Topthemen: KneipennachtAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Selb

Naturschutz auf gutem Weg

Im Schönwalder Stadtrat legt eine BN-Vertreterin die Halbzeitbilanz für das Schutzprojekt Schecken-falter vor. Geld dafür fließt aus zwei Ministerien.



Über die Schutzmaßnahmen für den Goldenen Scheckenfalter informiert eine Tafel in der Oststraße. Foto: Helmut Kitter
Über die Schutzmaßnahmen für den Goldenen Scheckenfalter informiert eine Tafel in der Oststraße. Foto: Helmut Kitter  

Schönwald - Naturschutz, Radwegeplanung, Bauanträge: In seiner Mai-Sitzung hatte der Schönwalder Stadtrat unter der Leitung von Bürgermeister Klaus Jaschke vieles zu besprechen und zu entscheiden.

Termine

Folgende Termine gab Bürgermeister Klaus Jaschke bekannt: Freitag, 18. Mai, 17.30 Uhr öffentliche Jugendversammlung für Zehn- bis 28-Jährige im katholischen Jugendheim. Veranstalter Jugendbeirat/Stadt Schönwald

Freitag, 18. Mai, ab 20.30 Uhr Open-Air-Kino auf dem Rathausplatz mit dem Film "Alles steht Kopf" (USA 2015); Veranstalter ist die Kolpingsfamilie.

Donnerstag, 31. Mai, 15 Uhr Schwarzbierfest auf dem Vereinsgelände; Veranstalter 1. FC Schönwald.

Sonntag, 3. Juni, 10 Uhr "Schöiwaler Radldooch" mit Start auf dem TV-Platz. Veranstalter TV Schönwald


Ganz oben auf der Tagesordnung stand die Umwelt. Seit 2015 ist auch die Stadt Schönwald an einem Projekt zum Schutz des Goldenen Scheckenfalters beteiligt, worüber Nora Sichardt vom Bund Naturschutz (BN) den Stadträten ausführlich im Rahmen einer Präsentation berichtete. Es gehe dabei nicht nur um den Erhalt dieses seltenen Schmetterlings, sondern auch um Landschaftspflege - vor allem von Feuchtwiesen sowie deren Pflanzen und Bewohnern.

Diese Maßnahme des BN Hof und des Vogtlandkreises sowie der tschechischen Agentur für Natur- und Landschaftsschutz läuft noch bis 2021 und wird von den bayerischen und sächsischen Umweltministerien sowie aus dem Bayerischen Naturschutzfonds gefördert. Wie Sichardt sagte, hat der Bund Naturschutz dazu Flächen erworben und ist dankbar, dass auch private Grundeigentümer mitmachen. Die BN-Mitarbeiterin wies auch auf die Schautafel hin, die an der Oststraße über Sinn und Zweck informiert.

Bürgermeister Klaus Jaschke dankte der Referentin für die interessante Berichterstattung zur Halbzeit des Projektes.

Ein weiterer Beratungspunkt war der Ausbau des "Perlenradwegs". Die Kosten des Bauabschnitts auf Schönwalder Gemeindegebiet - von der Gemarkungsgrenze Vielitzer Siedlung bis zur Einmündung Peuntstraße - werden auf 290 000 Euro geschätzt, wobei die Stadt eine Förderung in Höhe von 85 Prozent vom Amt für ländliche Entwicklung und dem Projektträger Jülich (Klimaschutzinitiative des Bundes) erwartet. Der Abschnitt Perlenhaus-Grünhaid war schon im Dezember beschlossen worden. Da der Radweg teilweise auch über Bahngrundstücke führt, stimmte der Stadtrat einem "Gestattungsvertrag" mit der DB Netz AG für alle im Gemeindegebiet betroffenen Flächen zu.

