Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Selb

Henkel schreibt eine Hommage an Hermannstadt

Der Selber Pfarrer liebt die Metropole Siebenbürgens. Seinen Stadtführer gibt der renommierte Kunstverlag Josef Fink heraus.



Bei der Buchübergabe in Hermannstadt: Dr. Evelin Friedrich vom Berliner Wirtschaftsministerium, Verleger Josef Fink, Bürgermeisterin Astrid Fodor, Pfarrer Dr. Jürgen Henkel sowie Präsident Franz aver Peteranderl von der Handwerkskammer München und Oberbayern. Foto: pr
Bei der Buchübergabe in Hermannstadt: Dr. Evelin Friedrich vom Berliner Wirtschaftsministerium, Verleger Josef Fink, Bürgermeisterin Astrid Fodor, Pfarrer Dr. Jürgen Henkel sowie Präsident Franz aver Peteranderl von der Handwerkskammer München und Oberbayern. Foto: pr  

Selb - Bisher waren seine Bücher meist theologischer oder religiöser Natur, wie seine beiden Werke über den orthodoxen Theologen Dumitru Staniloae oder der Band über den Islam in Rumänien. Mit seiner neuesten Buchpublikation wechselt der evangelische Pfarrer und Buchautor Dr. Jürgen Henkel aus Selb nun das Genre. So hat er jüngst im renommierten Kunstverlag Josef Fink ein Stadtporträt über Hermannstadt - rumänisch Sibiu - in Siebenbürgen veröffentlicht.

Das Werk

"Hermannstadt (Sibiu): Historisches und Heutiges aus einer siebenbürgischen Metropole" heißt das Werk von Jürgen Henkel mit Fotos von Martin Eichler. Es ist im Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg im Allgäu 2019 erschienen.


Der 80 Seiten starke Band bietet zwei ausführliche Rundgänge durch die Altstadt mit Beschreibung aller relevanten Sehenswürdigkeiten sowie vier Porträts lohnenswerter Ziele außerhalb des historischen Zentrums. Hinzu kommt eine Zeittafel, die die bewegte Stadtgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart nachzeichnet. Henkel kennt sich in Hermannstadt bestens aus, hat zehn Jahre dort gelebt - in den 90er Jahren fünf Jahre als Student und Doktorand, von 2003 bis 2008 als Leiter der Evangelischen Akademie Siebenbürgen.

Doch wie kommt der Pfarrer aus Selb dazu, ausgerechnet einen Kunstführer zu einer Stadt in Rumänien zu schreiben? Henkel erläutert: "Der Verleger Josef Fink kam auf mich zu. Sein Verlag hat über 1200 Titel veröffentlicht mit einer Millionenauflage. Ich wurde ihm als Autor empfohlen aufgrund meiner Arbeit an der Evangelischen Akademie Siebenbürgen bis 2008. Unser Ziel ist es, dass jeder mit diesem Büchlein in der Hand die Stadt erkunden kann."

Henkels Ziel: Für eine breite Leserschaft einen allgemeinverständlichen, anschaulichen und unterhaltsamen Stadtführer zu schreiben und dabei wissenschaftlichen Anspruch mit guter Lesbarkeit zu verbinden. "Die bisherigen Stadt- und Kunstführer beschränken sich zu sehr auf die Altstadt. Doch es gibt auch außerhalb des Zentrums viel zu sehen, wie etwa das Stadtviertel Neppendorf mit der Kultur der aus Österreich deportierten evangelischen Landler oder das Freilichtmuseum Astra."

Einen eigenen Stadtführer für Hermannstadt zu schreiben, war für Henkel also "eine Herausforderung, etwas Neues zu bieten." So hat er zum Beispiel auch ein Kapitel über den Bauernmarkt eingebaut, auf dem heimische Produkte von würzigem Schafskäse bis feurigem Paprika verkauft werden. Er betont: "Wer eine so geschichtsträchtige Stadt mit wertvoller historischer Bausubstanz nicht nur wie ein Museum besichtigen, sondern wirklich kennenlernen will, sollte auch von den Kneipen bis zu den Konzertsälen ins pralle Alltagsleben eintauchen."

Als Student hat Jürgen Henkel auch im historischen evangelischen Stadtpfarramt gewohnt. Dieses Gebäude und die Fenster seiner früheren Studentenbude sind auf dem Titelfoto zu sehen. Die politische, wirtschaftliche und touristische Entwicklung kennt Henkel seit 1991. "Hermannstadt ist für mich eine der schönsten Städte der Welt", fasst er seine Begeisterung zusammen.

