Topthemen: Zentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauHofer Filmtage 2017Gerch

Länderspiegel

Tragödie um Bayreuther Trauerschwan

Im Schlosspark Fantaisie stirbt ein Wasservogel durch einen Hundebiss. Der langjährige Partner des Tieres frisst nicht mehr. Eine Kontaktanzeige könnte helfen.



Trauerschwäne leben paarweise und sind sehr treue Tiere. Sie bleiben ein Leben lang zusammen. Foto: Bayerische Schlösserverwaltung/dpa
Trauerschwäne leben paarweise und sind sehr treue Tiere. Sie bleiben ein Leben lang zusammen. Foto: Bayerische Schlösserverwaltung/dpa  

Bayreuth - Trauer um einen Trauerschwan: Das Tier sei nach einem Angriff durch einen Hund im Schlosspark Fantaisie in Eckersdorf im Landkreis Bayreuth verendet, teilte die Bayerische Schlösserverwaltung am Montag mit. Der Hund sei trotz Anleingebots frei herumgelaufen. Der schwarze Schwan habe seine Verletzungen nicht überlebt. Sein langjähriger Partner trauere schwer und fresse nicht mehr, sagte Cordula Mauß, Sprecherin der Bayerischen Schlösserverwaltung. Trauerschwäne, ursprünglich in Australien beheimatet, leben paarweise und sind sehr treu. "Sie bleiben ihr Leben lang zusammen."

Erst vor einem halben Jahr hatte ein Fuchs im Schlosspark Rosenau bei Coburg einen Trauerschwan getötet, der Partner blieb alleine zurück. Hier gab es inzwischen ein Happy-End: Eine Kontaktanzeige der Schlösserverwaltung, die sogar bis Großbritannien und Neuseeland Resonanz fand, war erfolgreich. Ein Züchter aus Ingolstadt hatte den passenden Partner - die tierische Liebesgeschichte endete im August glücklich. "Wir freuen uns - die beiden verstehen sich gut", sagte Mauß.

Ob für den trauenden schwarzen Schwan bei Bayreuth nun auch eine Kontaktanzeige neues Glück bringen soll, ist noch offen. Der einsame Schwan habe mit 16 Jahren immerhin schon ein "ordentliches Alter". "Wir werden uns aber um den Schwan bemühen", sagte Mauß. Nach der Anzeige für Rosenau gebe es immerhin genug Kontakte zu Besitzern schwarzer Schwäne als möglichen Partnern in der ganzen Republik.

Ob der Hundehalter zur Verantwortung gezogen wird, ist noch offen. Zunächst habe es so ausgesehen, als habe der Schwan die Attacke gut überstanden. Vermutlich habe er aber innere Verletzungen gehabt.

Um die Ansiedelung von Trauerschwänen ranken sich oft Legenden. Die schwarzen Tiere von Schloss Rosenau bei Coburg soll die britische Queen Victoria zum Zeichen der Trauer nach dem Tod ihres Ehemanns Albert in den Park gebracht haben. Der Coburger Prinz war in dem Schloss 1819 geboren worden. Im Schlosspark Fantaisie sollen die Schwäne nach dem Tod von Herzog Alexander Friedrich Wilhelm von Württemberg 1881 als Ausdruck der Trauer angesiedelt worden sein.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 11. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Friedrich Wilhelm Kontaktanzeigen Schlossparks Tragödien Trauer Wilhelm
Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Busunglück A9 Münchberg

03.07.2017

Trauer und Hilflosigkeit im Angesicht der Tragödie

Der Unglücksbus kam aus Löbau in Sachsen. In ihm saßen vornehmlich ältere Menschen aus Brandenburg und Sachsen. Der Busunternehmer ist erschüttert, kann sich die Ursache für die verheerenden Flammen nicht erklären. » mehr

Christi Degen

15.11.2017

Degen geht nach Hamburg

Die frühere Bayreuther IHK-Chefin Christi Degen (53) arbeitet künftig in Hamburg. » mehr

Zahlreiche Erkrankungen schädigen das Hirn. Mit einer neuen Software können Patienten nun alte Fähigkeiten wiedererlangen.

11.11.2017

Mit Software gegen Hirnschäden

Hirngeschädigte Patienten sollen im ländlichen Raum besser versorgt werden. Das bayerische Gesundheitsministerium fördert eine Bayreuther Studie zu diesem Thema. » mehr

Spielerisch verpackt: Kinder joggen, die Hände an einem Seil, in einer Turnhalle.

08.11.2017

Ihr Kinderlein, laufet

Das Schulsportprojekt "Lauf dich fit!" startet in seine dritte Ausgabe. Zum ersten Mal ist auch der Bezirk Oberfranken dabei. » mehr

Ein Eurofighter. Maschinen dieses Typs werden für Alarmrotten eingesetzt.

15.10.2017

Alarmrotten stehen 365 Tage im Jahr zum Einsatz bereit

Am häufigsten steigen die Jets der Luftwaffe auf, wenn der Funkkontakt zu einem zivilen Luftfahrzeug abreißt. Das war auch beim aufsehenerregenden Fall in der Region so. » mehr

Wie bei einem Trichter ziehen die Landkreise gerne über die Umlage das Geld ihrer Gemeinden ab. Doch diese Praxis könnte sich nun mit einem Rechtsstreit in Forchheim ändern.

13.10.2017

Eine Bombe für die Kreishaushalte

Das Bayreuther Verwaltungsgericht verlangt eine Einzelbewertung der Lage in jeder kreisangehörigen Gemeinde. Sonst können diese Millionen von Euro zurückfordern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag Hof

Lehrermedientag | 22.11.2017 Hof
» 80 Bilder ansehen

Blinde Date im Alten Bahnhof.JPG Hof

Blind Date im Alten Bahnhof | 18.11.2017 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Eisbären Regensburg 5:1 Selb

Selber Wölfe - Eisbären Regensburg 5:1 | 18.11.2017 Selb
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 11. 2017
00:00 Uhr



^