In den Haushaltsberatungen 2018 waren in Anbetracht der ungewissen Finanzierung Straßenausbauten zunächst zurückgestellt, Kanalsanierungen stattdessen vorgezogen worden. Dazu gehört auch die obere Bahnhofstraße von der Einmündung Feldweg bis zur Kreuzung Selber/Rehauer Straße. In der Sitzung ging es nun um die Planungskosten, wofür Angebote der Planungsgruppe Steppan vorlagen. Für den Kanal sind das 30 081 Euro, für die Wasserleitung 8795 Euro, für Vermessungen rund 3000 Euro. Der Stadtrat stimmte der Vergabe der Planungsleistungen zu.

Stadträtin Andrea Veit ergänzte, dass die Zustimmung der CSU-Fraktion nur für die Planung erfolge. Letztlich sehe es ihre Fraktion kritisch, den Kanal vor einem Ausbau dieses Bereiches der Bahnhofstraße in Angriff zu nehmen.

Bürgermeister Jaschke gab bekannt, dass die Errichtung einer Dachgaube durch Dirk Schernig, Max-Reger-Straße 10, und der Einbau eines Ferienappartements in ein bestehendes Nebengebäude durch Jürgen Reinsch, Grünhaid 4, von einer Baugenehmigung freigestellt sind.

Das gemeindliche Einvernehmen erteilte der Stadtrat für folgende Bauvorhaben: Anbau eines Büro- und Sozialtraktes mit Dialogannahme sowie Anbau einer Lackierhalle durch den Karosserie- und Lackierfachbetrieb Thumser, Oststraße 20; Terrassenüberdachung Hutschenreutherstraße 8 durch Matthias Reitmeier; Verfüllung des ehemaligen Klärteichs T4 durch die Stadt Schönwald an der Oststraße; Abbruch der Scheune, Teilabbruch der Werkstatt und Neubau von Garagen an der Rehauer Straße 4 durch Monika Thüring.

Das gemeindliche Einvernehmen und die Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans wurde folgenden Bauvorhaben erteilt: dem Neubau eines Einfamilienwohnhauses in der Ahornberger Straße 1 durch Brigitte Hofer, dem Neubau eines Einfamilienwohnhauses an der Waldsteinstraße durch Tina McNally-Brehm und Philipp Brehm, einem Wohnhausanbau in der Ahornberger Straße 26 durch Yvonne und Mario Heidel sowie dem Einfamilienwohnhausneubau mit Garage Waldstein-/Schneebergstraße durch Sara Thüring und Jens Heinrich.

Auch eine Anregung des Seniorenbeirates war Thema in der Sitzung, nämlich die Anschaffung eines Handwagens für den Friedhof, damit Pflanzen oder Gegenstände besser befördert werden können. Der Stadt lag ein Angebot für einen Wagen einschließlich Münzschloss für 356 Euro vor. Beschafft werden muss noch eine Stange zum Befestigen der Anfangskette. Als Standplatz ist die Fläche rechts neben dem Eingang gedacht. Der Stadtrat einigte sich darauf, zwei dieser Handwagen zu beschaffen.

Auf Anfrage von Stadtrat Günter Kirsch (SPD) teilte Bürgermeister Klaus Jaschke mit, dass das Schönwalder Schwimmbad am Samstag, 26. Mai, öffnet. Kirsch regte an, eine Ladestation für E-Bikes einzurichten.

Stadtrat Michael Rehwagen (SPD) erkundigte sich nach dem Stand der Errichtung der Photovoltaik-Anlage auf der ehemaligen Hausmülldeponie an der Heidestraße. Dazu informierte Bürgermeister Klaus Jaschke, dass die Übergabestation auf dem Gelände bereits aufgestellt sei und derzeit das Anschlusskabel in der Heidestraße bis zum Einspeisepunkt der ESM verlegt werde.

