 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1 | 17.07.2019 Hof
» 47 Bilder ansehen

Autor

Manfred Köhler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 06. 2019
18:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".