Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Selb

Perlenradweg wächst Richtung Selb

Die Arbeiten haben begonnen. Von Schönwald aus geht es auf 1,5 Kilometer in die Nachbarstadt. Radler und Landwirte teilen sich die Trasse.



Gaben den Startschuss für den Bau eines Teilstücks des Perlenradwegs (von links): Sebastian Köllner, Radverkehrsbeauftragter im Landkreis Wunsiedel, Klaus Jaschke, Bürgermeister der Stadt Schönwald, Albert Vollath, Geschäftsführer im Ingenieurbüro Wolf und Zwick, Landrat Dr. Karl Döhler, Christoph Reger, Diplom-Ingenieur, Stefan Kreuzer, Oberbauleiter der Strabag, Frank Melzer von der Strabag und Ulrich Pötzsch, Oberbürgermeister der Stadt Selb. Bis Ende August soll das Teilstück fertig sein. Foto: sim
Gaben den Startschuss für den Bau eines Teilstücks des Perlenradwegs (von links): Sebastian Köllner, Radverkehrsbeauftragter im Landkreis Wunsiedel, Klaus Jaschke, Bürgermeister der Stadt Schönwald, Albert Vollath, Geschäftsführer im Ingenieurbüro Wolf und Zwick, Landrat Dr. Karl Döhler, Christoph Reger, Diplom-Ingenieur, Stefan Kreuzer, Oberbauleiter der Strabag, Frank Melzer von der Strabag und Ulrich Pötzsch, Oberbürgermeister der Stadt Selb. Bis Ende August soll das Teilstück fertig sein. Foto: sim  

Selb/Schönwald - Zwischen den Städten Schönwald und Selb entsteht ein Teilstück des Perlenradwegs. Ende August sollen die Radfahrer den Radweg nutzen können. Ob auf dem Weg zur Arbeit, für Besorgungen, zu Ämtern oder einfach so: Der Perlenradweg zwischen Schönwald und Selb kommt voran und er wird gebaut, um Menschen zu mobilisieren, lieber Rad statt Auto zu fahren.

Insgesamt hat der Perlenradweg von Oberkotzau bis zur Landesgrenze nach Tschechien eine Länge von 26,7 Kilometern. Die 1,5 Kilometer zwischen dem Stadtgebiet Schönwald und Selb-Plößberg sollen bis Ende August fertig gestellt sein. Dies haben der Schönwalder Bürgermeister Klaus Jaschke, Stefan Kreuzer, Oberbauleiter der Strabag, und Diplom-Ingenieur Albert Vollath bei einem Ortstermin am Ende der Peuntstraße, hinter dem Tennisplatz in Schönwald bekannt gegeben.

Landrat Dr. Karl Döhler erklärte, der Teilabschnitt des alltagstauglichen Radweges werde zu 50 Prozent gefördert vom Amt für ländliche Entwicklung und weitere 35 Prozent steuere das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zu. Mit der Kommunalrichtlinie werde der Radverkehr im Alltag gefördert, betonte Döhler.

Ulrich Pötzsch, Oberbürgermeister der Stadt Selb, dankte für die kommunale Zusammenarbeit auf Landkreisebene. Dies sei eine Entlastung für die Kommunen, die sich nach Abschnitten beteiligen. Das Ingenierbüro Wolf und Zwick, dessen Geschäftsführer Albert Vollath ist, koordinierte nach den Worten des Selber Oberbürgermeisters zügig. "Das ist auch ein gutes Signal für die Bevölkerung", ergänzte Jaschke und dankte besonders den Anliegern. Der Radweg wird asphaltiert, drei Meter breit und kostet 475 000 Euro. Der Radweg werde auch zukünftig von landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt. "Einen zweiten Weg hätte die Bevölkerung nicht akzeptiert", meinte Vollath und bat um gegenseitigen Respekt zwischen Radfahrern und Landwirten.

Sebastian Köllner, Radverkehrsbeauftragter im Landkreis Wunsiedel, erläuterte den Sinn der Asphaltdecke auf dem Radweg. "Dann kann bei jedem Wetter, auch bei Regen, und jeden Tag mit dem Rad gefahren werden."

Autor

Silke Meier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
17:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Landwirte und Bauern Ländergrenzen Naturschutz Radfahrer Radverkehr Radwege Strabag Städte Ulrich Pötzsch Wetter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nach dem Willen der Stadtratsmehrheit soll der Radweg nach Spielberg südlich der Staatsstraße verlaufen (Variante 2). Für die Variante 1 durch Oberweißenbach und über Steinselb votierten nur zwei Stadträte. Grafik: Stadt Selb

03.05.2019

An der Staatsstraße bis nach Spielberg

Der Radweg zu dem Selber Ortsteil soll auf direktem Weg gebaut werden. Den Grundsatzbeschluss fasst der Stadtrat gegen zwei Stimmen. » mehr

Freuen sich auf die Blühwiese: Reinhard Rasp vom Maschinenring, Landwirt Walter Ahrendt, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Stadtgärtner Thomas Frank und Udo Benker-Wienands vom Arbeitskreis "Blühendes Fichtelgebirge". Foto: sim

07.06.2019

Selb zeigt Herz für Blumen und Bienen

Die Stadt sät für Insekten eine Schauwiese an. Der Oberbürgermeister und das Bauhof-Team nehmen Umweltschutz sehr wichtig. » mehr

Bunte Pop-Art bringt Goebel-Porzellan mit "Billy The Artist" in die Wohnzimmer. Zu sehen im Rosenthal-Theater.	Foto: pr.

13.06.2019

Selb steht im Zeichen des Porzellans

Am 7. Juli beginnen die "Wochen des Weißen Goldes". Den Auftakt gestalten die "Queenz of Piano". Höhepunkt ist der Flohmarkt im August. » mehr

Galerie informiert über Pläne

06.06.2019

Galerie informiert über Pläne

In einer Info-Galerie in der Schillerstraße 1 will die Stadt Selb künftig bekannt geben, welche Projekte anstehen und wie sich der Baufortschritt entwickelt. » mehr

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch ist als Vertreter der Stadt Selb neuer Eigentümer des Kino-Centers.	Foto: sim

04.06.2019

Neue Kino-Ära in Selb

Die Stadt Selb ist Besitzer des Lichtspielhauses. Michael Thomas übergibt das Olympiatheater seines Vaters. In 37 Jahren sind haben eine Million Besucher Vieles erlebt. » mehr

Französische Kunst für Selb (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Künstlerin Liliane Bonnaud, Didier Roisné, Bürgermeister der Stadt Beaucouzé, stellvertretende Bürgermeisterin Hélène Bernugat, Christine Hippmann, Vorsitzende der Deutsch-Französischen Gesellschaft Selb und Sylvie Galorieau, Präsidentin des Städtekomitees in Beaucouzé. Foto: sim

03.06.2019

Freunde pflegen Europa ohne Grenzen

Mit einem Fest verabschiedet Selb den Besuch aus Beaucouzé. Den Austausch loben die Bürgermeister als Basis für ein geeintes Europa. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins | 16.06.2019 Wunsiedel
» 66 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Silke Meier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
17:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".