Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Selb

Experte soll Häuser untersuchen

Der Stadtrat folgt teilweise einem Antrag von CSU und Freien Wählern: Ein Gutachten soll die Grundlage für Kaufverhandlungen in der Jahn- und Försterstraße bilden.



Den Wert der Häuser an der Ecke Jahn- und Försterstraße will der Stadtrat von einem Experten bestimmen lassen. Foto: Florian Miedl
Den Wert der Häuser an der Ecke Jahn- und Försterstraße will der Stadtrat von einem Experten bestimmen lassen. Foto: Florian Miedl  

Selb - Auf einen Kompromiss hat sich der Selber Stadtrat bei dem Antrag von CSU und Freien Wählern zum Kauf von Häusern in der Jahn- und Försterstraße geeinigt. Die Stadtverwaltung wird in einem ersten Schritt ein Gutachten zu den Gebäuden Jahnstraße 74, 76 und 78 sowie Försterstraße 45, 47, 49 und 51 in Auftrag geben. Erst wenn konkrete Daten vorliegen, soll das Gremium über das weitere Vorgehen beraten.

In dem vom Fraktionsvorsitzenden Carsten Hentschel verlesenen Antrag forderten CSU und Freie Wähler Selb den Oberbürgermeister auf, mit den Besitzern der Gebäude Jahnstraße 66 bis 78 und Försterstraße 45 bis 51 in Kaufverhandlungen zu treten. Ziel solle sein, die Häuser nach und nach zu erwerben und sie dann mittelfristig zu sanieren oder durch Neubauten zu ersetzen.

Hentschel begründete den Antrag damit, dass in Selb nach wie vor hochwertiger und moderner Wohnraum fehle. Die angesprochene Wohnanlage habe aufgrund ihrer Lage und ihrer familienfreundlichen Anordnung eine gute Perspektive. Momentan würden die Gebäude aber nur auf niedrigstem Niveau instand gehalten, die häufig wechselnden Mieter bereiteten Probleme - und das in unmittelbarer Schulnähe.

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch gab zu, dass dieses Thema die Verwaltung seit Jahren beschäftige, wenn auch nicht in allen genannten Hausnummern. Damit brach er eine Lanze für die Eigentümer der nicht betroffenen Hausnummern. Drei Hausnummern in der Jahnstraße und vier in der Försterstraße gehören laut Pötsch allerdings einer Eigentümerin. Die Stadtverwaltung weise die Besitzerin regelmäßig auf abgelagerten Sperrmüll, nicht richtig sortierten Hausmüll oder auf abgestellte Fahrzeuge ohne Zulassung hin. Pötzsch betonte den guten Kontakt zur Eigentümerin: "Wir merken, dass die Mängel beseitigt werden."

Er selbst habe vor neun Monaten erneut Kontakt aufgenommen, um zu erfahren, ob die Besitzerin verkaufsbereit sei. Das sei aber nicht der Fall. Die Inhaberin ist nach seinen Worten mit der Vollvermietung zufrieden. Sie habe ihm gegenüber zwar anklingen lassen, dass ein Verkauf sicher eine Frage des Preises sei, die von ihr geäußerten Vorstellungen seien aber für die Stadt nicht realisierbar, sagte Pötzsch.

Grundsätzlich war auch Pötzsch der Ansicht, dass es an dieser Straßenecke eine Veränderung bräuchte, allerdings sollte die Stadt nach seiner Meinung die Immobilien erst bewerten lassen. "Wir brauchen eine Basis, um zu verhandeln." Er plädierte deswegen dafür, dass die Stadt zunächst Geld in die Hand nimmt, um die Basisdaten ermitteln zu lassen.

Dem stimmte Dr. Klaus von Stetten zu. Er führte ins Feld, dass sich Pötzsch sich längst damit befasse, diesen Brennpunkt zu entschärfen. Auch verhandle man mit einer privaten Besitzerin: "Sie wird den Preis bestimmen wollen." Deswegen benötige der Stadtrat Fakten. Wenn die Besitzerin einverstanden sei, solle ein Sachverständiger den Wert ermitteln.