Autor

Helmut Kitter
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2018
17:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alles steht Kopf Anbau Bauprojekte Bürgermeister und Oberbürgermeister DB Netz AG Geld Heinrich Kolpingwerk Naturschutz Pflanzen und Pflanzenwelt SPD Stadträte und Gemeinderäte Terrassenüberdachungen Umweltministerien
95173 Schönwald
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Viel Platz für die Schönwalder: Bürgermeister Klaus Jaschke in der neuen Mitte am Denkmal für den Gestalter Dr. Hermann Gretsch. Foto: Florian Miedl

06.09.2017

Schönwald feiert die neue Mitte

Die gute Stube in der Innenstadt ist fertig. Am Samstag übergibt Bürgermeister Klaus Jaschke den schmucken Ortskern offiziell an die Bürger. Das Programm dauert bis in den Abend. » mehr

1,23 Millionen Euro hat die Stadt Schönwald für die Sanierung des Hauses Rehauer Straße 33 eingeplant. Stadträtin Ursula Tuscher hat bei der jüngsten Sitzung des Stadtrates einmal mehr diese Summe kritisch hinterfragt und eine erneute Diskussion angestoßen.	Foto: Florian Miedl

09.03.2018

Schönwald ist zwei Drittel der Schulden los

Die Stadt hat den Betrag innerhalb von drei Jahren von 9,6 auf 3,4 Millionen gesenkt. Die Stadträte sind sich aber darin einig: Es muss noch mehr investiert werden als geplant. » mehr

Der neugewählte Vorstand des Förderkreises der Evangelischen Kirchengemeinde Schönwald: Jochen Suk (Zweiter von links), bisheriger Schriftführer, ist jetzt der Vorsitzende, sein Stellvertreter bleibt Werner Volkmann (rechts). Lia Weiß ist Kassiererin und Helmut Kitter (links) der neue Schriftführer.

23.04.2018

Förderkreis mit neuem Vorstand

Der Unterstützerverein der Evangelischen Kirchengemeinde Schönwald stellt sich neu auf. Vorsitzender ist Jochen Suk. Im nächsten Jahr steht das 20. Jubiläum an. » mehr

Die zweite Schicht der Schönwalder Kolpingsfamilie beim Bierbrauen in der Kommunbräu Rehau (von rechts) Jörg Landgraf, Jonas Wich, Matthias Dietrich, Jörg Wondra, Stefan Birkner, Edgar Kempf, Werner Eisert, Jonas Merz und Robert Frenzl. Foto: pr.

18.04.2018

Brauen für den guten Zweck

Die Kolpingfamilie Schönwald ist bei der Kommunbräu in Rehau zu Gast. Die spendet die Teilnehmergebühren. » mehr

Etwas langsamer werden sich die Wasseruhren vom 1. November an drehen: Die Stadt Schönwald senkt ihren Wasserpreis.

13.10.2017

Schönwald senkt seine Wassergebühren

Der Kubikmeter kostet von November an sieben Cent weniger. Grund sind die gestiegenen Erträge und das niedrige Zinsniveau. » mehr

Bei der Besichtigung des neuen Aktivstalls (von links): die SPD-Stadträte Markus Korlek, Sonja Schuster, Bernd Hummer, Michael Rehwagen, Danny Stopp, Andreas Dötsch vom Martinshof, Günter Kirsch und Ivonne Korlek. Foto: pr.

14.11.2017

SPD besucht "Pferdeparadies"

Die Stadträte lassen sich von Andreas Dötsch den Aktivstall in Reichenbach zeigen. Er erläutert auch das Konzept der Anlage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hussitenführung in Hof

Hussitenführung in Hof | 26.05.2018
» 49 Bilder ansehen

Mallorca Party- 7one Tirschenreuth Tirschenreuth

Mallorca-Party im 7one | 20.05.2018 Tirschenreuth
» 32 Bilder ansehen

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 Kraftsdorf

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 | 20.05.2018 Kraftsdorf
» 81 Bilder ansehen

Autor

Helmut Kitter

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2018
17:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".