Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Naila

Von der Stille zwischen den Jahren

Der Nailaer Verein "PRöD" trifft sich zum "Zwischenlichten". Zwei junge Musikerinnen bezaubern die Gäste



"Echte Profis": Stellvertretende Vorsitzende Ilse Glaser (Mitte) bedankt sich bei den Sängerinnen Theresa (links) und Dorothee Schneider.
"Echte Profis": Stellvertretende Vorsitzende Ilse Glaser (Mitte) bedankt sich bei den Sängerinnen Theresa (links) und Dorothee Schneider.  

Naila - Die Mitglieder des Vereins der Pensionisten und Rentner des öffentlichen Dienstes, kurz "PRöD", haben sich zum "Zwischenlichten" in der Gaststätte Froschgrün getroffen. Stellvertretende Vorsitzende Ilse Glaser konnte als besondere Gäste die Musikerinnen Dorothee und Theresa Schneider aus Naila begrüßen, die die Ausgestaltung des unterhaltsamen Nachmittags übernahmen. Es gab Stollen und Kaffee.

Hauptversammlung

Die "PRöD"-Hauptversammlung

findet statt am Dienstag, 29. Januar, um 14.30 Uhr in der Gaststätte Froschgrün.


Die "Geburtstagskinder" der letzten vier Wochen wurden beglückwünscht und mit dem traditionellen Ständchen bedacht. Glück- und Segenswünsche gingen an den Vorsitzenden des Vereins und seine Ehefrau, Karl und Rita Drechsel, die an diesem Tag goldene Hochzeit feierten und deshalb nicht am Vereinsnachmittag teilnehmen konnten. Der Vorstand war am Vormittag geschlossen bei Familie Drechsel zum Gratulieren gewesen.

Vor sieben Jahren hatten sich die "PRöD"-Mitglieder erstmals zum "Zwischenlichten" getroffen: eine Feier zwischen den Jahren, zwischen Weihnachten und Neujahr. Zwischenlicht oder Zwielicht ist die Zeit zwischen Tag und Nacht, die Dämmerung zwischen Licht und Finsternis, "ejm die Zeit zwischen Finsterwern und Sixtmichnit", so die Kurzform, einst formuliert von Edith Schmidt. Oder wie der Heimatdichter Otto Knopf festgestellt hat:

"Oh bezauberndes Zwischenlichten, heute noch für jeden ein Erlebnis, der sich in der Hektik des Alltags eine Nische der Stille bereithält. Der Tag versinkt in der Dämmerung, vom Berg herab schleicht die Nacht und trägt schwere Wolken mit sich. Schatten werden lebendig, wenn die harten Konturen des hellen Tages sich auflösen und eine andere Wirklichkeit bewusst wird, die jenseits unserer Freuden, aber auch unserer Ängste einfach da ist." Es war Lebensgewohnheit unserer Vorfahren, sich beim Dämmerlicht eine Verschnaufpause vom harten Tagwerk zu gönnen. "Weiterhin eine friedliche Zeit, fröhliche, gesellige Zusammenkünfte und mehr Licht als Schatten", wünschte Ilse Glaser im Namen aller Anwesenden.

Nach einem Musikstück von J. S. Bach, der Suite Nr. 4 für Violoncello, vorgetragen von Theresa Schneider, folgte ein Vortrag von Ulrike Hagen über die Raunächte. Dorothee Schneider sang sehr einfühlsam das Halleluja. Es folgten die Geschichte vom pensionierten Dorfschullehrer, erzählt von Uli Hagen, und weitere musikalische Darbietungen. Von Dorothee Schneider kam "Gabriellas Song". Ilse Glaser las "Die Beichte" von Wilhelm Busch. Den Schlussakkord bildeten Dorothee und Theresa Schneider mit dem "Lied ohne Worte" von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Ilse Glaser dankte den jungen Musikerinnen, mit denen "echte Profis am Werk waren". Abschließendes Highlight war der gemeinsam gesungene irische Segen "Möge die Straße uns zusammenführen".

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 01. 2019
18:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Felix Mendelssohn-Bartholdy Gaststätten und Restaurants Geburtstagskinder Goldene Hochzeit Hauptversammlungen Heimatdichter Musikalische Werke und Musikstücke Musikerinnen Vereine Wilhelm Wilhelm Busch
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeister Frank Stumpf, Vorsitzender Daniel Ehrenberg und Stellvertreter Erwin Rank (von links) mit den Nachwuchsgärtnern Lilli und Tim.

25.02.2019

Stumpf blickt nachdenklich auf Nailaer Vereine

Naila - 75 Mitglieder zählt der Nailaer Obst- und Gartenbauverein und damit ein Mitglied weniger als im Vorjahr. » mehr

Auszeichnung für mehr als 40 Jahre in der Schusterfamilie (von links: Kurt Pfingst, Kassier Edgar Fischer, Guiseppe Alma, Bürgermeister Frank Stumpf, Alfred Rosenberger und Vorsitzender Hans Raithel. Foto: Faltenbacher

10.10.2018

Tradition seit 386 Jahren

Die Schuhmacher feiern ihren "Goarschdouch". Seit der Gründung 1632 kommen die Mitglieder jedes Jahr im "Grünen Baum" zusammen. » mehr

Unser Bild zeigt einige der Sponsoren am Hänger (von links) CVJM-Vorsitzender Marco Schmidt, Ulrich Arb von Arb-Kaffeeautomaten, Sven Burjakow vom gleichnamigen Malergeschäft mit den Kindern Jonas und Amelie, Inhaber Markus Karl und Birgit Wilke von ACR-Hof sowie Stefan Klimpsch vom gleichnamigen Getränkemarkt.

08.10.2018

Fußballplatz im Bausatz

Der CVJM Naila hat sich eine Street-Soccer-Anlage zugelegt. Die Anschaffung kostet den Verein nichts, Werbepartner machen das möglich. » mehr

Seit 20. August geschlossen: Das Gebäude des Traditionsrestaurants steht an der "Rittwegskreuzung", wie es im Volksmund heißt.

23.08.2018

Restaurant "Zum Rittweg" ist Geschichte

Das traditionsreiche Lokal in Naila hat seit 20. August geschlossen. Seit 2013 haben Maritta Voß und Gerhard Mitschke die Gaststätte geführt. » mehr

Die Bürgerbräu - hier eine alte Anzeige - ist jetzt das Frankenwälder Brauhaus; diese hat als einzige der Nailaer Brauereien überlebt.

20.08.2018

Nailaer Gaststätten vor 80 Jahren

Ein Einwohnerbuch des Landkreises Naila aus dem Jahr 1939 zeigt interessante historische Daten auf. So gab es erheblich mehr Gaststätten als heute. » mehr

Führungsteam: die neuen Vorsitzenden mit Simone Brendel, Tanja Knieling und Karina Einsiedel, die sich auf ihren ersten großen Einsatz bei den 26. Nailaer Kinder- und Jugendtagen freuen. Foto: Hüttner

10.07.2018

Naikj geht in die nächste Runde

Das vielseitige Programm für Kinder und Jugendliche startet am 20. Juli. Um Spaß und Action kümmert sich ein neues Team zusammen mit Vereinen und Schulen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 01. 2019
18:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".