Neben der großen Geschichte seit dem Mittelalter und der besonderen Bedeutung als jahrhundertelange Hauptstadt der Siebenbürger Sachsen hat auch die heutige moderne Großstadt mit 150 000 Einwohnern, als orthodoxe und evangelische Bischofsstadt, als Universitäts- und Kulturstadt mit Theaterbühnen und Philharmonie wie auch als Wirtschaftsstandort viel zu bieten. "Die Stadt brummt und boomt." Ich hoffe, den Zauber dieser quirligen Metropole auch gut rüberzubringen."

Wie schön die Stadt ist, machen knapp 80 eindrucksvolle Hochglanzfotos deutlich, die zumeist von dem Münchner Fotografen Martin Eichler stammen. Einige Bilder hat Henkel selbst beigesteuert. "Besonders schön war es, den alten Stadtplan aus der Habsburgerzeit von 1904 für den Druck aufzutreiben, der die Stadt noch auf Deutsch darstellt", berichtet Henkel.

Bei einer Unternehmer-Reise der Handwerkskammer München und Oberbayern nach Rumänien übergaben Verleger Josef Fink und Jürgen Henkel Oberbürgermeisterin Astrid Fodor erste Buch-Exemplare, Fodor zeigte sich sehr angetan. Begeistert waren auch Dr. Evelin Friedrich vom Berliner Bundeswirtschaftsministerium sowie Handwerkskammer-Präsident Franz Xaver Peteranderl.

Henkel plant weitere Ausflüge in das Reiseführer-Genre. "Diesen Band zu schreiben, hat richtig Spaß gemacht. Das bisherige Echo ist überwältigend positiv." Deshalb sollen weitere Stadtführer über Schäßburg, Temeswar und Kronstadt folgen.

Autor

Jürgen Henkel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
18:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Buchautorinnen und Buchautoren Bundesministerium für Wirtschaft Doktoranden Evangelische Kirche Evangelische Pfarrer Josef Fink Kunstführer Kunstverlage Pfarrer und Pastoren Studentinnen und Studenten Städte Theologinnen und Theologen Verleger
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ökumenischer Austausch in Regensburg: Kirchenpfleger Rainer Barthold, Gerhard Kardinal Müller, Pfarrer Dr. Jürgen Henkel und Dr. Christian Schaller, der stellvertretende Direktor des "Instituts Papst Benedikt VI." der Diözese Regensburg (von links), vor einer Büste des "bayerischen Papstes". Foto: pr.

27.12.2018

Bewahrer eines theologischen Schatzes

Das "Institut Papst Benedikt" in Regensburg gibt es seit zehn Jahren. Pfarrer Henkel und Kirchenpfleger Barthold aus Erkersreuth nehmen am Festakt teil. » mehr

Sie werden den Meiler eine Woche lang bewachen. Foto: Silke Meier

vor 10 Stunden

Der Meiler brennt

Eine Woche lang schwelt es auf der Häuselloh. Am Samstag wird das Meilerfest groß gefeiert. » mehr

Die Heilig-Geist-Kirche wurde 1961 geweiht.

06.06.2019

Heilig Geist feiert 50. Jubiläum

Die rasant steigende Zahl der Katholiken in Selb machte vor einem halben Jahrhundert die Gründung der Pfarrei nötig. Zeitzeugen erinnern sich daran. » mehr

Dekan Dr. Volker Pröbstl übergab bei einem Treffen in Karlsbad an Gastgeber Pfarrer Martin Zikmund ein Porzellangeschenk aus Selb. Foto: Jürgen Henkel

19.07.2018

Die Nation als theologisches Thema

Die Pfarrer des Dekanats Selb führen in Karlsbad grenzüberschreitende Dialoge. » mehr

Bei der Preisverleihung im Rathaus (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Professor Ralf Moos, Niklas Krug, Anna Lena Seibel, Professor Gerhard Fischerauer, Sebastian Gick und Kathrin Kirchmeier sowie Werner Gebhardt und Norbert Pieper von Vishay. Foto: Silke Meier

21.05.2019

Vishay-Technologiepreis an vier Studenten

Im Rathaussaal in Selb übergibt Geschäftsführer Werner Gebhardt die Auszeichnungen. Er lobt die Preisträger für ihr großes Engagement. » mehr

Mit Terrakotta ließ Renzo Piano die Fassade dieses Bürogebäudes südlich des Potsdamer Platzes in Berlin verkleiden. Foto: Hubert Link, dpa

16.05.2019

Wohin die Porzellan-Reise geht

Über neue Aufgaben für das alte Material sprechen Designer in Selb. Umwelt- und Ressourcenprobleme geben dem Weißen Gold als Ersatz für Metall und Plastik eine wichtige Rolle. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins | 16.06.2019 Wunsiedel
» 66 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Jürgen Henkel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
18:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".