Topthemen: Fall PeggyGrabung bei NailaHofer Filmtage 2018HöllentalbrückenKaufhof-PläneGerch

Selb

Mitgliedergewinne ungefährdet

Der Feuerbestattungsverein stärkt die Rücklagen. Die Sterbefall-Auszahlungen sind gedeckt. Künftig will man auch Kinder ab der Geburt aufnehmen.



Mitgliedergewinne ungefährdet
Mitgliedergewinne ungefährdet  

Selb - Die anhaltende Niedrigzinsphase stelle die Sterbekassen vor große Herausforderungen. Das machte Vorstandsvorsitzender Dieter Pöhner bei der gut besuchten Vertreterversammlung des Feuerbestattungsvereins V.V.a.G. in der Gaststätte Eisstadion deutlich. "Es wird schwieriger, den Garantiezins von 3,5 Prozent für Alt-Tarife zu erzielen", sagte er. "Die neu angelegten Kundengelder bringen weit weniger als zwei Prozent Rendite. Hochverzinsliche Anlagen aus der Vergangenheit laufen aus." Da der Verein gesetzlich verpflichtet sei, sein Vermögen sicher anzulegen, kämen Risiko-Kapitalanlagen nicht in Betracht.

Der Verein ha t, wie der Vorstandsvorsitzende weiter sagte, den Kapitalbedarf der nächsten Jahre im Rahmen eines Gutachtens ermitteln lassen. Das Ergebnis lautet: Zu einer Zinsverstärkung müssten rund sechs Millionen Euro zurückgelegt werden. Dieter Pöhner: "Dieser Kraftakt kann, nach unserer Einschätzung, nur in mehreren Schritten bewältigt werden. Aufgrund des guten Rechnungsergebnisses ist es möglich, die Rücklagen erheblich aufzustocken." Die Gewinnbeteiligung der Mitglieder von 20 Prozent auf die Vertragssumme, sei trotzdem nicht gefährdet. "Nur wenige Sterbekassen sind in der Lage, diesen Prozentsatz zu zahlen."

Den Vorschlag, den Zuschlag bis vorerst Ende des Jahres 2021 weiterzuzahlen, bedachten die Vertreter mit sehr viel Beifall und befürworteten ihn übereinstimmend. Voraussetzung für die Auszahlung ist jedoch, wie es hieß, die Erfüllung einer gewissen Wartezeit, um Missbrauch vorzubeugen. Laut Gutachten wäre eine Weiterzahlung des Gewinnzuschlags auch auf Dauer möglich. Dies sollen die Vertreter beim nächsten Gutachten entscheiden.

Geschäftsführer Günter Reul ging in seinem Lagebericht auf die gestiegenen Anforderungen nach der Datenschutz-Grundverordnung ein. Trotz des steigenden Aufwands wurden die Verwaltungskosten reduziert. Im Dreijahreszeitraum wurde, wie er sagte, der genehmigte Verwaltungskostensatz um mehr als die Hälfte unterschritten. Die Bilanzsumme habe sich auf über 28 Millionen Euro erhöht. "Die Kapitalanlagen haben rund eine Million an Erträgen abgeworfen."

Positiv sei, dass die Sterbefall-Auszahlungen durch die Mitgliedsbeiträge gedeckt werden konnten. "Dadurch war es möglich, die Kapitalerträge komplett zur Aufstockung der Rücklagen und für die Gewinnbeteiligung zu verwenden." Trotz Niedrigzinsen sehe sich der Verein in der Lage, zusätzlich zu den vertraglichen Sterbegeldzahlungen weitere Sonderleistungen im Trauerfall zu gewähren. Denn die unbelasteten Eigenmittel seien durch die Verlustrücklage in Höhe von 1,2 Millionen Euro gedeckt.

Günter Reul bezeichnet es als völlig unverständlich, dass die Todesfallabsicherung von vielen Menschen als verzichtbar angesehen würde. "Das Gegenteil ist der Fall! Bestattungskosten fallen immer an und werden generell unterschätzt." Der Verein biete einen preiswerten finanziellen Schutz und zusätzlich Hilfe bei Trauerfällen an.

Die steigenden Anforderungen setzen jedoch, wie Reul betonte, umfangreiches Fachwissen voraus. Bei der vereinseigenen Bestattungsanstalt Selb sowie den eigenen Instituten "Pietät" nehme die Fortbildung mittlerweile einen hohen Stellenwert ein. So sei im Vorjahr ein Mitarbeiter zum fachgeprüften Bestatter ausgebildet worden. Ein Kollege habe die schwierige Weiterbildung auf sich genommen und die Meisterprüfung bestanden.

