Lade Login-Box.
Topthemen: HitzewelleHofer Volksfest 2019Bilder vom WochenendeGerch

Selb

Perlenradweg erweitert Netz

Ab 2020 soll der von Schönwald kommende Weg die Verbindung nach Asch herstellen. Baubeginn für den Kindergarten in Erkersreuth ist bereits am 8. April.



Vom Bahnhof Selb-Plößberg kommend wird der Perlenradweg an dieser Stelle in den Bockelbergweg (rechts im Bild) abbiegen. Gleichzeitig trifft er an dieser Stelle auf den Radweg, der entlang der Christoph-Krautheim-Straße in den Rosenthal-Park führt. Foto: Florian Miedl
Vom Bahnhof Selb-Plößberg kommend wird der Perlenradweg an dieser Stelle in den Bockelbergweg (rechts im Bild) abbiegen. Gleichzeitig trifft er an dieser Stelle auf den Radweg, der entlang der Christoph-Krautheim-Straße in den Rosenthal-Park führt. Foto: Florian Miedl   » zu den Bildern

Selb - Die Ortsteile Selb-Plößberg und Erkersreuth haben in der Sitzung des Selber Stadtrates eine große Rolle gespielt. Zum einen erläuterten Bauamtsleiter Helmut Resch und Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch die Planungen für den Perlenradweg, zum anderen gab es Neuigkeiten zum neuen Kindergarten in Erkersreuth.

Immer Ärger mit dem Bahnhof

Das Gelände am Bahnhof in Selb-Plößberg macht dem Stadtrat Kopfzerbrechen. Geplant ist dort eigentlich ein Park+Ride-Platz, der auch begrünt werden soll. Wie Bauamtsleiter Helmut Resch sagte, versucht die Stadt seit eineinhalb Jahren, das Gelände von der Bahn zu kaufen. Damals habe man erstmals angefragt und diese Anfrage auch wiederholt. Die neueste Mitteilung der Bahn laute allerdings, dass in diesem Jahr nicht mehr mit einer Entscheidung zu rechnen sei. "Wir werden von unserer Seite alles für den Kauf vorbereiten, um das Gelände dann herrichten zu können", versicherte Resch. Der Bauamtsleiter erwähnte auch, dass aus dem Ortsteil im Winter mehrfach Beschwerden bei der Stadt eingegangen seien, weil das Gelände des Bahnhofes nicht anständig geräumt sei. Er verwies darauf, dass dies in die Zuständigkeit der Bahn beziehungsweise deren Subunternehmers falle.

Wie es mit dem Bahnhof weitergehe, wollte auch Niklas Schmidling aus Selb-Plößberg in der Bürgerfragestunde wissen. Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch antwortete, dass die Deutsche Bahn als Besitzer des Geländes leider zurzeit auch größere Ablagerungen von Bauschutt dulde. "Sobald wir im Besitz des Areals sind, wird sich das ändern", versprach der Oberbürgermeister. Schmidling sprach auch die Güterhalle des alten Bahnhofs an, deren Dach nach seiner Meinung schon ziemlich baufällig ist. Oberbürgermeister Pötzsch versprach, sich mit dem Besitzer in Verbindung zu setzen.


Wie Resch sagte, haben die Verhandlungen für den Ausbau des Perlenradweges zu folgendem Ergebnis geführt: Der Radweg kommt von Schönwald aus durch die Au nach Vielitz-Siedlung. Von dort führt er weiter auf der Rosenstraße und biegt in Selb-Plößberg in die Hauptstraße ab. Nach dem Bahnübergang mündet der Perlenradweg in den bestehenden Radweg, führt bergab an der Firma Zeidler & Purucker vorbei und biegt dann nach links in den Bockelbergweg ab. Über zwei Brücken gelangen die Radfahrer über die Ortsumgehung und die Bahnlinie. Westlich der Bahnlinie erreicht der Radweg die Verbindungsstraße Plößberg-Erkersreuth. Dieses letzte Stück muss neu gebaut werden. Über Wildenau und den Kirchsteig erreichen die Radler dann das Nachbarland.

Wie Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch sagte, soll es mit dem Bau 2020 losgehen. Der Weg ist nach seinen Worten eine wichtige Verbindung nicht nur nach Tschechien. Vielmehr schließt er auch an den Radweg an, der bei der Sanierung der Christoph-Krautheim-Straße entstehen und zum Rosenthal-Park führen soll.

Voran geht es auch beim Bau des neuen Erkersreuther Kindergartens. Wie Bauamtsleiter Resch sagte, soll der Baubeginn am 8. April sein. Die Baufirma sei eingewiesen. Wenn alles klappt wie geplant, könnten die Arbeiten bis April 2020 abgeschlossen sein. Mit der Gemeinde habe man auch vereinbart, sich ab Mai monatlich zu treffen.

Ein Problem allerdings gibt es: die gute Auslastung der Handwerker. Laut Resch hat die Stadt neben allen anderen Gewerken auch die Elektroarbeiten ausgeschrieben. Insgesamt zwölf Firmen seien angeschrieben worden, "wir haben aber kein einziges Angebot erhalten". Nun sollen diese Arbeiten öffentlich ausgeschrieben werden. Bei einer zweiten beschränkten Ausschreibung wären die ersten zwölf Firmen außen vor gewesen. Resch und Pötzsch appellierten an alle ortsansässigen Firmen, sich zu beteiligen. Einen zeitlichen Verzug werde es bislang noch nicht geben, "allerdings nur, wenn wir jetzt eine Firma finden".