Walter Wejmelka (SPD) warf einen Blick zurück. Vor einigen Jahrzehnten habe man die Immobilien auf den Markt geworfen, wobei Selb nicht die einzige Kommune gewesen sei, die so agiert habe. Die erhoffte Win-Win-Situation habe sich aber nie eingestellt. Verlierer seien die Nachbarn, das Schulzentrum, die Stadt und der Stadtrat, der die Kuh jetzt vom Eis bringen müsse. Auch Wejmelka plädierte dafür, dass sich der Stadtrat vorbereiten und eine Objektbewertung anfertigen lassen sollte.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 06. 2019
16:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Daten und Datentechnik Freie Wähler Gebäude Kaufverhandlungen Kommunalverwaltungen Käufe SPD Stadträte und Gemeinderäte Städte Ulrich Pötzsch Verkäufe Wähler
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fünf Straßen, eine Kreuzung: der Marienplatz in Selb. Das soll sich nun ändern. Nach dem Willen des Stadtrates münden (von links unten im Uhrzeigersinn) die Weißenbacher Straße, die Heine-/Vielitzer Straße, die Marienstraße, die Mühlstraße und der Papiermühlweg in einen Kreisverkehr. Foto: David Trott

24.07.2019

Marienplatz wird zum Kreisverkehr

Der Selber Stadtrat gibt grünes Licht für den Umbau im Jahr 2020. Damit will das Gremium der zukünftigen Verkehrsbelastung gerecht werden. » mehr

Die Mitglieder des Selber CSU-Ortsverbands setzen in der Kommunalpolitik auf echte Teamarbeit. Foto: pr.

17.07.2019

CSU Selb sieht für die Stadt noch viel Luft nach oben

Der Ortsverband fordert die Umsetzung der umfangreichen "Projektliste". Für die Kommunalwahl sieht er sich gerüstet. » mehr

Eine Kindergarten- und eine Krippengruppe sollen kurzfristig im Haus der Kirche der evangelischen Gemeinde in der Von-der-Tann-Straße entstehen.

06.08.2019

Mehr Plätze für die Kinderbetreuung

Im Haus der Diakonie will der Stadtrat kurzfristig eine Kindergarten- und eine Krippengruppe einrichten. Damit reagiert das Gremium auf den großen Bedarf in Selb. » mehr

Marisa Gebhardt

25.07.2019

Stadträte dürfen jetzt auch Jugendbeiräte sein

Einige Mitglieder der Jugendvertretung wollen auf Parteilisten kandidieren. Deswegen ändert der Stadtrat die Satzung, auch wenn einige Mandatsträger überrascht sind. » mehr

Höhe- und Mittelpunkt des Porzellinerfestes ist der Porzellanflohmarkt am Samstag und - in etwas verkleinerter Form - am Sonntag. Foto: Florian Miedl

31.07.2019

Porzelliner feiern am Wochenende

Am Samstag und Sonntag verwandelt sich ganz Selb wieder in einen riesigen, ganz besonderen Flohmarkt. Auch sonst ist unglaublich viel geboten. » mehr

Am 15. März 2020 wählen die Selberinnen und Selber erstmals seit 1989 Stadtrat und Oberbürgermeister gleichzeitig. Alle im Stadtrat vertretenen Parteien und Gruppierungen stellen zurzeit ihre Listen für die Kommunalwahl zusammen. Foto: Bodo Schakow/dpa

15.04.2019

Ulrich Pötzsch und viele Fragezeichen

Der amtierende Oberbürgermeister will bei der Kommunalwahl 2020 wieder antreten. Ob er einen Gegenkandidaten bekommt, ist bislang noch völlig offen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

31. Bikertreffen des MRC Langenbach mit Rocknacht

31. Bikertreffen des MRC Langenbach mit Rocknacht | 25.08.2019 Langenbach
» 230 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf | 23.08.2019 Hof
» 38 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 06. 2019
16:24 Uhr



^