"Für den Feuerbestattungsverein ist eine Fortbildung von jährlich mindestens 15 Stunden gesetzlich vorgeschrieben", erläuterte der Geschäftsführer. "Wir hoffen, dass diese Maßnahmen dazu beitragen, die Qualität unserer Leistungen stetig zu verbessern." Ab 2019 will der Verein das Angebot der Sterbekasse durch eine Satzungsänderung erweitern. "Geplant ist die Einführung einer Vollmitgliedschaft ab Geburt", sagte Reul. "Bisher war lediglich eine Kinder-Mitversicherung bis zum 14. Lebensjahr möglich. Da die Höhe der Beiträge an das Eintrittsalter gekoppelt ist, bedeutet es einen Vorteil, so früh wie möglich dem Verein beizutreten."

In der weiteren Aussprache äußerte sich der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Prell erfreut über das gute Ergebnis. Der Jahresbericht wurde daraufhin von der Versammlung ohne Beanstandungen überprüft. Gegen die Niedrigzinsen hat der Verein, wie es heißt, Vorsorge getroffen. Der Wirtschaftsprüfer hatte den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt. Die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrat durch die Delegierten erfolgte daher einstimmig und unter großem Schlussapplaus.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2018
21:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gesetz Schwangerschaft und Geburt Vereine Vermögensanlage Weiterbildung
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im November 2014 waren die Straßen des Rhonda-Slums noch voll von Plastikmüll und anderen Abfällen.

20.06.2018

Kampf gegen den Kunststoffmüll

Vermüllte Straßen gehören in Kenia der Vergangenheit an. Der Verein "Leben und lernen in Kenia" fordert die EU auf, dem Beispiel zu folgen und Plastiktüten zu verbieten. » mehr

Eine sichere Zuflucht wird das Frauenhaus in Selb auch in Zukunft bleiben. Symbolfoto: Maja Hitij/dpa

12.10.2018

"Wir lassen die Frauen nicht allein"

Elke Schlecht ist die neue Vorsitzende des Vereins "Hilfe für Frauen in Not". Sie will die erfolgreiche Arbeit mit ihrem neuen Team und ab 2019 mit der AWO fortsetzen. » mehr

Kinder halten die Welt sprichwörtlich in den Händen.

24.09.2018

Der Nachwuchs hält die Welt in Bewegung

Den Weltkindertag begeht die Porzellanstadt rund um das Jugend- und Kulturzentrum. Institutionen, Vereine und Firmen beteiligen sich am vielfältigen Programm. » mehr

Eine Augenweide waren die Feuertänzerinnen Kahira und Lina mit ihren brennenden Säbeln und den bunt leuchtenden Umhängen. Fotos: Florian Miedl

06.09.2018

Von Trommeln, Säbeln und Mittelalter-Burgen

Schon am Mittwochabend erhalten die Selber einen Vorgeschmack auf das Festival Mediaval. Der Verein "SelbKultur" bringt das Mittelalter auf den Marktplatz. » mehr

Das Bild zeigt die am Ferienprogramm teilnehmenden Kinder zusammen mit der Vorsitzenden von "Bambus-Bildung", Ulrike Schumacher (rechts), Stiftungs-Botschafterin Sibylle Klotz, Betreuerin und Bambus-Vorstandsmitglied Kerstin Müller sowie Stiftungs-Botschafterin Shirley Klotz (von links). Foto: Gisela König

27.08.2018

Spende entlastet Verein spürbar

Das Bambus-Bildung- Ferienprogramm erhält von einer Stiftung 1000 Euro, um die Kosten zu decken. Vor allem benachteiligte Kinder sollen so teilnehmen können. » mehr

Die Delegation von Leben und Lernen in Kenia mit Projektleiterin Eunice Auma, Kenneth Branda, Schulleiter in Nakuru, Udo Benker-Wienands, Dirk Klemesch, Nicholas Liavoga Uni Nairobi, Martin Wienands, Brigitte Ostrowski, und Francis Kabue, Uni Nairobi (von links). Foto: pr.

20.07.2018

Umweltfreundlich kochen mit Rinder-Exkrementen

Eine Selber Delegation unterstützt ein neues Projekt in Kenia. Drei Rinder reichen für die Versorgung einer Biogasanlage in den Ronda-Slums von Nakuru. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Ehrung

Eröffnungskonzert des Bayerischen Musikschultags in Hof | 19.10.2018
» 10 Bilder ansehen

Starkbierfest Hof

Nacht der starken Hofer | 13.10.2018 Hof
» 43 Bilder ansehen

SV Sauerhof - FC Saaletal Berg

SV Sauerhof - FC Saaletal Berg | 16.10.2018 Sauerhof
» 106 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2018
21:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".