Und auch in der Bürgersprechstunde ging es nochmal um den Ortsteil Selb-Plößberg: Niklas Schmidling regte eine Geschwindigkeitsbegrenzung in der Alten Schulstraße und zwei zusätzliche Hundekotbehälter ebenfalls in der alten Schulstraße sowie in der Bahnhofstraße an. Oberbürgermeister Pötzsch versprach, die Anregung aufzunehmen und mit der Polizei zu sprechen.

Wie es im Selber Bürgerpark weitergeht, wollte Rudolf Pruchnow (CSU/FWS) wissen. Seit dem Spatenstich für das Mehrfamilienhaus, in dem auch die Bücherei untergebracht werden soll, sei nichts mehr geschehen. Wie Resch sagte, laufen die Fachplanungen des Investors im Hintergrund, sind aber noch nicht abgeschlossen. Der Generalunternehmer habe auch Kontakt mit der Stadt. Man hoffe auf einen Baubeginn in Kürze. Oberbürgermeister Pötzsch fügte an, dass bei der Stadt parallel dazu die Planungen für die Bücherei vorangetrieben würden.
Wie die kommunale Verkehrsüberwachung laufe, wollte Erwin Benker wissen. Vor einem Jahr habe man den Vertrag zur Überwachung des ruhenden Verkehrs mit der Stadt Marktleuthen abgeschlossen. "Wie geht das jetzt weiter?" Haupt- und Rechtsamtsleiterin Nicole Abraham sagte, es habe bisher nur positive Resonanz und keinerlei Beschwerden gegeben. Der Vertrag verlängere sich automatisch und werde auch fortgeführt. Kosten entstehen der Stadt nach ihren Worten keine. OB Pötzsch sagte, der Fokus der Verkehrsüberwachung liege auf Feuerwehrzufahrten oder absolutem Halteverbot. Wie der Oberbürgermeister weiter sagte, soll eventuell auch der Gerberplatz in die Überwachung aufgenommen werden.

Beschlossen hat der Selber Stadtrat in der Sitzung auch die Fortschreibung des Haushaltskonsolidierungskonzeptes der Stadt sowie eine Anpassung der Förderrichtlinien im Leerstandsbekämpfungsprogramm. Dieses Programm läuft im Rahmen der Förderoffensive Nordbayern. Da es für private Bauherren momentan schwierig ist, Angebote von Handwerksfirmen zu finden, werden nun auch Eigenleistungen der Bauherren in den Förderrichtlinien berücksichtigt.

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 03. 2019
16:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahnhöfe Baubeginn Bauherren Büchereien Deutsche Bahn AG Happy smiley Kindergärten Polizei Radwege Ulrich Pötzsch Unternehmen Überwachung und Kontrolle
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Selb - Die Initiative "StadtLesen" kommt ins Fichtelgebirge, und zwar vom morgigen Donnerstag, 9. Mai, bis Sonntag, 12. Mai.

07.05.2019

Leselaune an der frischen Luft

Von morgen an wird ein Teil von Selb zur Bücherei unter freiem Himmel: Wer mag, kann schmökern; es locken auch Lesungen und die Junge Luisenburg. » mehr

Am Samstagabend sind wieder die Musiker der Egertaler Blaskapelle auf dem Marktplatz in Selb zu hören. Archivfoto: Silke Meier

23.05.2019

Volles Programm zum 35. Bürgerfest

Am Samstag sorgen Vereine, Organisationen und Verbände für Spiel, Spaß und Unterhaltung. Das Fest dauert von 8 Uhr bis in die tiefe Nacht. » mehr

Bunte Pop-Art bringt Goebel-Porzellan mit "Billy The Artist" in die Wohnzimmer. Zu sehen im Rosenthal-Theater.	Foto: pr.

13.06.2019

Selb steht im Zeichen des Porzellans

Am 7. Juli beginnen die "Wochen des Weißen Goldes". Den Auftakt gestalten die "Queenz of Piano". Höhepunkt ist der Flohmarkt im August. » mehr

Tief gräbt sich die Baggerschaufel in den Bürgerpark gegenüber dem Kino. Hier wird das neue Wohngebäude entstehen. Foto: Andreas Godawa

vor 11 Stunden

Im Bürgerpark klafft eine Baugrube

Lange hat es gedauert nach dem symbolischen ersten Spatenstich im Dezember; in der vergangenen Woche haben die Arbeiten für das neue Mehrfamilienhaus samt Tiefgarage, in dem auch die neue Stadtbücherei untergebracht wird... » mehr

Er fährt - und zwar ganz alleine ohne Fahrer: der Ioki in Bad Birnbach. Der autonom fahrende Bus hatte bislang nur einen leichten Zusammenstoß mit einem ausparkenden Auto. Foto: Bad Birnbach

05.04.2019

Ohne Fahrer quer durch Selb

Ein autonomer Bus, der in Selb zwischen dem Bahnhof und der Schillerstraße pendelt: für Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch ein mögliches Pilotprojekt. » mehr

Vom 25. Oktober an hat das Kino-Center Selb wieder geöffnet.

06.06.2019

Baubeginn im Kino ungewiss

Um das Lichtspielhaus selbst betreiben zu können, muss die Stadt Selb einiges ändern. Doch dafür braucht es noch Zeit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall mit Rettungswagen in Weißenstadt

Unfall mit Rettungswagen | 26.06.2019 Weißenstadt
» 27 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Andreas Godawa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 03. 2019
16:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".